Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© HS Reutlingen
Inhalte des Studiums
© HS Reutlingen
Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Hochschule meldet sich bei Dir.
 
Name
E-Mail
Letzter Abschluss
Nationalität
 

Schwerpunkte dieses Studiengangs "Leistungs- und Mikroelektronik" sind Leistungselektronik, analoge Schaltungen, digitale Systeme und Entwurfswerkzeuge. Aufgrund der Tatsache, dass die Absolventen ein vertieftes Wissen über elektronische Bauelemente erwerben, sind sie in besonderer Weise befähigt, anschließend in der Industrie sowohl Bauelemente als auch die darauf basierenden Schaltungen und Systeme zu entwickeln.
 
Bei der Festlegung der Studieninhalte des Studiengangs sind die aktuellen Anforderungen der Industrie bei der Entwicklung von integrierten Schaltkreisen (ICs) und mikroelektronischen Systemen eingeflossen. Ein Mangel der konventionellen Studiengänge ist die zu geringe Berücksichtigung der analogen Schaltungstechnik. Die Interaktion digitaler Signalverarbeitungssysteme mit der Außenwelt erfordert aber in vielerlei Weise einen Umgang mit analogen Signalformen. So werden Sensorsignale in der Regel als Analogwerte erfasst. Für die Energieversorgung und Ansteuerung von Aktuatoren müssen ebenfalls analoge Größen bereit gestellt werden. Daher bildet das Design analoger integrierter Schaltkreise einen Schwerpunkt des Studiengangs.

Vorteile auf einen Blick

individuell und effektiv

  • Qualitativ hochwertiges Studium
  • Kleine Semestergruppen
  • Anwendung neuer Studienkonzepte
     - Projektarbeit/Teamwork
     - Seminaristischer Vorlesungsstil
     - Medienunterstütztes und praxisorientiertes Lehren und Lernen

industrienah und praxisorientiert

  • Entwerfen Sie Ihren eigenen integrierten Schaltkreis und evaluieren Sie Ihre ersten Prototypen im Labor!
  • Lernen Sie, Bauelemente, Schaltungen und Systeme zu entwickeln für die Wachstumstechnologien erneuerbare Energien, Elektromobilität, Antriebe sowie Fahrerassistenzsysteme.

attraktiv und zukunftsorientiert

  • Promotionsmöglichkeit auf aktuellen Forschungsthemen
  • Stipendien / Beiträge zur Studienfinanzierung

international ausgerichtet

  • International anerkannter Studienabschluss
  • Zahlreiche Partnerhochschulen im In- und Ausland
  • Studiensemester im Ausland möglich
  • Möglichkeit zur Anfertigung von Abschlussarbeiten an den Partnerhochschulen  oder in der Industrie im Ausland

Inhalte des Studiums

  • Analoge Schaltungen: Referenzschaltungen, Verstärker, Oszillatoren, D/A-, A/D-Wandler, Lineare Spannungsregler, Integrierte Schaltregler, Leistungsschalter, Motorsteuerungen, Layoutentwurf
  • Digitale Schaltungen: FPGA-Strukturen, VHDLSynthese und Analyse
  • Grundlagen Halbleiter-Bauelemente: Halbleiterphysik, Dioden, Transistoren, Thyristoren, IGBTs, Thermisches Verhalten
  • Leistungselektronik: Ersatzschaltbilder, Energiespeicher, Klassische Wandler, Treiberschaltungen, Pulsweitenmodulation
  • Entwurfsautomatisierung: Entwurfswerkzeuge, Algorithmen zur Layoutsynthese

Neu: Teilzeit-Studium

Für Studierende, deren Lebensumstände kein Vollzeitstudium (2 Jahre) erlauben, besteht die Möglichkeit, den Master of Science im "individuellen Teilzeitstudium" in drei Jahren (gemäß LHG §30 Abs. 3) zu erwerben. Hierzu ist der Stundenplan so organisiert, dass die hierfür erforderlichen Lehrveranstaltungen nur zwei Präsenztage pro Woche erfordern.

Kurzinfo

Zulassungsvoraussetzungen

Erfolgreich absolviertes Erststudium der Fachrichtung Elektrotechnik, Elektronik, Mechatronik oder einem vergleichbaren Ingenieur- oder Naturwissenschaftlichen Studiengang

Zulassungsverfahren 

Auswahl nach Durchschnittsnote unter Berücksichtigung weiterer Kriterien (Näheres siehe Website)

Bewerbungsfristen

Für das Sommersemester (SS): 15. Januar
Für das Wintersemester (WS): 15. Juli

Studienbeginn

Sommer- und Wintersemester

Studiendauer 

4 Semester

Auslandssemester 

Optional (falls gewünscht)
 
Abschluss 

Master of Science (M.Sc.)

Stipendien und Preise

Wir fördern Exzellenz und gute Leistungen. Daher bieten wir ein umfangreiches Stipendien-Programm sowie Preise für sehr gute Studienleistungen an. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Webseite >

Kosten pro Semester

+ 75,80 € Studentenwerksbeitrag
+ 60 € Verwaltungskostenbeitrag
+ 12 € Beitrag für die Verfasste Studierendenschaft

Schnupperbesuche

Neugierig geworden? Dann möchten wir Sie herzlich einladen, sich selbst ein Bild von uns zu machen!

Kommen Sie vorbei, schnuppern Sie in die Vorlesungen hinein, besichtigen Sie unsere Labore und sprechen Sie mit Professoren und Studierenden des Studiengangs. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 
Kontakt:
Susan Krause
Tel: 07121 / 271 - 7085

Flyer zum Studiengang >

Flyer rbz >

Kontakt

Hochschule Reutlingen
Fakultät Technik
Alteburgstraße 150
72762 Reutlingen
Telefon 07121 271-7001
Fax 07121 271-7004
le@no-spamreutlingen-university.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

Das rbz

Das Robert Bosch Zentrum für Leistungselektronik (rbz) ist ein 2009 gegründeter Forschungs- und Lehrverbund, in dem sich die Bosch-Gruppe, die Hochschule Reutlingen und die Universität Stuttgart zusammengeschlossen haben. Diese Kooperation ist die erste und bisher einzige dieser Art in Deutschland.

Für die Einrichtung und den Betrieb des rbz werden Bosch, das Land Baden-Württemberg und die Hochschulen bis zum Jahr 2020 insgesamt mehr als 30 Millionen Euro für neue Professuren und Infrastruktur einbringen. Standorte des Robert Bosch Zentrums für Leistungselektronik sind Reutlingen und Stuttgart. Am rbz können Studierende in Studiengängen mit den Schwerpunkten Leistungs- und Mikroelektronik Bachelor- und Masterabschlüsse erwerben und je nach Wahl des Studiengangs in Stuttgart oder Reutlingen studieren. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Promotion. Die enge Kooperation mit der Robert Bosch GmbH ermöglicht eine industrienahe Ausbildung, die die Studierenden optimal auf die Anforderungen in der Entwicklung von Zukunftstechnologien vorbereitet. Der Verbund Leistungselektronik umfasst insgesamt sechs Lehrstühle. Vier Professorenstellen werden dafür neu eingerichtet, davon drei an der Hochschule Reutlingen und ein neues Institut an der Universität Stuttgart. Hinzu kommen zwei bestehende Lehrstühle der Universität Stuttgart. Neben der Finanzierung von Lehrstühlen mit insgesamt rund 17 Millionen Euro stellt Bosch die Möglichkeit zu Versuchsdurchläufen in der Halbleiterfertigung im Wert von ca. zwei Millionen Euro zur Verfügung.

 

 

Studienprofil-303-34252

 

 

Praxispartner für duale Studienangebote

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.