Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

BW / Ressourceneffizienz-Management (B.Sc.)

Hochschule Pforzheim

Studienprofil Infos

Hochschule Pforzheim
Studiengang Ressourceneffizienz-Management
Heike Herbst
Tel. ++49 (0) 7231 28 6408
eMail: rem@no-spamhs-pforzheim.de

Zur Webseite >

Effizienz kann man lernen!
Befürworterin des Studiengangs: Prof. Dr. Claudia Kemfert - Leiterin der Abteilung "Energie, Verkehr, Umwelt" am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung und Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit an der Hertie School of Governance
Befürworter des Studiengangs: Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker - Träger des Deutschen Umweltpreises der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)
Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Hochschule meldet sich bei Dir.
 
Name
E-Mail
Letzter Abschluss
Nationalität
 

Wenn Sie

  • das Ressourcen- und Umweltthema für eine zentrale Herausforderung halten,
  • vielseitig interessiert sind,
  • sich für technische und ökologische Fragen genauso interessieren wie für Managementfragen,
  • die Themen des Ressourcen- und Umweltmanagements vorrangig von der Entscheidungs- und Steuerungsseite im Unternehmen angehen wollen,
  • keine Angst vor der Theorie, aber auch nicht vor der Praxis haben,
  • später etwas „bewegen“ möchten,
  • in einem dynamischen und internationalen Umfeld mit einem wachsenden Bedarf an hochqualifizierten und interdisziplinären Fachkräften arbeiten wollen,

dann sind Sie bei uns genau richtig!

Sie lernen, wie der effiziente Umgang mit energetischen und stoffliche Ressourcen in der Produktion möglich ist, welche Potenziale bestehen und was das für die Umwelt UND das Unternehmen bedeutet. Sie lernen wichtige Analyse- und Bewertungsmethoden kennen, die in der Wirtschaft an Relevanz gewinnen.

Im Rahmen eines allgemeinen betriebswirtschaftlichen Studiums lernen Sie überdies, konzeptionell zu denken, Prozesse zu steuern und Führungsaufgaben zu übernehmen.

Besonders wichtig ist dabei eine geeignete Mischung aus Theorie und Praxis – denn nur in der Praxis kann sich das Wissen bewähren! Dementsprechend wichtig sind die Erfahrungen, die Sie im Praxissemester und oft auch bei der Abschlussarbeit in Unternehmen sammeln können. Wir arbeiten hierzu mit vielen namhaften Unternehmen zusammen.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • fundierte wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung
  • breite, praxisnahe Vertiefung im Bereich Umwelt und Produktion
  • Zukunftsthema mit großer Dynamik
  • hohes Renommee der Hochschule
  • große Forschungskompetenz zum Thema an der Hochschule
  • Kooperationen mit zahlreichen Universitäten und Unternehmen
  • mit dem Bachelor ein internationaler Abschluss
  • Weitere Spezialisierungen im Master "Life Cycle and Sustainability"
  • Erwerb von Fremdsprachenkompetenz durch englischsprachige Lehrveranstaltungen

Hintergründe

Eine der zentralen Zukunftsaufgaben der Menschheit ist die ausreichende, kostengünstige und umweltfreundliche Versorgung der Wirtschaft mit Rohstoffen. Dabei geht es nicht nur um Energierohstoffe. Auch andere Ressourcen, z.B. spezielle Metalle für Hightech-Entwicklungen, rücken nun in den Fokus. Dazu kommt, dass die Umweltbelastungen des Energie- und Materialverbrauchs global und umfassend gemessen und bewertet werden müssen.

Mit Ressourceneffizienz wird der geringstmögliche Einsatz von Ressourcen bei maximalem Nutzen angestrebt. Das sollte für Unternehmen eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Ist es aber nicht! In deutschen produzierenden Unternehmen gibt es ein Einsparpotenzial von 10-20 % der Kosten des Ressourceneinsatzes. In vielen anderen Ländern sind die Ineffizienzen in der Produktion noch größer.

Der Technik kommt dabei eine wichtige Aufgabe zu, sowohl was die Produktionstechnik als auch die Entwicklung umweltfreundlicher Produkte angeht. Aber Technik ist nicht alles! Solche Prozesse müssen auch gesteuert und geführt werden. Denn hinter der Technik stehen Menschen. Hier kommt das Management ins Spiel. Der Bedarf an gut und umfassend ausgebildeten Fachkräften ist hierzu besonders groß!

Der Studiengang REM wurde im Rahmen des baden-württembergischen Ausbauprogramms Hochschule 2012 extra gegründet, um diese Aspekte in einem interdisziplinär orientierten Studium zu betonen. Als Basis dient ein betriebswirtschaftliches Studium mit einer starken Vertiefung in den Themenfeldern Ressourcen, Umwelt und Produktionstechnik. Dazu wird eigens ein junges hochqualifiziertes Professorenteam eingestellt, das umfangreiche Erfahrungen in der Wissenschaft UND in der betrieblichen Praxis gesammelt hat. Der Studiengang wird maßgeblich vom Institut für Industrial Ecology der Hochschule Pforzheim betreut.

Studiendauer


7 Semester (inklusive 1 Praxissemester)

Praxissemester

5. Studiensemester

Titel


Bachelor of Science Betriebswirtschaft

Studieninhalte

Ihr Studium setzt sich aus einem allgemeinen und einem studiengangspezifischen Teil zusammen. Der allgemeine Teil umfasst circa die Hälfte Ihres Studiums. Die andere Hälfte - einschließlich Praxissemester und Abschlussarbeit - ist dem studiengangspezifischen Teil gewidmet.

Allgemeiner Teil

  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
  • Mathematik, Statistik und Operations Research
  • Volkswirtschaftslehre
  • Unternehmensbesteuerung
  • Wirtschaftsinformatik
  • Rechtliche Aspekte
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Ethik und gesellschaftliche Verantwortung

Studiengangspezifischer Teil

  • Technische Grundlagen
  • Industrial Ecology
  • Energiewirtschaft
  • Ressourceneffizienz
  • Rohstoffe und Resscourcen
  • Effizienz in der betrieblichen Praxis
  • Rechtliche Aspekte des Umwelt- und Ressourcenschutzes
  • Rohstoffmärkte und Ressourcenökonomik
  • Lean Production
  • Thesisarbeit im Unternehmen oder in der Forschung (im Institut für Industrial Ecology)

Berufliche Perspektiven

Fachkräfte mit entsprechendem Wissen werden derzeit in vielen produzierenden Unternehmen, Beratungsfirmen und Instituten gesucht. Ihre Aufgabe ist es nicht zu verwalten, wie das im klassischen Umweltmanagement lang genug üblich war, sondern zu gestalten.
Sie können Stabsaufgaben, z.B. im klassischen Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement in Unternehmen übernehmen, produktionsbezogene Analysen und Maßnahmen zur Steigerung der Ressourceneffizienz und Wertschöpfung durchführen sowie komplexe Fachaufgaben in verschiedenen Bereichen des Unternehmens eigenverantwortlich wahrnehmen; dazu zählen beispielsweise die Produktion und Produktionsoptimierung /Lean Production, Einkauf/ Vertrieb / Logistik, das Controlling, der Bereich Umwelt / Nachhaltigkeit, die Forschung und Entwicklung

Die Zulassung


Die Zulassung zum Bachelor-Studiengang Ressourceneffizienz-Management erfolgt einmal jährlich zum Wintersemester. Die Vorlesungen beginnen im Wintersemester Ende September / Anfang Oktober. Voraussetzung für die Zulassung sind Abitur, Fachhochschulreife oder Fachgebundene Hochschulreife.

Bewerbung

Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

Bitte bewerben Sie sich über das Online-Bewerbungsportal der Hochschule Pforzheim.

Kontakt

Hochschule Pforzheim
Fakultät für Wirtschaft und Recht

Tiefenbronner Straße 65
75175 Pforzheim

Studiendekan:

Prof. Dr. Nikolaus Thißen

Konkrete Fragen zum Studiengang beantwortet:

Heike Herbst (Sekretariat)
rem@no-spamhs-pforzheim.de
Tel.: 07231-28-6408

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

Flyer (PDF) >

   

Stichworte: Betriebswirtschaft, Ressourceneffizienz, Resource Efficiency, Ressourcenmanagement, Umweltmanagement, Umwelttechnik, Umweltschutz, Ökologie, Nachhaltigkeitsmanagement, Sustainability

 

 

Studienprofil-301-35277

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.