Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Umwelttechnik (B.Sc.)

Ernst-Abbe-Hochschule Jena (University of Applied Sciences)

Studienprofil Infos

!!!Achtung aufgepasst!!! Wir haben teilweise unsere Bewerbungsfristen verlängert!

Weitere Infos erhaltet ihr auf unserer Webseite >

Inhalt und Ziel des Studienganges

Die Themengebiete der Umwelttechnik sind vielfältig. Die Aufgaben erfordern fachübergreifende Kompetenzen. Diese reichen von natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen über Umweltwissenschaften bis zu den Technologien des Umweltschutzes. Die Berufstätigkeit erfordert darüber hinaus Kompetenzen im Bereich Wirtschaft. Die Ausbildung ist breit angelegt. Sie ist im Kern jedoch ein technischer Ingenieurstudiengang und stellt entsprechende Anforderungen im mathematischen und technischen Bereich. Das 7-semestrige Studium beginnt mit mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen. In den folgenden Semestern werden Lehrgebiete der Energie- und Umwelttechnik sowie der Messtechnik und Analytik mit einem hohen Anteil an Laborpraktika vermittelt. Das 6. Semester ist ein Praxissemester. Wahlpflichtfächer im 5. und 7. Semester ermöglichen eine individuelle Vertiefung in ingenieurwissenschaftliche oder wirtschaftliche Fachgebiete. Mehrere Lehrveranstaltungen werden auf Englisch gelehrt.

Aufgaben und Einsatzgebiete

Unser heutiger Wohlstand ist mit einem hohen Konsum an materiellen Gütern und einem hohen Verbrauch von Energie verbunden. Die industrielle Produktion und die Bereitstellung von Energie belasten die Umwelt. Ohne effiziente Technologien zur Reduzierung schädlicher Umweltauswirkungen und zur Schonung der Ressourcen lässt sich die heutige Form des Wohlstandes nicht aufrechterhalten ohne die Lebensgrundlage zukünftiger Generationen zu zerstören. Clean Technologies, Green Technologies und Effizienztechnologien sind Ausdrücke für diese Technologien. Sie sind eine Vorrausetzung für die Aufrechterhaltung unseres Wohlstandes und die Grundlage für den Übergang zu einer Green Economy. Die Umwelttechnik stellt einen bedeutenden wirtschaftlichen Faktor dar. GreenTech made in Germany hat heute einen Weltmarktanteil von 15%. Das Berufsfeld Umwelttechnik hat hervorragende Zukunftsaussichten.

Berufliche Perspektiven

Fachleute des technischen Umweltschutzes arbeiten in Industriebetrieben mit umweltrelevanten Emissionen, im Anlagenbau der Umwelt- und Energietechnik, in Ingenieurbüros, in Energieversorgungsunternehmen, im Bereich Wasserversorgung und Abwasserentsorgung, in Behörden oder als selbständige Berater. Sie beschäftigen sich dort mit der Planung, der Projektierung, dem Betrieb oder der Überwachung umwelt- oder energietechnischer Anlagen, mit der Optimierung industrieller Prozesse, mit Schadstoffmessung, Gutachtertätigkeiten oder Genehmigungsverfahren. Der Bachelor-Abschluss in diesem Studiengang eröffnet die Möglichkeit, einen Masterstudiengang in den Bereichen der Umwelttechnik oder des Wirtschaftsingenieurwesens anzuschließen.

Zugangsvoraussetzungen

für die Bachelorstudiengänge im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder
  • Fachgebundene Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife
  • UND ein Vorpraktikum (8 Wochen, im Studienverlauf nachholbar)
  • Bewerbungsende 15.08.

Studienabschluss

Nach erfolgreichem Studienabschluss verleiht die EAH Jena den international anerkannten akademischen Grad „Bachelor of Science“ (B. Sc.) im Studiengang Umwelttechnik.

Flyer zum Studiengang (PDF) (Deutsch) >

Kontakt

Dekan

Prof. Dr. rer. pol. Wolfgang Eibner

Dekanat

Frau Andrea Gräser
Tel.: 03641 205-900
Fax: 03641 205-901
E-Mail: wi@no-spameah-jena.de

Studienfachberatung

Prof. Dr. rer. nat. Andreas Schleicher
andreas.schleicher@no-spameah-jena.de

Prüfungsamt IV und Praktikantenamt

Kristina Sommerwerk

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

Studieren an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH Jena), wurde im Jahr 1991, als eine der ersten Bildungseinrichtungen ihrer Art, in den neuen Bundesländern gegründet. Die Hochschule befindet sich in Jena im Bundesland Thüringen, dem „grünen Herzen“ Deutschlands und verzeichnet heute bereits mehr als 4.700 Studierende.

Die Ausbildung an der Hochschule ruht auf drei Ausbildungssäulen: den Ingenieurwissenschaften, der Betriebswirtschaft und den Sozialwissenschaften.Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena bietet in neun Fachbereichen, 21 Bachelorstudiengänge, 14 Masterstudiengänge, 5 Weiterbildungs-Studiengänge, 2 Fernstudiengänge und 3 duale Studiengänge an.

Das Profil der jungen Hochschule ist zunehmend von einer interdisziplinären Zusammenarbeit der Bereiche gekennzeichnet, um Synergien optimal nutzen zu können. Auch die Lehre und Forschung werden aus diesem Grunde enger miteinander verknüpft. Die Vernetzung mit regionaler und überregionaler Wirtschaft und Wissenschaft, dem „Cluster Jena“ sowie der hohe Stellenwert von Forschung und Entwicklung, machen das Besondere der Ernst-Abbe-Hochschule Jena aus.

 

 

Studienprofil-169-583

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.