Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Ideen greifbar machen

Bildhauerei / Installation / Neue Medien definiert sich heute in einer Fülle von Erscheinungsformen: Objektkunst, Installation, Performance und Medienkunst. dieses breite Spektrum spiegelt sich in den Unterrichtsinhalten.

Das Studium umfasst eine intensive Auseinandersetzung mit Prozessen und künstlerischen Werkerfahrungen, in denen sich das konkrete Arbeiten am Material mit Naturstudium und Werkreflexion verbindet. Die klassischen bildhauerischen Techniken bilden dabei die Basis für die Entwicklung individueller künstlerischer Werkverläufe.

Die Besonderheiten des Studiengangs

Intensive künstlerische Arbeit

Das Studium beginnt mit künstlerischen Einheiten zu den verschiedenen Materialien und entwickelt sich hin zur freien künstlerischen Arbeit. In der Atelierarbeit werden künstlerische Techniken verfeinert und bildnerische Prozesse geübt. Selbstreflexion, regelmäßige Arbeitstreffen und Werk-Präsentationen mit wechselseitiger Kritik sind dabei wichtige Bestandteile. Kunstbetrachtung, Ästhetik und der zeitgenössische Kunstdiskurs bilden die Reflexionsbasis für das Studium. Regelmäßig stattfindende Symposien, Exkursionen und internationale Projekte fördern den künstlerischen und akademischen Austausch.

Starke Praxisorientierung

Das Bildhauerei / Installation / Neue Medien Studium an der Alanus Hochschule ist durch große Praxisnähe geprägt: Ihren Arbeitsplatz in den Ateliers richten sich die Studierenden eigenverantwortlich ein. Sie realisieren und dokumentieren selbständig Ausstellungen innerhalb und außerhalb der Hochschule. Praktika bei erfahrenen Künstlern gewährleisten den nötigen Einblick in den Berufsalltag. Schon während ihres Studiums sind die Studierenden zur Teilnahme an Wettbewerben und öffentlichen Projekten aufgefordert.

Berufliche Orientierung

Die berufliche Tätigkeit als Künstler setzt nicht nur hohe künstlerische Kompetenzen voraus, sondern auch Wissen über Ausschreibungen und Bewerbungen, Marketing und Preisbildung, Steuern und Versicherungen sowie Projektmanagement. Darauf bereitet das Studium in den sogenannten Professionalisierungsmodulen vor.

Neben der intensiven Vorbereitung auf die Freie Kunst geben zudem ab dem dritten Semester Module aus den Bereichen Kunsttherapie sowie „Kunst im Dialog“ erste Einblicke in verschiedene andere künstlerische Berufsfelder.

Mit „Kunst im dialog“ bezeichnen wir ein sehr breites neues Berufsfeld, das von der außerschulischen künstlerischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bis hin zu Kunst in Wirtschaftsunternehmen reicht. Es basiert auf der Erfahrung, dass künstlerisches Arbeiten – insbesondere, wenn es professionell begleitet ist – auf den künstlerisch Tätigen selbst zurück wirkt und seine Persönlichkeit bildet. Das Bachelorstudium schließt eine Einführung in dieses Feld ein, das im Masterstudium vertieft werden kann.

Studienaufbau

Das Bachelorstudium Bildhauerei / Installation / Neue Medien ist ein Vollzeitstudium, das von intensiver Atelierarbeit geprägt ist. Es besteht aus einem Basis- und einem Kernstudium.

Basisstudium

Im viersemestrigen Basisstudium werden die klassischen bildhauerischen Techniken und die künstlerischen Gestaltungsgrundlagen vermittelt. Die Beschäftigung mit grundlegenden kunst- und kulturwissenschaftlichen Fragestellungen unterstützt zudem eine individuelle Werkentwicklung. Ein zweimonatiges Steinsymposium in Norwegen ermöglicht erste Arbeitserfahrung im Ausland, eine sechswöchige Land Art Einheit entsprechende Projekterfahrung.

Studieninhalte sind u. a.:

  • Modellier- und Gusstechniken
  • Holz-, Metall- und Steinbildhauerei
  • Formenlehre sowie Natur-, Portrait- und Aktstudium
  • Land Art, Installation und Medienkunst

Kernstudium

Das Kernstudium ab dem 5. Semester dient der Entwicklung einer eigenständigen künstlerischen Ausdrucksweise sowie der Vertiefung und Individualisierung ästhetischer Fragestellungen. Grundlage hierfür ist die intensive Auseinandersetzung mit dem gewählten Material, den entsprechenden künstlerischen Techniken, den künstlerischen Themen und anderen künstlerischen Positionen. Die eigenständige Atelierarbeit wird durch die Teilnahme an künstlerischen Kursen eigener Wahl ergänzt.

Studieninhalte sind u. a.:

  • Freie Atelierarbeit
  • Fotografie / neue Medien
  • Performance
  • Projekte im öffentlichen Raum / Ausstellungen / Exkursionen / Austauschprojekte
  • Ästhetik

Auslandssemester

Ab dem fünften Semester ermöglichen Austauschprogramme mit Partnerhochschulen u. a. in Japan, Norwegen, Brasilien, Portugal und Kuba internationale Begegnungen und dienen der persönlichen künstlerischen Entwicklung. Diese Auslandsaufenthalte sind ausdrücklich erwünscht. Die Anerkennung der erbrachten Studienleistungen ist durch Kooperationsvereinbarungen mit den Partnerhochschulen gewährleistet.

Studium Generale

Wesentlicher Bestandteil aller Studiengänge der Alanus Hochschule ist das Studium Generale. Die kultur- und geisteswissenschaftlichen Seminare und Vorlesungen regen zur Beschäftigung mit philosophischen Fragestellungen an und bilden so die Grundlage für die eigene Positionierung im gesellschaftlichen und kulturellen Kontext.

Studiendauer

Die Regelstudienzeit für den Bachelorstudiengang Bildhauerei / Installation / Neue Medien beträgt acht Semester.

Abschluss

Das Studium schließt mit einer umfangreichen künstlerischen Bachelorarbeit ab, die öffentlich präsentiert wird. Bei erfolgreichem Abschluss wird der Titel Bachelor of Fine Arts (B.F.a.) verliehen.

Masterstudium

Der Fachbereich Bildhauerei / Installation / Neue Medien bietet im Anschluss an das Bachelorstudium einen Masterstudiengang Bildhauerei / Installation / Neue Medien an. Die im Bachelorstudiengang angelegte berufliche Orientierung kann hier sowohl im künstlerischen als auch im gesellschaftlichen Kontext vertieft werden. Als Spezialisierungsmöglichkeiten stehen die beiden Schwerpunkte „Kunstpraxis“ und „Kunst und Gesellschaft“ zur Wahl. Das Studium dauert zwei Semester als Vollzeit- bzw. vier Semester als Teilzeitstudium.

Bewerbungs- und Auswahlverfahren

Der Bachelorstudiengang Bildhauerei / Installation / Neue Medien kann jährlich zum Herbstsemester begonnen werden.

Zugangsvoraussetzungen

Um die Fachrichtung Bildhauerei / Installation / Neue Medien an der Alanus Hochschule studieren zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachgebundene Hochschulreife
  • Erfolgreiche Teilnahme an der Aufnahmeprüfung, in der die künstlerische Eignung festgestellt wird.
  • Ohne Hochschulreife ist das Studium möglich, wenn eine berufliche Qualifikation bzw. ein bereits abgeschlossenes Hochschulstudium nachgewiesen werden oder in der Eignungsprüfung eine hervorragende künstlerische Begabung unter Beweis gestellt wird.
  • Ausländische Studienbewerber müssen zudem ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift durch ein anerkanntes Sprachzeugnis (z.B. TestDaF, DSH) belegen. Über die erforderliche Niveaustufe informiert das Akademischen Auslandsamt international.office@no-spamalanus.edu

Bei entsprechender Vorbildung ist nach einem gesonderten Einstufungsverfahren auch die Zulassung in ein höheres Semester möglich.

Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen finden Sie hier >. Bei Fragen berät und unterstützt Sie unsere Studierendenverwaltung gerne.

Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbung kann jederzeit erfolgen. Den Bewerbungsbogen finden Sie hier >.

Mappenprüfungen finden i.d.R. im Frühjahr und Sommer statt.

Außerdem sind der Bewerbung beizufügen: Motivationsschreiben, Lebenslauf mit Passfoto, entsprechende Unterlagen für die Zugangsberechtigung mit beglaubigten Zeugniskopien, eine Meldebescheinigung der Krankenversicherung sowie ein Ärztliches Attest.

Aufnahmeprüfung

Bewerber werden nach Sichtung der Bewerbungsunterlagen zu einer künstlerischen Eignungsprüfung eingeladen. Zu diesem Termin sind vorzulegen:

  • 5 bis 10 plastische Arbeiten in verschiedenen Materialien (ggf. als Foto)
  • 10 bis 20 zeichnerische bzw. malerische Arbeiten

Die Arbeiten müssen selbständig erstellt sein und sollten nicht älter als drei Jahre sein. Die Themenwahl soll die Studienmotivation des Bewerbers widerspiegeln.

Gegebenenfalls kommen zu den im Vorfeld angefertigten Arbeiten noch eine bildnerische Prüfungsarbeit von vier Stunden und ein ergänzendes Gespräch hinzu.

Studiengebühren

Die aktuellen Studiengebühren entnehmen Sie bitte der aktuellen Gebührenordnung.

Zu weiteren Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten wie Bildungskrediten, BAföG, Darlehen und Stipendien berät sie gerne die Studierendenverwaltung.

Kontakt

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Fachgebiet Bildhauerei
Silvia Weisler
bildhauerei@no-spamalanus.edu
Tel. 0 22 22 93 21 1146

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >


 

 

Studienprofil-9-33697

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.