Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Produktions- und Automatisierungstechnik (B.Eng.)

Hochschule Ansbach (University of Applied Sciences)

Studienprofil Infos

Aktuelle Informationen finden Sie hier.

Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Hochschule meldet sich bei Dir.
 
Name
E-Mail
Letzter Abschluss
Nationalität
 

Studiengangsbeschreibung

Die resourcenschonende Produktion von Gütern einerseits, die zeitgemäße IT-gestützte Fertigung andererseits, sind wichtige Elemente moderner Produktionsszenarien. Dies sichert eine wettbewerbsfähige Situation für die Unternehmen. Die Hochschule Ansbach hat seit Jahren durch vielfältigste Kooperationen, Projekt- Bachelor- und Masterarbeiten mit regionalen und überregionalen Unternehmen erfolgreich auf die Entwicklung reagiert.

Was umfasst der Studiengang Produktions- und Automatisierungstechnik?


Die Themen ERP, MES, vertikale und horizontale Vernetzung besonders auf den diversen Gebieten der Steuerung und Software sind wichtige Elemente der Studiums. Besonders die IT-basierten Bausteine befinden sich in einer rasanten Entwicklung, der an der Hochschule durch eine Vielzahl von Software bereits heute vielfältig Rechnung getragen wird.

In der Forschung stehen Simulation und IT-Vernetzung, Produktions-Kennzahlen gemäß internationaler Regelwerke als Themenschwerpunkte im Vordergrund.

Der Studienschwerpunkt integriert deshalb auch Themen aus dem Bereich der die Region stark prägenden Kunststofftechnik und auch Themen der Wirtschaftsinformatik.

Was erlerne ich während des Studiums?

In den ersten zwei Semestern werden in den Lehrveranstaltungen die mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen (Physik, Chemie, Mathematik, Informatik), Kenntnisse in Konstruktion und technische Mechanik, Betriebswirtschaft und technisches Englisch vermittelt.

Im dritten Semester werden die ingenieurwissenschaftlichen Pflichtmodule angeboten:

  • Elektrotechnik
  • Werkstofftechnik
  • Fertigungstechnik I + II
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Fluiddynamik

Im vierten Semester können Sie aus den folgenden angebotenen fachspezifischen Wahlpflichtmodulen wählen:

  • Produktionsplanung und Logistik
  • Microcontroller
  • Elektrische Maschinen und Antriebe
  • Prozesssimulation
  • Instandhaltung
  • Anlagenplanung und -automatisierung

Die weiteren Semester enthalten Module wie:

  • MES/ERP
  • Qualitätsmanagement
  • Prozesskontrolle
  • Projektmanagement
  • Robotik
  • Simulation
  • NC Maschinen
  • Lean Production

sowie zusätzliche Fächer als Wahlfächer. Nach dem betrieblichen Studiensemester wählen Sie für die individuelle Profilierung Fächer/Module aus weiteren angebotenen Studienangeboten.

Den Abschluss des Studiums bildet eine schriftlich erstellte, wissenschaftliche Bachelor-Arbeit im siebten Semester.

Welche Qualifikation besitzen Sie nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums?

Der erste, berufsqualifizierende Abschluss ist der Bachelor of Engineering (B.Eng.). Das Studienprogramm ist so ausgelegt, dass der Abschluss in einer Regelstudienzeit von sieben Semestern erreicht wird. Nach dem Studium besteht die Möglichkeit, darauf aufbauende Masterprogramme zu absolvieren.

Wo kann ich später arbeiten?

Dem zukünftigen Ingenieur der Produktionstechnik kommen Aufgaben in der Planung, Entwicklung, Auslegung, Montage und dem Betrieb von Produktionsanlagen im sämtlichen industriellen Bereichen zu. Das Zusammenspiel und Zusammenfügen einzelner Komponenten zu einer Gesamtanlage wird durch die Vorlesungen und praxisnahen Praktika als integralem Bestandteil dieses Studienschwerpunktes sichergestellt. Mit dem breit gefächerten Lehrangebot eröffnen sich dem Absolventen Tätigkeitsfelder in vielen Bereichen und damit hervorragende Berufsperspektiven.

Wann beginnt das Studium?


Das Studium beginnt zum Wintersemester am 1. Oktober. Die Anmeldung zu dem Studiengang erfolgt in dem Zeitraum vom 2. Mai - 15. Juni. Über die Details informieren Sie sich bitte auf den Seiten der Hochschule Ansbach.

Gibt es Zulassungsvoraussetzungen für das Studium?


Voraussetzung für das Bachelor-Studium ist die Hochschulzugangsberechtigung.

Ein Angebot der Angewandten Ingenieurwissenschaften

Dieser Studiengang ist Teil der Angewandten Ingenieurwissenschaften. Die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen in den ersten Semestern werden gemeinsam mit anderen Ingenieurstudiengängen angeboten. Bis zur Spezialisierung kann zwischen den verschiedenen Studiengängen aus dem AIW-Angebot gewechselt werden, sofern freie Plätze verfügbar sind.

Was kennzeichnet das Studium an der Hochschule Ansbach?

Das Studium an der Hochschule Ansbach orientiert sich an den praktischen Bedürfnissen von Wirtschaft und Wissenschaft. Labore, Seminarräume und Einrichtungen der noch jungen Hochschule sind modern und auf dem Stand von Wissenschaft und Technik. Durch die begleitenden Studien- und Bachelorarbeiten bzw. das Praxissemester werden frühzeitig Kontakte zu möglichen Arbeitgebern geknüpft.

Die junge und dynamische Hochschule ermöglicht ein persönliches Studium, bei dem ein offener Kontakt zwischen Dozenten und Studenten gepflegt wird.

Ansbach ist die Regierungshauptstadt von Mittelfranken, die idyllisch am Rande des Naherholungsgebiets „Fränkische Seenplatte“ liegt. Sie bietet einen hohen kulturellen wie sportlichen Freizeitwert und ist durch Bahn und Straßen sehr gut angebunden. Die Lebenshaltungskosten sind günstig. Alles in allem: Hier können Sie erfolgreich studieren und sich wohlfühlen.

Kontakt

Hochschule Ansbach
Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach
Fakultät Ingenieurwissenschaften
Residenzstraße 8
91522 Ansbach
www.hs-ansbach.de

Allgemeine Studienberatung
Telefon: (0981) 4877 - 437
studienberatung@hs-ansbach.de
Informationen zu den Sprechzeiten:
www.hs-ansbach.de/studienberatung

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Hochschule.
Zur Website >


Download – Liste

Flyer (PDF)
Module

 

 

Studienprofil-95-1901

 

Themenpartner