Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Informatik (B.Sc.)

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Wolfenbüttel

Das Informatikstudium mit dem Abschluss „Bachelor of Science“ (B.Sc.) dauert in Wolfenbüttel drei Jahre. Jedes Studienjahr besteht aus zwei Semestern. Die klassische Form der Lehr­veranstaltung ist die Vorlesung, in der eine Dozentin oder ein Dozent den Wissensstoff in Vorträgen präsentiert. Zu vielen Vor­lesungen werden Übungen und Labore angeboten, in denen man unter Anleitung Aufgaben bearbeitet und Experimente durchführt. In einigen Fächern werden auch studentische Tutorien - kleine Übungen durch Studierende aus höheren Semestern - angeboten. Die Prüfungen zu den Vorlesungen, Übungen und Laboren finden in der Regel am Ende des Semesters statt. Prüfungsformen können schriftliche und mündliche Tests sowie Hausarbeiten und Referate sein.

Eine wesentliche Besonderheit des Studiengangs Informatik an der Ostfalia Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel resultiert aus seiner Unterteilung in die Grundlagenphase, die neigungsabhängige Vertiefung eines Schwerpunktes und die Praxisvorbereitung.

In der Grundlagenphase wird das Basiswissen des Faches Informatik vermittelt, z.B. Mathematik, Programmieren und Computer-Hardware. In den Vertiefungen steht eine breite Palette aus dem gesamten Anwendungsbereich der Informatik zur Auswahl, die jeweils jährlich angeboten werden.

Modulhandbuch >

Vertiefung Computer Engineering

Computer Engineering beschäftigt sich mit dem Entwurf und der Programmierung von eingebetteten (embedded) Systemen, wie sie in Handys, Kaffeemaschinen, Autos, Herzschrittmachernusw. zu finden sind. So werden in dieser Vertiefung ergänzend zu den Informatikgrundlagen die elektrotechnischen Grundlagen vermittelt, die rund um einen Mikrocontroller (dem Herzstück von Embedded Systems) zu finden sind. Basierend auf diesem Wissen können Schaltpläne interpretiert und die Sensor- /Aktor-anbindung optimal programmiert werden.

Vertiefung Software Engineering

Die Vertiefungsrichtung Software Engineering enthält unter anderem Fächer aus den Bereichen

  • Modellierung
  • Software-Entwicklung und Programmiersprachen
  • IT-Sicherheit
  • Geschäftsprozessmodellierung

In einem Team-Projekt wird der Software-Entwicklungsprozess real gelebt und bildet unter anderem die Basis für eine praxis­nahe und an den Erfordernissen der Wirtschaft ausgerichteten Ausbildung.

Vertiefung Information Engineering

Information Engineering beinhaltet alle Fragestellungen und Aufgaben im Rahmen des Prozesses der Informationsgewinnung aus Daten. In kleinen und großen Unternehmen, in der Wissen­schaft und der Verwaltung ist das Sammeln und Speichern von großen Datenmengen in elektronischer Form eine Routinetätig­keit geworden. Ein Mehrwert entsteht aber erst dann, wenn aus den Daten Informationen und Wissen gewonnen werden. Die Vertiefungsrichtung Information Engineering vermittelt die dafür notwendigen Schritte von der Sammlung, Speicherung und Verwaltung der Daten bis zu den Analysemethoden zur Infor­mationsgewinnung und der Strukturierung und Aufbereitung des so generierten Wissens.

Vertiefung Medieninformatik

Medieninformatiker/innen sind dort tätig, wo Computer zur Herstellung von Medienprodukten eingesetzt werden. Neben den traditionellen Medienbereichen wie Presse, Film und Fernsehen sind mit dem Internet neue Tätigkeitsfelder entstanden. Viele Softwarehäuser bieten neben der Softwareentwicklung ihre Dienste auch bei der Herstellung von Multimediaprodukten an. Aufgabenbereiche sind z.B.Konzeption, Design und Realisierung von Multimediaanwendungen.

Schwerpunktstudium Medien und Design

Innerhalb der Vertiefungsrichtung Medieninformatik kann durch den Nachweis einer besonderen künstlerischen Befähigung - die typischerweise im 2. Semester durch eine Prüfungsleistung im Kurs "Kommunikation und Gestaltung" erbracht wird - im 4. Semester ein Schwerpunktstudium Medien und Design in Kooperation mit der Hochschule für bildende Künste (HBK) in Braunschweig durchgeführt werden. Eine Teilnahme an den dort angebotenen Kurse ist für diese Studierende möglich.

Vertiefung System Engineering

In dieser Vertiefung lernen Sie Entwurfs- und Arbeitsprozesse und die Werkzeuge für das System Engineering kennen. Sie sind bereit, Systeme abstrakt zu modellieren, zu strukturieren und zu verifizieren. Im System Engineering vereinen Sie technische und organisatorische Aspekte der Ingenieurtätigkeit.

Studieren im Praxisverbund

Es ist ebenfalls möglich, das Studium Informatik im Praxisverbund als sogenanntes Duales Studium zu absolvieren. Hierbei wird man zusätzlich auf die Prüfung der Industrie- und Handelskammer zum Fachinformatiker/zur Fachinformatikerin vorbereitet. Dieser Studiengang dauert 7 Semester.

Abschluss: Bachelor of Science (B. Sc.)

  • als Vollzeitstudium mit 6 Semestern Regelstudienzeit (als Duales Studium mit 7 Semestern)
  • als Teilzeitstudium mit 12 Semestern Regelstudienzeit
  • der Beginn ist zum Sommer- und Wintersemester möglich (Duales Studium nur im Sommer)
  • Zulassungvoraussetzung ist eine Hochschulzugangsberechtigung
  • Vorpraktikum nur bei Dualem Studiengang erforderlich

Kontakt

Fachstudienberatung

Studiendekan Informatik
Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
Fakultät Informatik
Am Exer 2 (Besucheradresse)

Telefon +49 (0)5331 939 - 31040
E-Mail: studiendekan-i@no-spamostfalia.de

Zentrale Studienberatung

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
Studienberatung
Am Exer 45
38302 Wolfenbüttel

Hotline: 05331-939-77770

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-104-105-8177

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner