Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Versicherungsrecht (berufsbegleitend) (LL.M.)

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Studienprofil Infos

Zusätzliche Zertifikatslehrgänge und Tagesseminare! Nähere Informationen dazu unter www.jurgrad.de

© Uni Münster
© Uni Münster
© Uni Münster
Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Hochschule meldet sich bei Dir.
 
Name
E-Mail
Letzter Abschluss
Nationalität
 

Spezialkenntnisse im Versicherungsrecht gefragt?

Während das Versicherungsrecht in der universitären Ausbildung merkwürdigerweise nur ein Schattendasein fristet, eröffnet es dem spezialisierten Juristen in der Praxis attraktive Betätigungsfelder.

Für den schadens-, vertrags- und wirtschaftsrechtlich ausgerichteten Anwalt sind Kenntnisse insbesondere im Versicherungsvertragsrecht unverzichtbar. Dies belegt nicht zuletzt die im März 2003 getroffene Entscheidung der Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer, eine Fachanwaltschaft für Versicherungsrecht einzurichten. Darüber hinaus bietet aber auch die Versicherungswirtschaft schon seit jeher dem Volljuristen anspruchsvolle Berufs- und Karrieremöglichkeiten.

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster hat deshalb in Zusammenarbeit mit der Münsterischen Forschungsstelle für Versicherungswesen im Jahre 2003 einen Masterstudiengang „Versicherungsrecht“ eingerichtet. Er ist von Wissenschaftlern und Praktikern gemeinsam konzipiert worden und vermittelt vertiefte Kenntnisse in allen wichtigen Versicherungssparten. Der Studiengang schlägt gleichzeitig eine Brücke zu den Parallelmaterien des Sozialversicherungsrechts und macht den juristisch ausgebildeten Teilnehmer mit den Grundlagen des Versicherungswesens vertraut.

Der Studiengang behandelt alle relevanten Bereiche des Fachgebiets „Versicherungsrecht“ im Sinne von § 14a der Fachanwaltsordnung und ermöglicht so den juristisch vorgebildeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Erwerb und Nachweis der besonderen theoretischen Kenntnisse im Sinne der FAO für die Verleihung der Bezeichnung "Fachanwalt für Versicherungsrecht".

Bei erfolgreichem Abschluss wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Hochschulgrad eines „Master of Laws“ (LL.M.) verliehen.

Vorteile für die Karriere

  • Erwerb eines international anerkannten und akkreditierten akademischen Mastergrads
  • Ausbildung zu einem hoch qualifizierten Berater auf dem Gebiet des Versicherungsrechts
  • Erwerb von Wissen und Fachkompetenz an einer der renommiertesten Universitäten Deutschlands, basierend auf dem neuesten Stand von Wissenschaft und Praxis
  • Erwerb der besonderen theoretischen Kenntnisse im Sinne der Fachanwaltsordnung (FAO) für die Verleihung der Bezeichnung „Fachanwalt für Versicherungsrecht“
  • Einrichtung und Förderung eines Netzwerkes, von dem Absolventen noch über den Studiengang hinaus profitieren können

Studieninhalte

1. Semester

  • Allgemeines Versicherungsvertragsrecht
  • Vermittlerrecht
  • Allgemeines Sachversicherungsrecht
  • Recht der Rückversicherung
  • Recht der Betriebsunterbrechungsversicherung
  • Reiseversicherungsrecht
  • Recht der Unfallversicherung
  • Grundlagen der Haftpflichtversicherungen
  • Private Haftpflichtversicherungen
  • Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherungsrecht
  • Umwelthaftpflicht- und Umweltschadenversicherung

2. Semester

  • Risikomanagement: Einführung in die Versicherungsmathematik
  • Gesellschaftsrechtliche Grundlagen
  • D&O-Versicherung
  • Recht der Pflichtversicherung und der Haftpflichtversicherungen der freien Berufe
  • Recht der Lebensversicherung
  • Recht der privaten Krankenversicherung
  • Recht der Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Grundzüge des Versicherungsmanagements
  • Rechtsschutzversicherungsrecht
  • Recht der Fahrzeugversicherung

3. Semester

  • Grundzüge des Vertrauensschaden- und Kreditversicherungsrechts
  • Grundzüge des Internationalen Versicherungsvertragsrechts
  • Transport- und Speditionsversicherungsrecht
  • Recht der Versicherungsaufsicht
  • Versicherungsunternehmensrecht
  • Internationale Versicherungsprogramme
  • Grundlagen des Sozialversicherungsrechts
  • Grundzüge der Versicherungsmedizin

Zielgruppe

Dieser Masterstudiengang ist speziell auf Berufstätige zugeschnitten und richtet sich an berufserfahrene Juristen und Ökonomen ebenso wie an junge Absolventen, Berufseinsteiger und Referendare, deren Ziel eine Führungsposition in einem Versicherungsunternehmen oder einer Anwaltskanzlei ist. Juristen können zudem auch die theoretischen Kenntnisse erwerben, die im Sinne der Fachanwaltsordnung (FAO) Voraussetzung für den „Fachanwalt für Versicherungsrecht“ sind.

Dozenten

Zu unseren Dozenten zählen Hochschulprofessoren, die zu den führenden Experten auf ihrem Fachgebiet gehören, ebenso wie Praktiker aus national und international agierenden Kanzleien und Versicherungsunternehmen. Sie alle verfügen über exzellente Reputation, langjährige Berufserfahrung und tiefgehende Kenntnisse in ihrem Tätigkeitsbereich.

Alumniverein

Teilnehmer und Absolventen des Studiengangs „Versicherungsrecht“ sind herzlich eingeladen, sich dem Alumniverein Versicherungsrecht e. V. anzuschließen. Er unterstützt den Studiengang durch Fachsymposien, Fachpublikationen, Öffentlichkeits- und Pressearbeit und fördert einen fächerübergreifenden Erfahrungs- und Gedankenaustausch. Mit regelmäßigen Treffen unterstützt er das Networking zwischen Absolventen, Teilnehmern und Dozenten.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang „Versicherungsrecht“ ist ein erfolgreich abgeschlossenes rechts- oder wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium mit den Abschlüssen:

  • Staatsexamen
  • Diplom-, Bachelor- oder Masterabschluss unter den besten 50 % aller Absolventen an einer Hochschule mit mindestens 240 ECTS-Punkten. Bis zu 60 ECTS-Punkte können aufgrund beruflicher Qualifikationsleistungen angerechnet werden.

Darüber hinaus wird eine mindestens einjährige, einschlägige Berufserfahrung vorausgesetzt. Bewerber mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Abschluss sollten im Rahmen ihres Studiums einen rechtlichen Schwerpunkt gewählt haben und diesen bei einer Bewerbung nachweisen können.

Kosten

Die Studiengebühren können in maximal drei Raten beglichen werden, die jeweils zu Beginn eines Semesters fällig werden. Wenn Sie sich bis zum 1. Februar anmelden, können Sie einen Frühbucherrabatt in Höhe von EUR 1.800 in Anspruch nehmen.

Im Überblick:

  • Anmeldung bis zum 1. Februar: EUR 9.900 (drei Raten à EUR 3.300)
  • Anmeldung nach dem 1. Februar: EUR 11.700 (drei Raten à EUR 3.900)

In den Studiengebühren sind die Kosten für die Teilnahme an den Veranstaltungen und Prüfungen, die Studienunterlagen sowie die Nutzung der digitalen Datenbanken der WWU enthalten.

Kurzfakten

  • Abschluss: „Master of Laws“ (LL.M.)
  • Fachanwalt: Erwerb der besonderen theoretischen Kenntnisse im Sinne der Fachanwaltsordnung (FAO) für die Verleihung der Bezeichnung „Fachanwalt für Versicherungsrecht“
  • Studiendauer: 3 Semester zzgl. 4 Monate Master Thesis (Umfang: 40–50 Seiten)
  • Unterrichtssprache: Deutsch
  • Umfang: 7 Module mit insgesamt 364 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten)
  • Kurze Präsenzphasen: Eine Einführungswoche und 13 Präsenzwochenenden jeweils einmal im Monat in der Regel von Donnerstag bis Samstag
  • Prüfungen: 7 Klausuren à 3 Zeitstunden; die Gesamtnote setzt sich zu 70 % aus den Klausurleistungen und zu 30 % aus der Note der Masterarbeit zusammen
  • Betreuung: Persönliche und individuelle Betreuung der Studierenden durch die gemeinnützige JurGrad gGmbH basierend auf jahrelanger Erfahrung seit 2002
  • Studienbeginn: April
  • Bewerbungsschluss: 15. Februar
  • Kosten: bei Anmeldung bis zum 1. Februar Frühbuchertarif i. H. v. EUR 9.900 (drei Raten à EUR 3.300), danach Normaltarif i. H. v. EUR 11.700 (drei Raten à EUR 3.900)
  • Keine Zusatzkosten: In den Gebühren sind die Teilnahme an den Veranstaltungen und Prüfungen, die Kursunterlagen, Gesetzestexte und die Nutzung der digitalen Datenbanken der WWU enthalten.
  • Einzureichende Unterlagen: Anmeldeformular, tabellarischer Lebenslauf, beglaubigte Kopien des Diplomzeugnisses (inkl. Einzelnotennachweis), des Master- bzw. Bachelorzeugnisses (inkl. Diploma Supplement) oder des Staatsexamens (soweit vorhanden: beider Staatsexamina) sowie ggf. der Promotionsurkunde
  • Einschreibung an der WWU: Es besteht die Möglichkeit, sich als ordentlich Studierender an der WWU einzuschreiben. Hierfür fallen Gebühren von derzeitig  EUR 245,62  pro Semester an. Die Einschreibung beinhaltet das Semesterticket (NRW-Ticket).

Weitere Informationen zum Download

Kontakt

Rechtsanwältin Kirsten Schoofs
Telefon: 0251 620 77-10
Telefax: 0251 620 77-17
info@no-spamjurgrad.de
www.jurgrad.de 

JurGrad gGmbH
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Picassoplatz 3
48143 Münster
Tel: 0251-62077-0
Fax: 0251-62077-17
info@no-spamjurgrad.de
www.jurgrad.de

Die JurGrad gGmbH

Die JurGrad gGmbH wurde im Sommer 2002 gegründet und ist Trägerin des Fortbildungsangebotes der Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Die als gemeinnützig anerkannte GmbH fördert die wissenschaftliche Aus-, Fort- und Weiterbildung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und bietet derzeit sieben berufsbegleitende Masterstudiengänge in den Bereichen „Arbeitsrecht“, „Medizinrecht“, „Mergers & Acquisitions“, „Real Estate Law“, „Steuerwissenschaften“, „Versicherungsrecht“ und „Wirtschaftsrecht & Restrukturierung“ an.

 

 

Studienprofil-463-34819

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner