Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© Uni Halle-Wittenberg
Auf dem Uniplatz kann man sich entspannen.
Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Hochschule meldet sich bei Dir.
 
Name
E-Mail
Letzter Abschluss
Nationalität
 

Medizinische Physik (M.Sc.)

Allgemeine Informationen

Name des Studienfachs: Medizinische Physik
Abschluss: Master of Science (M.Sc.), Master (120 LP)
Umfang: 120 LP
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Studiengebühren: keine
Zugang: zulassungsbeschränkt, Uni-NC

Studieren ohne Abitur: Nein

Spezifische Zugangsvoraussetzungen: Ja. [ mehr... ]

Fakultät: Naturwissenschaftliche Fakultät II - Chemie, Physik und Mathematik

Institut: Institut für Physik

Charakteristik und Ziele des Master-Studiengangs Medizinische Physik mit 120 Leistungspunkten (LP)

Der konsekutive Masterstudiengang in Medizinischer Physik bietet eine forschungsorientierte Ausbildung in Physik mit einer medizin-physikalischen Vertiefung in den Bereichen:

  • Biophysik
  • Physikalische Grundlagen der Medizintechnik
  • Strahlenphysik, Dosimetrie, Strahlenschutz und Nuklearmedizin
  • Medizinische Bildgebung und Optik

Durch die Integration medizinischer Fächer in den Studiengang Medizinische Physik (Bachelor und Master) werden wesentliche, für eine spätere Anerkenntnis als Medizinphysiker notwendige, Ausbildungsinhalte bereits während des Studiums vermittelt.

Siehe auch: http://www.dgmp.de/de-DE/16/weiterbildungsordnung-der-dgmp

Weiter Informationen zum Studium: http://studieninfo.physik.uni-halle.de/ und http://www.natfak2.uni-halle.de/studium/

Studienabschluss

Master of Science in Medizinischer Physik (M.Sc.)

Forschung

Die Forschungsschwerpunkte des Institutes liegen im Bereich der Physik der kondensierten Materie. Es existiert eine enge Zusammenarbeit mit den Instituten für Chemie und für Mathematik sowie den benachbarten außeruniversitären Forschungseinrichtungen, dem Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik und dem Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik.

Das hohe Niveau der Forschung in Halle im Bereich der Physik und Chemie der kondensierten Materie äußert sich durch die öffentliche Förderung einer Reihe extern begutachteter Forschungsverbünde:

  • SFB TRR 102 (seit 2011): "Polymere unter Zwangsbedingungen: eingeschränkte und kontrollierte molekulare Ordnung und Beweglichkeit"
  • SFB 762: „Funktionale oxidische Grenzflächen“
  • NANO-IMPRS: International Max Planck Research School for Science and Technology of Nanostructures
  • Graduiertenkolleg 1026: „Conformational Transitions in Macromolecular Interaction“
  • Zentrum für Innovationskompetenz Sili nano
  • Zentrum für Innovationskompetenz HALO mem
  • Exzellenz-Netzwerk: „Nanostrukturierte Materialien“

Für weitere Informationen siehe auch http://www.physik.uni-halle.de

Arbeitsfelder

Physikerinnen und Physiker trifft man in vielen Bereichen der Industrie und Wirtschaft, die besondere Ansprüche an analytische und systematische Fähigkeiten stellen. So arbeiten Physiker und Physikerinnen in der Grundlagen- und Industrieforschung, in der anwendungsbezogenen Entwicklung, an Planungs- und Prüfungsaufgaben in Industrie und Verwaltung, in Beratung und im Vertrieb, aber auch im Bereich der Softwareindustrie oder im Bankwesen. Natürlich bildet ein Physikstudium auch die Grundlage für eine Tätigkeit im Bereich der Lehre in Schule und Hochschule.

Die Studiengänge in Medizinischer Physik bereiten insbesondere für eine Tätigkeit als Medizinphysik-Experte in der klinischen Praxis oder in der medizin-physikalischen Forschung vor (siehe auch http://www.dgmp.de). Unser konsekutiver Bachelor-/Masterstudiengang ist von der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik als Zugang für die Berufsanerkennung zertifiziert.

Der Masterabschluss entspricht dem bisherigen Diplom und qualifiziert zum Berufseinstieg in den oben genannten Bereich. Eine anschließende Promotion ist möglich.

Studienvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes, qualifiziertes Bachelorstudium in Medizinischer Physik oder äquivalenter Abschluss.
  • Englischkenntnisse auf Abiturniveau, alternativ nachgewiesen durch Testergebnisse entsprechend UNIcert II oder TOEFL mit 570 Punkten (paper-based) oder 230 Punkten (computer-based)

Über die Zulassungsvoraussetzungen entscheidet der Studien- und Prüfungsausschuss

Bewerbungs- und Zulassungsverfahren

Zurzeit unterliegt der Masterstudiengang Medizinische Physik einer universitätsinternen Zulassungsbeschränkung (Uni-NC).

Die Bewerbung muss bis zum 15.07., für ausländische Bewerber bis zum 30.04., erfolgen. Genaue Informationen unter:

http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de/bewerbung

Studienbeginn

Jeweils zum Wintersemester.

Regelstudienzeit

4 Semester

Struktur des Studiums

Abschlussarbeit (30 LP)
Module des Studiengangs (90 LP)

Studieninhalt

Modultitel LP Modulleistung Semester
Experimentalphysik M 10 mündl. Prüfung 1.
Biophysik 7 mündl. Prüfung 1.
Optik und Bildgebende Verfahren 10 Klausur 1.
Medizinische Technik 5 Klausur 1.
Strahlenphysik und Strahlenmedizin 13 mündl. Prüfung 1.
Orientierungspraktikum Master 5 Lehrforschungsbericht 2.
Fachliche Spezialisierung 10 Seminarvortrag 3.
Methodenkenntnis und Projektplanung 20 Lehrforschungsbericht 3.
Wahlpflichtmodule Physik 10 s. Modulbeschreibung ab 1.
Masterarbeit 30 Masterarbeit; Kolloquium 4.

Erläuterungen

LP = Leistungspunkte:
Ein Leistungspunkt entspricht einem mittleren Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entspricht das 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Haus- und Projektarbeiten.

Module:
Module bilden die Bausteine eines Studiengangs. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Laborpraktika, Projektseminar, Selbststudium, Projektarbeit etc.). Das Volumen der Module (in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Praktika

Ein externes Praktikum (Umfang 5 LP) kann in den Studiengang integriert werden (Orientierungspraktikum).

Fachspezifische Schlüsselqualifikationen

Fachspezifische Schlüsselqualifikationen wie

  • Präsentation wissenschaftlicher Sachverhalte
  • Umgang mit wissenschaftlicher Literatur
  • Erstellen wissenschaftlicher Texte
  • Computergestützte Steuerung von Experimenten und Auswertung experimenteller Daten

werden im Rahmen der Module des Studienfachs vermittelt.

Modulleistungen als Voraussetzungen für den Studienabschluss

Schriftliche oder mündliche Prüfungen, Praktikumsprotokolle, Seminarvorträge, Lehrforschungsberichte, Master-Arbeit (mit Kolloquium)

Die Master-Arbeit (Master-Thesis)

Das zweite forschungsorientierte Jahr des Studiengangs wird mit einer sechsmonatigen Masterarbeit abgeschlossen. Hierbei wird ein Teilproblem aus einem wissenschaftlichen Forschungsprojekt selbständig, aber unter Anleitung bearbeitet. Die Masterarbeit wird schriftlich verfasst und in einem Kolloquium verteidigt.

Besonderheiten des Studienganges

Durch die Integration medizinischer Fächer in den Studiengang Medizinische Physik (Bachelor und Master) werden wesentliche, für eine spätere Anerkenntnis als Medizinphysiker notwendige, Ausbildungsinhalte bereits während des Studiums vermittelt.

Siehe auch:

http://www.dgmp.de/de-DE/16/weiterbildungsordnung-der-dgmp

Fachstudienberater

Bitte wenden Sie sich mit Fragen zu Einzelheiten des Studieninhalts und -ablaufs sowie zur Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen direkt an die Fachstudienberatung des Institutes.

Kontakt

Prof. Dr. Detlef Reichert

Institut für Physik
Betty-Heimann-Str. 7
Raum 202
06120 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-28552
Telefax: 0345 55-27161

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Physik
06099 Halle (Saale)

Zuständiges Prüfungsamt

Kontakt

Kerstin Baranowski

Studiendekanat der Naturwissenschaftlichen Fakultät II
Von-Dackelmann-Platz 3
Raum 1.42/1.43
06120 Halle

Telefon: 0345 55-25600/1
Telefax: 0345 5527223

Sprechzeiten:
Di: 10:30 bis 11:30Uhr und 13:30 und 16Uhr
Mi: 13:30 bis 16Uhr
Do:10:30 bis 11:30Uhr und 13:30 bis 16Uhr

Kontakt

Dr. Kerstin Brennecke

Studiendekanat der Naturwissenschaftlichen Fakultät II
Von-Dankelmann-Platz 3
Raum 1.44
06120 Halle

Telefon: 0345 55-25602
Telefax: 0345 55-27223

Sprechzeiten:
Di: 10:30 bis 11:30Uhr und 13:30 und 16Uhr
Mi: 13:30 bis 16Uhr
Do:10:30 bis 11:30Uhr und 13:30 bis 16Uhr

Kontakt

Karin Klaube

Studiendekanat der Naturwissenschaftlichen Fakultät II
Von-Danckelmann-Platz 3
Raum 1.42/1.43
06120 Halle/Saale

Telefon: 0345 55-25600
Telefax: 0345 55-27223

Sprechzeiten:
Di: 10:30-11:30 Uhr und 13:30-16:00 Uhr
Mi: 13:30-16:00 Uhr
Do: 10:30-11:30 Uhr und 13:30-16:00 Uhr

 

 

Studienprofil-347-1080-266947

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.