Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Maschinenbau - Ein Studium mit Zukunft!

Der Maschinenbau ist durch seine seit dem Beginn der Industrialisierung gewachsene Vielfalt und Komplexität gekennzeichnet. Ursprünglich befasste sich die Disziplin vornehmlich mit Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Betrieb, Vertrieb und Instandsetzung von Maschinen, Fahrzeugen und Anlagen. Im Zuge der wirtschaftlichen, technischen und gesellschaftlichen Entwicklung sind jedoch neue Arbeitsfelder hinzugekommen. Diese Verbinden den Maschinenbau immer stärker mit anderen Disziplinen, insbesondere der Elektrotechnik und Informatik (Mechatronik), den Naturwissenschaften, aber auch der Medizin und den Wirtschaftswissenschaften.

Maschinenbauingenieure besitzen häufig die Systemverantwortung bei der interdisziplinären Entwicklung neuer Produkte des Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbaus.

Der Maschinen- und Fahrzeugbau ist der größte industrielle Arbeitgeber in Deutschland. Deutsche Unternehmen gehören in vielen Bereichen zu den Weltmarktführern. Maschinenbauingenieure entwickeln, produzieren und vertreiben so unterschiedliche Produkte wie Straßen- und Schienenfahrzeuge, Schiffe, Fertigungsanlagen, Kraftwerke oder Geräte zur medizinischen Diagnose und Therapie.

Der starke Innovationsdruck und die positive wirtschaftliche Entwicklung der Unternehmen bewirken einen anhaltenden Bedarf an wissenschaftlich ausgebildeten Maschinenbauingenieuren. Das breit angelegte, praxisorientierte Studium bietet den Absolventinnen und Absolventen eine so hohe Flexibilität, dass sie auch in Zukunft ausgezeichnete Berufsaussichten haben werden.

Studieninhalte


In den ersten vier Semestern des Bachelor-Studiengangs Maschinenbau steht vor allem die Vermittlung von Fach-kompetenz im Vordergrund. Diese umfasst solide Kenntnisse über die mathematischen, physikalischen, werkstoff-technischen, konstruktiven und fertigungstechnischen Grundlagen des Maschinenbaus. Im weiteren Verlauf des Studiums gewinnt die Vermittlung von methodischen und auf Problemlösung gerichteten Kompetenzen an Gewicht. In projektorientierten Modulen finden die Studierenden Lösungen für komplexe Aufgabenstellungen aus der Ingenieurpraxis.

Einen ersten Einblick in die Arbeitsabläufe von Industrieunternehmen bieten die beiden Abschnitte des Industriepraktikums.

Durch die Wahl von Vertiefungsmodulen im Umfang von insgesamt 30 LP einschließlich eines Projektes haben die Studierenden die Möglichkeit, individuelle Schwerpunkte in den folgenden fachlichen Gebieten zu wählen:

  • Entwicklung und Konstruktion
  • Energie- und Umwelttechnik
  • Produktion und Logistik
  • Mechatronik
  • Schiffs- und Meerestechnik

Diese Schwerpunkte können in den weiterführenden Master-Studiengängen weiter ausgebaut und vertieft werden.

Weiterführende Studienmöglichkeiten an der Universität Rostock

  • Master Maschinenbau
  • Master Mechatronik
  • Master Schiffs- und Meerestechnik
  • Promotion nach Master-Abschluss

Zusätzliche Informationen

Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit 6 Semester

Besondere Hinweise


Grundpraktikum 8 Wochen ( Nachweis bis spätestens zu Beginn des 3. Fachsemesters)

Rostock - die Universitätsstadt am Meer

Dass sie die älteste Universität im Ostseeraum ist, ist der Uni Rostock nicht anzusehen. Hier wurde schon gelehrt und geforscht gut 75 Jahre bevor Columbus Amerika entdeckte - 1419 wurde sie bereits gegründet. In Rostock herrscht ein buntes Studentenleben, nicht zuletzt wegen des abwechslungsreichen Fächerangebotes der Universität. So trifft man auf Menschen völlig unterschiedlicher Interessen, was das Studentenleben erst so richtig spannend macht. Die vielen Neubauten, bei denen ein komplett neuer Campus für die Naturwissenschaften entstanden ist, stehen heute für die innovative Kraft und Modernität der Uni. Aber auch die niedrigen Lebenshaltungskosten (z.B. keine Studiengebühren) und die hohe Lebensqualität einer Großstadt mit unmittelbarer Nähe zum Meer sprechen für ein Studium in Rostock. Gegenwärtig studieren an der Uni Rostock etwa 15.000 Studierende, die das überdurchschnittlich breite Fächerspektrum von mehr als 70 Studiengängen bereits nutzen.

Kontakt


Universität Rostock
Allgemeine Studienberatung & Careers Service
Parkstraße 6
18057 Rostock
Tel: +49 (0) 381 498 1253
Fax: +49 (0) 381 498 1234

Studienfachberatung

Prof. Dr.-Ing. Jens Falkenstein
Universität Rostock
Lehrstuhl für Getriebe- und Antriebstechnik
Justus-von-Liebig-Weg 6
18059 Rostock, Deutschland
Telefon: +49 381 498-9121
Fax: +49 381 498-9092
E-Mail: jens.falkenstein@no-spamuni-rostock.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-454-148