Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Studieren, Praxiserfahrung sammeln und gleichzeitig Geld verdienen. Dies ermöglicht der duale Bachelor-Fernstudiengang Fitnesswissenschaft und Fitnessökonomie (B.A.) der IST-Hochschule für Management. Dieser Studiengang kombiniert eine praktische Berufsausbildung im Betrieb mit der wissenschaftlichen Lehre einer Hochschule. So haben die Studierenden schon während ihrer Studienzeit die Möglichkeit, wertvolle Berufserfahrung im Fitness- und Gesundheitsbereich zu sammeln und gleichzeitig einen international anerkannten Bachelor-Abschluss zu erlangen.

Die fitnessspezifischen Spezialisierungsmodule bilden den inhaltlichen Schwerpunkt des Studiums. Hierbei wird bereits in den ersten Semestern unter anderem auf die Themenbereiche „Trainingslehre“, „Sportmedizin“, „Ernährung“ und „Fitnessmanagement“ zurückgegriffen. Umfassendes betriebswirtschaftliches Wissen bereitet zudem auf das Management von Fitness- und Gesundheitsunternehmen sowie auf die Führung von Mitarbeitern vor. Verschiedene Wahlmodule bieten den Studierenden die Möglichkeit, ihr Studium nach persönlichen und individuellen Interessen zu gestalten. Darüber hinaus erwerben sie zeitgleich mit ihrem Studium die A- und B-Lizenzen in den Bereichen „Fitnesstraining“, „Sporternährung“, „Medizinisches Fitnesstraining“ sowie „Leistungs- und Gesundheitsdiagnostik“ und setzen so wichtige Schwerpunkte für ihre Karriere in der Fitness- und Gesundheitsbranche.

Während des gesamten Studiums arbeiten die Studierenden in einem Fitnessclub oder einer Gesundheitseinrichtung und werden dort von Beginn an ins Tagesgeschäft integriert. Während ihres Studiums erhalten die Studierenden eine monatliche Ausbildungsvergütung. Auch die Studiengebühren werden in der Regel vom Betrieb übernommen.

Ziel des Studiengangs

Die Kombination aus wissenschaftlich fundierter Trainingslehre, grundlegenden BWL- und Managementkenntnissen sowie der individuellen Studienschwerpunktsetzung macht den dualen Bachelor-Studiengang derzeit in Deutschland einzigartig.

Nach Abschluss ihres Studiums sind die Studierenden in der Lage

  • zielgruppenspezifische Individual- und Gruppentrainingsangebote sowie präventive und rehabilitative Betreuungskonzepte zu planen, umzusetzen und zu optimieren
  • den Trainingsbereich, den Verkauf und zentrale Geschäftstätigkeiten in Gesundheits- und Fitnesseinrichtungen operativ, strategisch und eigenverantwortlich zu leiten
  • grundlegende ökonomische Zusammenhänge in Fitness- und Gesundheitsunternehmen zu erkennen und zu verstehen.

Mit diesen weitreichenden Kenntnissen und Fähigkeiten sind sie in einem breiten Einsatzfeld, wie z. B. in Fitnessclubs und Gesundheitszentren, Sportvereinen, Wellness- bzw. Sporthotels oder Kureinrichtungen, einsetzbar.

Studieninhalte

  • General Management (1.-7. Semester)
  • Spezialisierungsfächer (1.-6. Semester)
  • Wahlmodule (2. und 7. Semester)

In der 2. Hälfte des 7. Semesters wird die Bachelorarbeit angefertigt.

Zahlen und Fakten auf einen Blick:

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) in der Fachrichtung Fitnesswissenschaft und Fitnessökonomie
Studienbeginn: jeweils am 01.04. und 01.10. eines Jahres
Studiendauer: 7 Semester
Creditpoints: 180 ECTS
Zulassungsvoraussetzung: vertragliche Zusammenarbeit mit einem fitness- oder gesundheitsspezifischen Ausbildungsbetrieb, (Fach-)Abitur; aber auch ohne Abitur ist ein Studium möglich
Vermittlungsform: Studienhefte, Präsenzphasen, Online-Tutorien, Online-Vorlesungen

Alle Informationen finden Sie auf der Website der Hochschule
Zur Website >

 

 

Studienprofil-6473-39323

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner