Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Womit beschäftigt sich der Studiengang?

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik zielt auf eine Informationstechnologie-orientierte Ausbildung in der Informationssystemgestaltung und an der Schnittstelle zwischen Technologie-Umsetzung und Technologie-Management ab. Unter Wirtschaftsinformatik wird dabei eine Ausrichtung verstanden, die basierend auf einer Kombination aus klassischer Betriebswirtschaftslehre und klassischer Informatik der Informatik näher steht.

Der Bachelorstudiengang ist grundlagenorientiert. Wesentliche Säulen sind dabei Wirtschaftsinformatik, Informatik und Wirtschaftswissenschaften. Ergänzt werden diese Kernbereiche um unterstützende Wissenschaften wie Mathematik und Statistik, Recht sowie Soft Skills. Dem Studenten wird im Verlauf seines Studiums die Möglichkeit gegeben, sich mit Vertiefungen in Wirtschaftsinformatik/Informatik und Wirtschaftswissenschaften zu spezialisieren.

Diese umfassende Ausbildung bereitet auf das Masterstudium vor, das eine weitergehende Vertiefung in ausgewählten Teilgebieten der Wirtschaftsinformatik, der spezialisierten Studiengänge E-Government und Web Science, oder auch der Studiengänge in Informationsmanagement und Informatik ermöglicht. Der Bachelorstudiengang soll dazu befähigen, die vermittelten Fähigkeiten und Kenntnisse in Studium und Praxis anzuwenden und sich im Zuge eines lebenslangen Lernens schnell neue, vertiefende Kenntnisse anzueignen. Er ermöglicht einen direkten Einstieg in den Arbeitsmarkt für entsprechende Aufgaben. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs können auch in wirtschaftlich schlechten Zeiten mit guten Karrieremöglichkeiten rechnen. Besonders in mittleren und großen Unternehmen bieten sich für Generalisten, die als Bindeglied zwischen verschiedenen Spezialisten agieren, hervorragende Karrierechancen. Darüber hinaus ist auch ein Wechsel des Studienortes oder ein Masterstudium im Ausland möglich.

Wie ist der Studiengang aufgebaut?


Die Regelstudienzeit des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsinformatik beträgt 6 Semester.

1. - 4. Semester:

In den ersten vier Semestern werden wesentliche Grundlagen der Informatik, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften sowie Schlüsselqualifikationen (Empirische Methoden, Wissenschaftliches Arbeiten, Mathematische Kompetenzen, Kommunikations- und Präsentationstechniken, Fachenglisch (freiwillig)) vermittelt.

5. - 6. Semester:

Im fünften und sechsten Semester wird anhand von Wahlpflichtmöglichkeiten und Vertiefungen ein stärkerer Fokus auf bestimmte Teilgebiete der Wirtschaftsinformatik gelegt, sowie die Bachelorarbeit geschrieben und präsentiert.

Konsekutiver Master

Der forschungsorientierte Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik baut auf dem Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik, auf dem Bachelorstudiengang Informatik oder auf dem Bachelorstudiengang Informationsmanagement auf. Zielgruppe sind Studieninteressierte, die ihre Kompetenzen in den klassischen Schwerpunkten und Querschnittsthemen der Wirtschaftsinformatik vertiefen wollen. Im Masterstudium wird die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Anwendungen der Informatik in Wirtschaft und Verwaltung vertieft. Besonderes Gewicht wird auf die Informationstechnik und ihre Entwicklung, Bereitstellung und betriebliche Integration gelegt. Darüber hinaus besteht für die Studierenden die Möglichkeit, in die Masterstudiengänge Informatik, Informationsmanagement, E-Government und Web Science zu wechseln.

Was ist das Besondere an dem Studiengang?

Die ausgewogene Beschäftigung mit Fragestellungen, Problemen und Methoden aus drei Fachdisziplinen ist eine der Stärken dieses Studiengangs. Die Ausbildung im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik ist von ihrer gesamten Anlage her ebenso grundlagenorientiert und bereitet sowohl auf den Eintritt in den Arbeitsmarkt als auch auf die konsekutive Fortsetzung des Studiums in einem thematisch verwandten forschungsorientierten Masterstudiengang vor. Im Gegensatz zum Management-orientierten Bachelor Informationsmanagement bietet der Bachelor Wirtschaftsinformatik jedoch eine umfänglichere grundständige Ausbildung in Informatik, während der Anteil der fachlichen Inhalte der Wirtschaftswissenschaften vergleichsweise kleiner ist.

Was sollte ich an Kenntnissen und Fähigkeiten mitbringen?

Studierende sollten natürlich ein Interesse an informationstechnischen und wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen mitbringen. Darüber hinaus sollte wegen der vertieften Informatikausbildung ein Mindestmaß an mathematischem Verständnis vorhanden sein. Schließlich sind selbstständiges Arbeiten einerseits und Teamfähigkeit andererseits Fähigkeiten, die für das Studium und den späteren Beruf vorausgesetzt werden bzw. hilfreich sind.

Habe ich die Möglichkeit, ins Ausland zu gehen?


Die europäische Vereinheitlichung der Studienstruktur vereinfacht das Wechseln an eine europäische Universität bzw. die Anrechnung von an anderen Hochschulen erbrachten Studienleistungen.

Durch etablierte Austauschprogramme (Erasmusprogramme) und bestehende Kooperationen mit ausländischen Universitäten werden Auslandssemester gefördert.

Muss ich ein Praktikum absolvieren?

Ein Pflichtpraktikum ist nicht vorgesehen. Freiwillige Praktika spielen gerade bei einem so interdisziplinären Studiengang wie dem Bachelor Wirtschaftsinformatik zur Profilschärfung und zur Vertiefung der gewählten Berufsfelder eine große Rolle. Durch Praktika können diese Berufsfelder kennengelernt, wichtige praktische und soziale Kompetenzen erworben und erste Kontakte mit Unternehmen, Institutionen und/oder öffentlichen Einrichtungen aufgebaut werden.

Wie sind die Berufsaussichten?


Der Bachelorstudiengang soll dazu befähigen, die vermittelten Fähigkeiten und Kenntnisse in Studium und Praxis anzuwenden und sich im Zuge eines lebenslangen Lernens schnell neue, vertiefende Kenntnisse anzueignen. Er ermöglicht einen direkten Einstieg in den Arbeitsmarkt für entsprechende Aufgaben. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs können auch in wirtschaftlich schlechten Zeiten mit guten Karrieremöglichkeiten rechnen. Besonders in mittleren und großen Unternehmen bieten sich für Generalisten, die als Bindeglied zwischen verschiedenen Spezialisten agieren, hervorragende Karrierechancen. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs sind als Doppelexperten in der Informationstechnik und ihrer Geschäftsumgebung gefragte Führungspersönlichkeiten von Arbeitsgruppen und Abteilungen, die für technikbasierte Geschäftsprozesse zuständig sind.

Wie sind die Zulassungsvoraussetzungen?

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung.

Wo und wie bewerbe ich mich?


Bis Vorlesungsbeginn (Mitte Oktober/Mitte April). Für ausländische Studienbewerberinnen und Studienbewerber gilt ein gesondertes Zulassungsverfahren.

Wie kann ich herausfinden, ob der Studiengang das Richtige für mich ist?

Die Universität Koblenz-Landau bietet Beratungen für Studieninteressierte an und ist auf regionalen Hochschulmessen sowie bei Informationsveranstaltungen für Studieninteressierte, z. B. beim Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit, vertreten. Auch beim jährlichen Tag der offenen Tür am Campus Koblenz und den Orientierungstagen in Landau können sich Studieninteressierte und Schüler über das Studienangebot informieren und persönlich mit Vertretern der Universität in Kontakt treten.

Weitere Angebote:

Digitaler Einblick in das Campusleben: Uniblog – das Online-Magazin

Der Uniblog ist das offizielle Online-Magazin der Universität Koblenz-Landau. In Interviews, Reportagen, Porträts und Videos berichtet die Pressestelle mit Unterstützung von studentischen Campus-Reportern aus dem bunten Uni-Alltag.

www.uni-koblenz-landau.de/blog

Uni in sozialen Netzwerken

Vernetzen Sie sich mit uns auch über Facebook oder Twitter. Bei Youtube finden Sie aktuelle Videos zu verschiedenen Themen.

An wen wende ich mich mit Fragen?

Für eine Erstberatung wenden Sie sich an die Studienbüros:

Studienbüro Koblenz
Tel.: 0261/287-1607
E-Mail: studienbuero@uni-koblenz.de

Fragen zum Studium beantwortet die Studienberatung:

Allgemeine Studienberatung Koblenz

Petra Meinerz
Tel.: 0261 287-1751
E-Mail: meinerz@uni-koblenz-landau.de 

Mit Fragen zum Studium (Inhalte, Praktika, Ziele usw.) wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung:

E-Mail: studienberatung-wi-im@no-spamuni-koblenz.de

Studieren ohne Abitur (nur für Studienangebot in Koblenz)Yvonne FlöckTel. 0261/ 287-2967E-Mail: ressourcen@uni-koblenz.deWeitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität

Zur Webseite >

 

Die Universität Koblenz-Landau stellt sich vor

Die Universität Koblenz-Landau ist eine junge Universität mit einer einzigartigen Struktur: Wir sind mit einem Campus in Koblenz, einem Campus in Landau und dem Präsidialamt in Mainz gleich an drei Standorten zu finden. Seit ihrem Bestehen hat sich die Universität sehr dynamisch entwickelt: Mit 16.000 Studierenden sind wir inzwischen die zweitgrößte Universität in Rheinland-Pfalz. Dennoch ist bei uns alles überschaubar und sehr persönlich: Dies ermöglicht Studierenden den direkten Draht zu Lehrenden sowie in die Forschung. Apropos Forschung: Wir sind eine Profiluniversität, bei uns richten sich Forschung und Studienangebot an den Themen Bildung, Mensch, Umwelt aus. 

Vernetzt und international

Wir arbeiten in Forschung und Lehre mit Partneruniversitäten auf der ganzen Welt zusammen. Junge Menschen aus über 80 Ländern studieren bei uns. Auch unsere Studierenden begleiten wir bei ihrem Abenteuer Ausland. Übrigens: Die Universität Koblenz-Landau ist ein idealer Startplatz für Visionäre. Wir sind Gründerhochschule und unterstützen Sie kompetent auf dem Weg in Ihre Selbständigkeit.

Familienfreundlichkeit ist uns wichtig. Unsere Standorte verfügen zum Beispiel über moderne Kitas mit qualifiziertem Personal für eine Ganztagsbetreuung.

 

 

Studienprofil-442-238-153443

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.