Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Hochschule meldet sich bei Dir.
 
Name
E-Mail
Letzter Abschluss
Nationalität
 

Das MA-Programm Förderpädagogik gliedert sich in drei Bereiche: den sonderpädagogischen, den erziehungs- und bildungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Bereich.

Die Studierenden werden im sonderpädagogischen Bereich in besonderen Maße für den Unterricht mit Kindern mit sonderpädagogischen Förderbedarf ausgebildet. In dem erziehungs- und bildungswissenschaftlichen Bereich erwerben sie Kenntnisse über gesellschaftlichen Voraussetzungen von Schule, Unterricht und professionellem Lehrerhandeln, zur Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen sowie zur Entwicklung und Förderung individueller Bildungsprozesse. In dem fachdidaktischen Bereich erwerben sie zudem fach- und schulartbezogenes Wissen und Können zu Prozessen des Lehrens und Lernens und zur theoriegeleiteten Planung, Durchführung und Evaluation von Unterricht in den Fächern, die sich aus dem Erststudium ergeben. Sie erschließen sich dabei in ihrem ersten allgemeinbildenden Fach sowohl das Praxisfeld Fachunterricht an der Grundschule sowie in ihrem zweiten allgemeinbildenden Fach das Praxisfeld Fachunterricht an der Regelschule als auch Bereiche der außerunterrichtlichen Bildungspraxis.

Studienaufbau und- inhalte

Das Master-Programm Lehramt Förderpädagogik ist auf eine Studiendauer von vier Semestern angelegt und kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden. Es gliedert sich in 15 Module und in eine anwendungsorientierte Master-Arbeit.

Module aus dem sozialpädagogischen Bereich

  • Sonderpädagogische Grundlagen
  • je zwei Module in zwei der drei sonderpädagogischen Fachrichtungen (inkl. Praktikum):
    • Pädagogik für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung
    • Pädagogik für Menschen mit Lernbeeinträchtigungen
    • Pädagogik für Menschen mit Störungen im emotionalen und sozialen Verhalten

Module aus dem erziehungsw. Bereich

  • Diagnostizieren, Beurteilen und Beraten (Wahlpraktikum)
  • Entwicklung und Sozialisation
  • Bildungssystem, Schulentwicklung und Lehrerberuf

Module aus dem fachdidaktischen Bereich

  • zwei Module je gewähltes Unterrichtsfach inkl. fachdidaktisches Praktikum

Master-Arbeit

  • anwendungsorientierte Master-Arbeit

Berufliche Tätigkeitsfelder

Das Master-Programm Lehramt Förderpädagogik bietet eine anwendungsorientierte, wissenschaftliche Berufsqualifikation für die professionelle Unterstützung von Menschen mit Behinderungen und benachteiligungen in Grund- und Regelschulen sowie in Förderschulen und Förderzentren. Darüber hinaus wird auf der Grundlage eines ersten berufsqualifizierenden Abschlusses auf die Lehrbefähigung für zwei Unterrichtsfächer vorbereitet. Der Abschluss berechtigt zum Zugang zum Vorbereitungsdienst für Förderschulen in Thüringen und bundesweit.

Zugangsvoraussetzungen

Die fachspezifische Eignung ist erfüllt, wenn der Bewerber einen einschlägigen Abschluss von 2,5 oder besser nachweist und die disziplinären Zugangsvoraussetzungen für zwei der drei Unterrichtsfächer (Deutsch, Mathematik, Englisch für Grundschule und Förderpädagogik) erfüllt. Zudem ist der Nachweis über eine Schulung in der Sprecherziehung sowie der Nachweis über ein vorbereitendes, pädagogisches Orientierungspraktikum in der gewählten Schulart Voraussetzung.

Kontakt

Dr.Sigrid Heinecke
Erfurt School of Education
Tel.: +49(0)361/737-1752
fax.: +49(0)361/737-1759
E-Mail: sigrid.heinecke@no-spamuni-erfurt.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität
Zur Webseite >

 

 

 

 

 

Studienprofil-434-8645