Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Inhalt und Ziel des Studienganges

Der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen ist eine integrative weiterführende Ausbildung in wirtschafts- und ingenieurwissenschaftlicher Richtung für Wirtschaftsingenieure und Ingenieure. Ziel des Studiengangs ist die Entwicklung und Vertiefung von Management- Kompetenzen und von Kenntnissen und Fähigkeiten rund um die Wertschöpfungskette in Unternehmen. Das Studium ist integrativ ausgerichtet, d.h. Zusammenhänge zwischen verschiedenen Lehrgebieten werden in allen Modulen hergestellt und in praxisbezogenes Methodenwissen umgesetzt.

Aufgaben und Einsatzgebiete

Die Berufs- und Tätigkeitsfelder der Master-Absolventen sind die wirtschaftlich- technischen Integrationsbereiche in Unternehmen vom KMU bis zum Großunternehmen und betriebswirtschaftlich-technisch ausgerichteten Organisationen. Im Blickpunkt steht das Finden, Beschaffen, Realisieren und der Vertrieb technisch-wirtschaftlicher Lösungen. Der Studiengang befähigt die Absolventen, erfolgreich Führungs-, Planungsund Koordinierungsaufgaben wahrzunehmen. Sie lernen, Projekte zu leiten sowie Effizienzsicherungs-, Evaluierungs- und Controllingsysteme zu implementieren.

Studienablauf

Der Masterstudiengang beginnt jeweils zum Winter- und Sommersemester.

Berufliche Perspektiven

Die Absolventen sind in der Lage, regional, bundesweit und international rasch in vielfältige Führungsaufgaben in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen hineinzuwachsen. Die vermittelte wissenschaftliche Ausbildung zum Master of Science „Wirtschaftsingenieurwesen” befähigt die Absolventen zudem zur Aufnahme eines Promotionsverfahrens in den Bereichen von Technik und Wirtschaft und ermöglicht den Zugang zum höheren Dienst.

Zulassungsvoraussetzungen

für den Masterstudiengang im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen:

  • Bachelor-Abschluss (210 ECTS-Punkte = 3½ Jahre) in einem Studiengang im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen
  • Ein als gleichwertig anerkannter akademischer Grad im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen
  • Ein Abschluss in einem Bachelor-Studiengang des Ingenieurwesens oder ein Bachelor-Abschluss (210 ECTS = 3½ Jahre oder 180 ECTS-Punkte = 3 Jahre) im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen, wenn die vom Prüfungsausschuss des Fachbereichs festgelegt Vorleistungen erbracht wurden.
  • Die Zulassung zum Studium im Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen setzt ein positives Ergebnis in dem vom Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena durchgeführten Eignungsfeststellungsverfahren voraus. Nähere Informationen können der Eignungsfeststellungsverfahrensordnung (EFVO) des Fachbereichs entnommen werden.
  • Bewerbungsende: 15.01. & 15.07.

Studienabschluss

Nach erfolgreichem Studienabschluss verleiht die EHA Jena den international anerkannten akademischen Grad „Master of Science“ im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Flyer zum Studiengang (PDF) (Deutsch) >

Kontakt

Dekan

Prof. Dr. rer. pol. Wolfgang Eibner

Dekanat

Frau Andrea Gräser
Tel.: 03641/205 900
Fax: 03641/205 901
E-Mail: wi@no-spameah-jena.de

Studienfachberatung

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Jacobs

Prüfungsamt IV und Praktikantenamt

Frau Veronika Jäger

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

Studieren an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH Jena), wurde im Jahr 1991, als eine der ersten Bildungseinrichtungen ihrer Art, in den neuen Bundesländern gegründet. Die Hochschule befindet sich in Jena im Bundesland Thüringen, dem „grünen Herzen“ Deutschlands und verzeichnet heute bereits mehr als 4.700 Studierende.

Die Ausbildung an der Hochschule ruht auf drei Ausbildungssäulen: den Ingenieurwissenschaften, der Betriebswirtschaft und den Sozialwissenschaften. Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena bietet in neun Fachbereichen, 21 Bachelorstudiengänge, 14 Masterstudiengänge, 5 Weiterbildungs-Studiengänge, 2 Fernstudiengänge und 3 duale Studiengänge an.

Das Profil der jungen Hochschule ist zunehmend von einer interdisziplinären Zusammenarbeit der Bereiche gekennzeichnet, um Synergien optimal nutzen zu können. Auch die Lehre und Forschung werden aus diesem Grunde enger miteinander verknüpft. Die Vernetzung mit regionaler und überregionaler Wirtschaft und Wissenschaft, dem „Cluster Jena“ sowie der hohe Stellenwert von Forschung und Entwicklung, machen das Besondere der Ernst-Abbe-Hochschule Jena aus.

 

 

Studienprofil-169-239

 

Themenpartner