Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Bachelor of Science
Umfang 180 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsbeschränkt (Uni-NC)
NC-Grenzwert (Hauptverfahren) 2,1
Grenzwert Wartesemester 6
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen nein
Fakultät Naturwissenschaftliche Fakultät III – Agrar- und Ernährungswissenschaften, Geowissenschaften und Informatik
Institut Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften

Charakteristik und Ziele

Ziel des Ein-Fach-Bachelors Ernährungswissenschaften ist eine interdisziplinäre universitäre Ausbildung in natur- und sozialwissenschaftlichen Grundlagen. Diese Grundlagen, in Kombination mit ernährungs- und lebensmittelspezifischen Methoden, bereiten auf eine berufliche Tätigkeit in Bereichen des Ernährungssektors, der Verbraucherberatung und -aufklärung, der Produktentwicklung, der Qualitätssicherung sowie im Gesundheitswesen vor.

Ausblick auf Masterstudiengänge

Der erfolgreiche Abschluss des Bachelorstudiums ist Voraussetzung für den folgenden konsekutiven Master:

  • Ernährungswissenschaften, Ein-Fach-Master (120 LP)

Darum Halle!

Modern und Grün

Kurze Wege, top ausgestattete Labore und kleine Arbeitsgruppen – ideale Voraussetzungen für das interdisziplinäre Studium der Ernährungswissenschaften auf dem Weinberg-Campus in Halle. Kurze Wege haben die Studierenden übrigens nicht nur zu dem in direkter Nachbarschaft angesiedelten Institut für Chemie, das am Studium maßgeblich beteiligt ist, sondern auch zur angrenzenden Heide und zur nahegelegenen Peißnitzinsel: Oasen für ein Päuschen zwischendurch. Und bis ins Zentrum der Stadt dauert es keine 15 Minuten.

Akkreditierung

Der Bachelor-Studiengang Ernährungswissenschaften ist akkreditiert. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Akkreditierungsrats.

Berufsperspektiven

Grundlegende Kenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens und wissenschaftlich fundierte Urteilsfähigkeit in den Ernährungswissenschaften befähigen für folgende Berufsfelder:

  • Beratung, Aufklärung, Prävention und Öffentlichkeitsarbeit in allen Bereichen des Ernährungssektors
  • Administrative Tätigkeiten und Qualitätssicherung im lebensmittelproduzierenden Gewerbe
  • Gesundheitseinrichtungen (Krankenhäuser, Kureinrichtungen u. ä.)
  • Produktentwicklung, -innovation und Marketing in der Lebensmittelindustrie

Struktur des Studiums

Ein-Fach-Bachelor (180 LP)

  • Module des Studienfaches (150 LP)
  • Allgemeine Schlüsselqualifikationen (10 LP)
  • Praktikum (10 LP)
  • Bachelorarbeit (10 LP)

Erläuterungen

LP= Leistungspunkte:

Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entspricht das 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Haus- und Projektarbeiten.

Module:

Module bilden die Bausteine eines Studienprogramms. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Selbststudium, Projektarbeit etc.). Das Volumen der Module (ausgedrückt in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Studieninhalt

Modulübersicht Ernährungswissenschaften 180 LP

Modulbezeichnung LP empf.
Sem.
ASQ I und II 5/5 1./4.
Praktikum 10 ab 3.
Bachelorarbeit 10 6.
Pflichtmodule (140 LP)    
Anatomie und Mikroskopische Anatomie 5 1.
Einführung in die Ernährungslehre des Menschen 5 1.
Humanbiologie 5 1.
Ökonomik des Agrar- und Ernährungssektors 5 1.
Allgemeine, Anorganische und Organische Chemie im Nebenfach 10 1.u.2.
Experimentalphysik 5 2.
Marketing & Märkte der Ernährungswirtschaft 5 2.
Mathematik und Biometrie I 5 2.
Anatomie 5 2.u.3.
Erzeugung und Qualitätsbewertung tierischer Produkte 5 2.u.3.
Humanernährung 5 3.
Warenkunde 5 3.
Biochemie 10 3.u.4.
Ernährungsphysiologie 10 3.u.4.
Physiologie für Ernährungswissenschaftler 10 3.u.4.
Alternative Ernährungsformen und Diätetik 5 4.
Einführung in die Ernährungsforschung 5 4.
Erzeugung und Qualitätsbewertung pflanzlicher Produkte 5 4.
Lebensmittelhygiene und -mikrobiologie 5 5.
Lebensmittelchemie 10 5.u.6.
Lebensmittelrecht 5 5.u.6.
Pathophysiologie und Pathogenese ernährungsabhängiger Krankheiten 5 5.u.6.
Biochemie und Pathobiochemie der Ernährung 5 6.
Wahlpflichtmodule (10 LP)    

Einführung in die Betriebslehre der Agrar- und Ernährungswirtschaft

5 5.
Einführung in die Molekularbiologie und molekularbiologische Methoden für Agrar- und Ernährungswissenschaften 5 5.

Qualität und Sicherheit pflanzlicher Nahrungsmittel

5 5.
Umwelt- und Ressourcenökonomik 5 5.

Einführung in die Toxikologie

5 6.
Grundlagen der Allgemeinen Psychologie 5 6.

Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ)

Zu den Allgemeinen Schlüsselqualifikationen zählen Präsentations- und Sprachenkenntnisse sowie schriftliche, mündliche soziale und/oder interkulturelle Kompetenzen, Kompetenzen also, die den späteren Berufseinstieg unterstützen sollen (www.asq.uni-halle.de).

Bachelorarbeit

Die Bachelorarbeit ist obligatorisch und bildet ein eigenes Modul im Umfang von 10 LP. Näheres regelt die für den Studiengang gültige Studien- und Prüfungsordnung.

Studienabschluss

Bachelor of Science (B.Sc.)

Praktika

Ein berufsfeldbezogenes Praktikum mit einer Dauer von 8 Wochen komplettiert das Studium und ist als ein eigenständiges Modul mit einem Anteil von 10 Leistungspunkten in die Ausbildung integriert. Das Praktikum ist ab Ende des 3. Fachsemesters innerhalb der vorlesungsfreien Zeit zu absolvieren. Näheres regelt die Praktikumsordnung.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Bewerbung/Einschreibung

Der Ein-Fach-Bachelor Ernährungswissenschaften 180 LP ist zurzeit zulassungsbeschränkt (Uni-NC).

  • Bewerber mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung bewerben sich bitte bis 15.7. an der Universität.
  • Bewerber mit ausländischem Zeugnis bewerben sich bitte bis zum 30.6. über www.uni-assist.de.

Ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (Uni-NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) ist, entscheidet die Uni Halle zu jedem Wintersemester neu. Jeweils ab Mai des Jahres wird die aktuelle Festlegung für das kommende Wintersemester an dieser Stelle (siehe auch Allgemeine Informationen) veröffentlicht.

 

 

Studienprofil-347-2369-268925

 

Themenpartner