Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© Uni Halle-Wittenberg
Auf dem Uniplatz kann man sich entspannen.
Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Hochschule meldet sich bei Dir.
 
Name
E-Mail
Letzter Abschluss
Nationalität
 

Wirtschaftsmathematik (M.Sc.)

Allgemeine Informationen

Name des Studienfachs: Wirtschaftsmathematik
Abschluss: Master of Science (M.Sc.), Master (120 LP)
Umfang: 120 LP
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Studiengebühren: keine
Zugang: zulassungsfrei (freie Einschreibung)

Studieren ohne Abitur: Nein

Spezifische Zugangsvoraussetzungen: Ja. [ mehr... ]

Fakultät: Naturwissenschaftliche Fakultät II - Chemie, Physik und Mathematik

Institut: Institut für Mathematik

Charakteristik und Ziele des Master-Studienprogramms
Wirtschaftsmathematik mit 120 Leistungspunkten

Der Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik richtet sich an Bachelorabsolventen der Wirtschaftsmathematik. Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik sind konsekutiv, also zeitlich nacheinander folgende und inhaltlich aufeinander aufbauende Studiengänge.

Das Masterstudium dient der fachlichen Vertiefung und Spezialisierung in den Fächern Mathematik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik. Dabei werden die Studentinnen und Studenten verstärkt zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten geführt.

Ein erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium soll befähigen

  • zu eigenverantwortlicher mathematischer Tätigkeit in Industrie und Wirtschaft,
  • zur Leitung von Projekten, in denen es um Analysieren, Modellieren und Lösen von wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Problemen geht,
  • zu Planungs-, Entwicklungs- und Forschungsaufgaben in wissenschaftlichen und öffentlichen Institutionen,
  • zur Tätigkeit als wissenschaftliche/r Assistentin bzw. Assistent oder wissenschaftliche/r Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter an einer Universität,
  • zum Zugang zu einer Promotion.

Weitere Informationen zum Studium: http://studieninfo.mathematik.uni-halle.de/

Wirtschaftswissenschaften

In den Wirtschaftswissenschaften sind Module im Umfang von mindestens 30 LP zu absolvieren, in denen die Grundlagen dieses Fachs bereitgestellt werden.

Studienabschluss

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums wird von der Naturwissenschaftlichen Fakultät II der akademische Grad Master of Science (M.Sc.) verliehen.

Berufsfelder

In der modernen Gesellschaft ist die Mathematik überall anzutreffen. Wirtschaftsmathematiker sind beispielsweise beratend bei komplizierten und komplexen unternehmerischen Entscheidungen tätig.
Ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt ist die Erarbeitung mathematischer Modelle bzw. die Simulation wirtschaftlicher Fragestellungen. Dabei sind u.a. Fragen der Optimierung betrieblicher Abläufe von Bedeutung (Standortplanung, Reduktion des Energieverbrauchs, Lenkung von Verkehrsströmen usw.). Für die gesamte Gesellschaft immer wichtiger wird der Umweltschutz. In diesem Zusammenhang treten vielfältige und sehr komplexe Probleme auf, die mathematisch zu analysieren sind, um brauchbare Lösungsansätze zu erarbeiten.

Natürlich kommen auch alle für den Bachelor Wirtschaftsmathematik erwähnten Berufsfelder, wie Marktforschung, Marktanalysen, Controlling, Risk Management, Einsatz in Unternehmensberatungen und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Betracht.

Praxiskontakte werden durch die vom Institut für Mathematik angebotenen Veranstaltungen zur Berufserkundung sowie weitere Absolventenkontakte gefördert.

Studienvoraussetzungen

Das Studienprogramm wendet sich vor allem an Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsmathematik.

In den Masterstudiengang kann nur eingeschrieben werden, wer

  1. den Bachelor im konsekutiven Bachelor-Master-Studiengang Wirtschaftsmathematik oder einen mindestens gleichwertigen, berufsbefähigenden Hochschulabschluss hat und dabei mindestens die Abschlussnote 3.0 erzielt hat.
    Ersatzweise kann die Zulassung von einer abzulegenden Eignungsprüfung oder von zusätzlichen Leistungsnachweisen und Modulprüfungen aus dem Bachelor-Studiengang abhängig gemacht werden.
  2. einen Master-Studiengang Wirtschaftsmathematik oder einen verwandten universitären Studiengang nicht "endgültig nicht bestanden“ hat;
  3. einen „Transcript of Records“ über die bestandenen Module des Bachelor-Studiums oder ein als gleichwertig anzuerkennendes Dokument mit der Bewerbung vorlegt.

In Zweifelsfällen entscheidet der Studien- und Prüfungsausschuss.

Bewerbungs- und Zulassungsverfahren

Die Entscheidung über eine Zulassungsbeschränkung (Uni-NC) wird zu jedem Wintersemester neu getroffen.

Der Studiengang M.Sc. Wirtschaftsmathematik unterliegt zur Zeit keiner Zulassungsbeschränkung (ohne NC).

Bewerbungsfrist: 31.08.

Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis zum 30.4. über www.uni-assist.de.

Die aktuellen und detaillierten Hinweise zur Bewerbung entnehmen Sie bitte ab April den Bewerberseiten der Universität im Internet. Siehe Link im nebenstehenden grünen Feld.

Studienbeginn

Studienbeginn ist i.d.R. im Wintersemester. Auf Antrag beim Studien- und Prüfungsausschuss kann ausnahmsweise auch der Studienbeginn zum Sommersemester erfolgen.

Regelstudienzeit

4 Semester

Struktur und Inhalt des Studiums

Im Masterstudium sind mindestens 120 LP zu erwerben, die sich wie folgt aufteilen:

  1. Master-Vertiefung Wirtschaftsmathematik I (20 LP),
  2. Master-Vertiefung Wirtschaftsmathematik II (20 LP),
  3. Spezialisierungsmodul Wirtschaftsmathematik (10 LP)
  4. Wahlpflichtmodule Wirtschaftswissenschaften (30 LP)
  5. Wahlpflichtmodule Informatik (10 LP)
  6. Master-Arbeit (30 LP).

Das Modul Master-Vertiefung Wirtschaftsmathematik I beinhaltet die Vorlesung Funktionalanalysis, ein Fachseminar sowie eine Vertiefung aus den Bereichen Algebra/ Zahlentheorie, Geometrie oder Analysis.

Das Modul Master-Vertiefung Wirtschaftsmathematik II enthält die Vorlesung Stochastische Prozesse sowie Vertiefungen aus den Bereichen Numerik, Wissenschaftliches Rechnen, Optimierung oder Stochastik.

Das Spezialisierungsmodul dient der Vermittlung von Kompetenzen für die Master-Arbeit und enthält neben einer vorbereitenden Spezialvorlesung ein Fachseminar, ein Praktikum oder einen Reading Course.

Es sollen 30 LP aus Modulen der Wirtschaftswissenschaften erworben werden.

Die Master-Arbeit ist auf dem Gebiet einer der gewählten Vertiefungen anzufertigen, der Arbeitsaufwand dafür entspricht 30 LP.

Alle Module mit Ausnahme der Informatikmodule werden benotet.

Übersicht über die Module

Die Kriterien für das erfolgreiche Absolvieren des Moduls sind in der jeweiligen Modulbeschreibung festgelegt. Die folgende Tabelle ist nur eine Empfehlung und würde im Erfolgsfall zum Abschluss nach 4 Semestern führen.

Modultitel (SWS)

LP

Modulleistung

Empf. Semester

Master-Vertiefung Wirtschaftsmathematik I

20

Mündliche Prüfung

1.

Master-Vertiefung

Wirtschaftsmathematik II

20

Mündliche Prüfung

1.

Spezialisierungsmodul

Wirtschaftsmathematik

10

Mündliche Prüfung

3.

Informatik

10

Mündliche/ schriftliche Prüfung

1., 2.

Wirtschaftswissenschaften

30

1.- 3.

Master-Arbeit (Wirtschaftsmathematik)

30

Masterarbeit, mündl. Prüfung

4.

Die Master-Arbeit

Eine Master-Arbeit ist obligatorisch, sie bildet zusammen mit einer mündlichen Leistung ein Modul im Umfang von 30 LP. Zur Master-Arbeit kann zugelassen werden, wer bereits Module im Gesamtumfang von mindestens 60 LP erfolgreich absolviert hat. Das Thema der Master-Arbeit wird über den Studien- und Prüfungssausschuss ausgegeben und von einer durch den Studien- und Prüfungsausschuss bestellten Prüferin oder einem Prüfer betreut. Die Zeit von der Ausgabe des Themas bis zur Abgabe der Arbeit beträgt sechs Monate. In der mündlichen Verteidigung soll die oder der Studierende zeigen, dass sie oder er die Arbeitsergebnisse aus der Master-Arbeit darzustellen und einzuordnen weiß, sowie diese im Gespräch problembezogen diskutieren und vertiefen kann.

Fachstudienberater

Bitte wenden Sie sich mit Fragen zu Einzelheiten des Studieninhalts und -ablaufs sowie zur Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen direkt an die Fachstudienberatung des Institutes.

Kontakt

Dr. Hans-Georg Rackwitz

Institut für Mathematik
Theodor-Lieser-Str. 5
Raum 1.26.0
06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24608

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Mathematik
06099 Halle (Saale)

Zuständiges Prüfungsamt

Kontakt

Kerstin Baranowski

Studiendekanat der Naturwissenschaftlichen Fakultät II
Von-Dackelmann-Platz 3
Raum 1.42/1.43
06120 Halle

Telefon: 0345 55-25600/1
Telefax: 0345 5527223

Sprechzeiten:
Di: 10:30 bis 11:30Uhr und 13:30 und 16Uhr
Mi: 13:30 bis 16Uhr
Do:10:30 bis 11:30Uhr und 13:30 bis 16Uhr

Kontakt

Dr. Kerstin Brennecke

Studiendekanat der Naturwissenschaftlichen Fakultät II
Von-Dankelmann-Platz 3
Raum 1.44
06120 Halle

Telefon: 0345 55-25602
Telefax: 0345 55-27223

Sprechzeiten:
Di: 10:30 bis 11:30Uhr und 13:30 und 16Uhr
Mi: 13:30 bis 16Uhr
Do:10:30 bis 11:30Uhr und 13:30 bis 16Uhr

Kontakt

Karin Klaube

Studiendekanat der Naturwissenschaftlichen Fakultät II
Von-Danckelmann-Platz 3
Raum 1.42/1.43
06120 Halle/Saale

Telefon: 0345 55-25600
Telefax: 0345 55-27223

Sprechzeiten:
Di: 10:30-11:30 Uhr und 13:30-16:00 Uhr
Mi: 13:30-16:00 Uhr
Do: 10:30-11:30 Uhr und 13:30-16:00 Uhr

 

 

Studienprofil-347-240-267020

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.