Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Bachelor of Arts
Umfang 90 LP
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife ja (Details)
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen nein
Fakultät Philosophische Fakultät I – Sozialwissenschaften und Historische Kulturwissenschaften
Institut Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas

Charakteristik und Ziele

Ziele

Ziel des Bachelorstudiums der Kunstgeschichte ist es, die Studierenden mit den Erkenntnissen der kunstgeschichtlichen Forschung, ihrer Methoden und Anwendungen vertraut zu machen. Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, das während des Studiums erworbene Wissen auf professionelle Weise im Spektrum der Kulturwissenschaften anzuwenden. Nach erfolgreicher Qualifikation kann an das Bachelorstudium ein weiterführendes vertiefendes Masterstudium der Kunstgeschichte angeschlossen werden.

Lehrinhalte

Das Bachelorstudium der Kunstgeschichte vermittelt Grundkompetenzen im Umgang mit Kunstwerken aus der Zeit des Frühmittelalters bis zur Gegenwart. Hierunter sind insbesondere Fertigkeiten bei der Analyse und Interpretation kunsthistorischer Gegenstände in Hinblick auf Herkunft, Form, Inhalt und Bedeutung zu verstehen. Darüber hinaus vermittelt das Bachelorstudium fachspezifische (FSQ) und allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ), die die Studierenden befähigen, ihr Fachwissen in Hinblick auf wissenschaftliche, soziale oder ethische Fragen kritisch einzuschätzen und beispielsweise einer interessierten Öffentlichkeit zu vermitteln.

Das Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas

Die hallesche Kunstgeschichte blickt auf eine über 100jährige Geschichte zurück und wurde 2006 mit dem Institut für Prähistorische Archäologie und der Professur für Klassische Archäologie zum Institut für Kunstgeschichte und Archäologien verbunden. Fachübergreifend kooperiert das Institut mit den lokalen Sammlungen und ist eingebunden in das Netzwerk der Kulturwissenschaften der Martin-Luther-Universität, dem Netzwerk Cultural Heritage. Heute lehren das Fach Kunstgeschichte in seiner gesamten Breite drei ordentliche und eine außerplanmäßige Professur sowie drei wissenschaftliche Mitarbeiter.

Struktur des Studiums

 Zwei-Fach-Bachelor (90/ 90 LP) - 6-semestrig

  • Zwei gleichwertige Studienfächer mit jeweils 90 LP
  • Die Studierenden können sich am Ende des Studiums entscheiden, in welchem der beiden Studienfächer sie ihre Bachelorarbeit anfertigen

Module des Studienprogrammes Kunstgeschichte (90 LP)

Module des Studien-programmes 2  (90 LP)

 Erläuterungen:

Module: Module stellen die Bausteine eines Studienprogramms dar und sind in sich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten, die in der Regel aus zwei Veranstaltungen bestehen. Module bilden sich aus verschiedenen Lehr- und Lernformen (Vorlesung, Seminar, Übung etc.) Der Umfang des Moduls bestimmt sich über den Arbeitsaufwand für die Studierenden und stellt sich in Form von Leistungspunkten (LP) dar.

Leistungspunkte (LP): Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. 900 Arbeitsstunden entsprechen 30 LPs und decken den durchschnittlichen Arbeitsaufwand pro Semester ab. Die Arbeitsstunden setzen sich aus dem Besuch der Lehrveranstaltungen, Vor- und Nachbereitungszeiten, Prüfungsvorbereitungen, Hausarbeiten etc. zusammen.

Fächerkombinationen

Das Studienfach Kunstgeschichte BA 90 kann ohne Einschränkung kombiniert werden. Als besondere Fächerkombination wird an der MLU das Bachelorprogramm der Kunstgeschichte und der Archäologien Europas angeboten.

Studienabschluss

Im Zwei-Fach-Bachelor bestimmt das Studienfach, in dem die Abschlussarbeit verfasst wird, die Bezeichnung des Studienabschlusses. Wird sie im Fach Kunstgeschichte geschrieben, so heißt der Studienabschluss Bachelor of Arts (B.A.).

Studieninhalt

Das Bachelorstudium der Kunstgeschichte umfasst im Zwei-Fach-Bachelor-Studiengang (90 LP) 15 Module.

Gemeinsame Module der Kunstgeschichte B 120, B 90 und B 60

Modul-Bezeichnung

Inhalte

LP
(SWS)

Sem.
PM/ WP

Grundlagen der Kunstgeschichte I

Architektonische Formenlehre, Bestimmungsübungen

5 (3)

1.Sem.
PM

Grundlagen der Kunstgeschichte II

Ikonographie, Bestimmungsübungen

5 (3)

2. Sem.
PM

Kunstgeschichte des Mittelalters

Malerei, Plastik, Architektur der Epoche

5 (4)

1.Sem.
PM

Kunstgeschichte der Neuzeit

Malerei, Plastik, Architektur der Epoche

5 (4)

2.Sem.
PM

Kunstgeschichte der Moderne und Gegenwart

Malerei, Plastik, Architektur der Epoche

5 (4)

3.Sem.
PM

Kunstgeschichte Sachsen-Anhalts und Mitteldeutschlands

Veranstaltungen zur Kunstgeschichte der

Region 

5 (3)

Frei
PM

Architektur-geschichte I

Bautypen und

Bauaufgaben

5 (3)

Frei
PM

Architektur-geschichte II

Epochen und Werke

5 (3)

Frei
PM

Bildende Kunst I

Skulptur

5 (3)

Frei
PM

Bildende Kunst II

Malerei und Graphik

5 (3)

Frei
PM

Themen der Kunstgeschichte I – III

Epochen und Stile; Künstler, Werke und Kontexte; übergreifende Themen, Methoden und Theorien

10 (4)

Frei
WP

Weitere Module im 90 LP-Studienfach

Modul-Bezeichnung

Inhalte

LP
(SWS)

Sem.
PM/WP

FSQ I:
Propädeutikum

Arbeitsfelder des Fachs, Hilfsmittel, Recherche, Anfertigung von wissenschaftl. Arbeiten

5 (2)

1. Sem.
PM

ASQ I: Schlüsselqualifikationen

Moderne Fremdsprache (Empfehlung)

5 (4)

Frei
PM

Praktikum in der Kunstgeschichte

Museum, Galerie, Denkmalpflege, Kulturvereine, Kulturredaktionen

10

(-)

Frei
PM

Bachelormodul

30seitige Bachelorarbeit zu einem vorgegebenen Thema

10

(-)

5./6.
Sem.
PM

Auslandssemester

Auslands-praktikum
(B 120 u. 90LP)

Berufsfeldqualifizierende Praktika im Ausland

20

4./5.
Sem.
empf.

Abkürzungen:

  • SWS = Semesterwochenstunden
  • PM/ WP = Pflicht- bzw. Wahlpflichtmodul.

Arten der Lehrveranstaltung

Lehrveranstaltungen im Bachelor-Studienfach Kunstgeschichte sind Vorlesung, Seminar, Übung, Tutorium und Exkursion.

Bachelormodul

Das Bachelormodul besteht aus der schriftlichen Bachelorarbeit (30 Seiten) und einer mündlichen Prüfung (30 Minuten). In der Bachelorarbeit sollen die Studierenden nachweisen, dass sie im Rahmen eines zeitlichen Arbeitsaufwandes (Workload) von 270 Stunden ein Problem aus dem Bereich der Kunstgeschichte selbständig nach wissenschaftlichen Methoden bearbeiten können.
In der mündlichen Prüfung sollen die Studierenden zeigen, dass sie die Arbeitsergebnisse aus der Bachelorarbeit darzustellen wissen, sowie diese im Gespräch problem- und anwendungsbezogen diskutieren und vertiefen können.

Berechnung der Gesamtnote des Studienfachs

Im Bachelor-Studienfach Kunstgeschichte gehen alle Modulnoten, mit Ausnahme der ASQ-Module und des Praktikumsmoduls, in die Gesamtnote ein.

Praktika

Praktika sind berufsfeldbezogen und werden in der Regel in einer universitätsexternen Einrichtung absolviert. Sie umfassen im 90er und 120er Studienprogramm 8 Wochen (10 LP).
Die Praktika werden von den Studierenden selbständig vereinbart.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung zum Studium an der Martin-Luther-Universität ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Laut Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt haben auch besonders befähigte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, über die Teilnahme an einer Feststellungsprüfung die Studienberechtigung für den Studiengang zu erlangen. Weitere Informationen erhalten Sie unter dem folgenden Link: Hinweise zur Feststellungsprüfung.

Von den Studierenden wird neben einem allgemeinen Interesse am Umgang mit Kunst ein ausgeprägtes Form- und Bildgedächtnis sowie ein ebenso ausgeprägtes Interesse an historischen Fragestellungen erwartet. Lesekenntnisse in wenigstens zwei modernen Fremdsprachen sollten vorhanden sein. Lateinkenntnisse werden insbesondere bei einer vertieften Beschäftigung mit mittelalterlicher Kunst empfohlen.

Bewerbung/Einschreibung

Das Bachelor-Studienprogramm Kunstgeschichte 90 LP ist zurzeit zulassungsfrei (ohne NC).

  • Bewerber mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung schreiben sich bitte bis 30.9. an der Universität ein.
  • Ist das kombinierte zweite Fach zulassungsbeschränkt (Uni-NC), endet die Bewerbungsfrist am 15.7.
  • Bewerber mit ausländischem Zeugnis bewerben sich bitte bis zum 30.6. über www.uni-assist.de.

Ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (Uni-NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) ist, entscheidet die Uni Halle zu jedem Wintersemester neu. Jeweils ab Mai des Jahres wird die aktuelle Festlegung für das kommende Wintersemester an dieser Stelle (siehe auch Allgemeine Informationen) veröffentlicht.

 

 

Studienprofil-347-500-266917