Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© Ernst-Abbe-HS Jena
© Ernst-Abbe-HS Jena
© Ernst-Abbe-HS Jena

Inhalt und Ziel des Studienganges

Die Optoelektronik ist eine angewandte Ingenieurwissenschaft, die faszinierende Eigenschaften des Lichts für den Menschen nutzbar macht. Ohne die Verknüpfung von Optik und Elektronik sind viele Anwendungen des Lichts in unserer heutigen Zeit undenkbar. Entwicklungsaufgaben des Fachgebietes finden sich z.B. in Beleuchtungstechnik, optischer Messtechnik, Kommunikationstechnik, Lasertechnik und Medizintechnik mit neuen optischen Diagnose- und Behandlungsverfahren.

In den Fachrichtungen erfolgt eine fundierte Ausbildung mit folgenden Schwerpunkten:

  • mathematisch-naturwissenschaftliche und elektrotechnische Grundlagenausbildung
  • Technische Optik, Lasertechnik, Lichttechnik und Faseroptik
  • Elektronik, elektrische Messtechnik und elektrische Signalverarbeitung
  • Regelungstechnik
  • Mikroprozessortechnik, Bildverarbeitung, Videotechnik, Schaltungstechnik und Hochfrequenztechnik.

Während des Studiums bieten sich zudem vielfältige Möglichkeiten von Vertiefungsrichtungen. Damit wird den Studierenden ermöglicht, die Ausbildung ihren eigenen Interessen anzupassen und individuell zu gestalten.

Nach Abschluss des Studiums können die Absolventen selbst-ständig wissenschaftliche Methoden anwenden sowie Systeme und Schaltungen im Bereich der Optoelektronik entwickeln. Sowohl die Optik als auch die Elektronik stellen dabei die Grundlage für die Entwicklung von Komponenten und Geräten dar.

Nach Abschluss des Studiums beherrschen und kennen die Absolventen:

  • Techniken zur optoelektronischen Erzeugung und Detektion optischer Strahlung
  • Methoden zur Beschreibung von Signalen und Systemen
  • Verfahren zur Entwicklung optischer und elektronischer Systemen
  • die Schnittstelle von Optik und Elektronik besonders gut
  • prinzipielle gerätetechnische Lösungen für den Entwurf von optoelektronischen Geräten.

Studienverlauf

In den Fachrichtungen erfolgt eine fundierte Ausbildung mit folgenden Schwerpunkten:

  • mathematisch-naturwissenschaftliche und elektrotechnische Grundlagenausbildung
  • Technische Optik, Lasertechnik, Lichttechnik und Faseroptik
  • Elektronik, elektrische Messtechnik und elektrische Signalverarbeitung
  • Regelungstechnik
  • Mikroprozessortechnik, Bildverarbeitung, Videotechnik, Schaltungstechnik und Hochfrequenztechnik.

Während des Studiums bieten sich zudem vielfältige Möglichkeiten von Vertiefungsrichtungen. Damit wird den Studierenden ermöglicht, die Ausbildung ihren eigenen Interessen anzupassen und individuell zu gestalten.

Berufliche Perspektiven:

Als Absolventen des Studiengangs Optoelektronik stehen Ihnen vielfältige berufliche Möglichkeiten und Wege offen. Als Entwicklungsingenieur, Systemingenieur oder Projektleiter sind sie gesuchte Fachkräfte. Die große Stärke der Absolventen liegt in ihrem breiten, anwendbaren Wissen in den Gebieten der Optik und Elektronik/ Elektrotechnik. Für Ihre berufliche Entwicklung bietet dieser Studiengang exzellente Aussichten in einer jungen und schnell wachsenden Industrie, da sie Aufgaben in Forschung und Entwicklung ebenso übernehmen können, wie in Produktmanagement, Systemdesign, Vertrieb oder Qualitätsmanagement.

Nach Ihrem Bachelorstudium haben Sie die Möglichkeit, in einem Masterstudium (z.B. Systemdesign oder Laser- und Optotechnologie) weiter zu studieren und ihre Kenntnisse auf den Gebieten der Photonik und Elektronik zu vertiefen. Falls Sie Interesse an wissenschaftlicher Arbeit haben, können Sie an der Ernst-Abbe-Hochschule in vielfältigen Forschungsprojekten mitarbeiten und in Zusammenarbeit mit führenden Universitäten promovieren.

Weitere Einblicke dazu auch in den Absolventenporträts.

Zulassungsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife.

Von Bewerbern ohne entsprechende Berufsausbildung wird ein Vorpraktikum von 8 Wochen in einer berufsnahen Tätigkeit gefordert. Es kann bis zum Ende des 3. Fachsemesters nachgeholt werden.

Bewerbungsende: 15.09.

Flyer zum Studiengang (PDF) (Deutsch) >

Kontakt

Dekanat

Heike Wulschner
Tel.: 03641 205-700, Fax: 03641 205-701
E-Mail: et@no-spameah-jena.de

Studiengangsleiter

Prof. Dr. rer. nat. Alexander Richter
Tel.: 03641 205-747, Fax: 03641 205-701
E-Mail: alexander.richter@no-spameah-jena.de

Bewerbung / Studentensekretariat

Uwe Scharlock
Tel.: 03641 205-230
E-Mail: uwe.scharlock@no-spameah-jena.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

Studieren an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH Jena), wurde im Jahr 1991, als eine der ersten Bildungseinrichtungen ihrer Art, in den neuen Bundesländern gegründet. Die Hochschule befindet sich in Jena im Bundesland Thüringen, dem „grünen Herzen“ Deutschlands und verzeichnet heute bereits mehr als 4.700 Studierende.

Die Ausbildung an der Hochschule ruht auf drei Ausbildungssäulen: den Ingenieurwissenschaften, der Betriebswirtschaft und den Sozialwissenschaften. Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena bietet in neun Fachbereichen, 21 Bachelorstudiengänge, 14 Masterstudiengänge, 5 Weiterbildungs-Studiengänge, 2 Fernstudiengänge und 3 duale Studiengänge an.

Das Profil der jungen Hochschule ist zunehmend von einer interdisziplinären Zusammenarbeit der Bereiche gekennzeichnet, um Synergien optimal nutzen zu können. Auch die Lehre und Forschung werden aus diesem Grunde enger miteinander verknüpft. Die Vernetzung mit regionaler und überregionaler Wirtschaft und Wissenschaft, dem „Cluster Jena“ sowie der hohe Stellenwert von Forschung und Entwicklung, machen das Besondere der Ernst-Abbe-Hochschule Jena aus.

 

 

 

 

Studienprofil-169-40818

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.