Studium Fachbereiche Naturwissenschaften und Mathematik Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen Angewandte Kunststofftechnik (berufsbegleitend) HS Schmalkalden Profil Bachelor
Studienprofil

Angewandte Kunststofftechnik (berufsbegleitend)

Hochschule Schmalkalden (University of Applied Sciences) / HS Schmalkalden
Master of Engineering / Master of Engineering

Kunststoff, der Werkstoff des 21. Jahrhunderts!

Die Kunststoffindustrie ist laut GKV mit einem Jahresumsatz von 56 Mrd. Euro und etwa 292.000 Beschäftigten in 2.735 Unternehmen einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Deutschland und die Nummer eins in Europa. Um diese Position beibehalten und ausbauen zu können, wird hoch qualifiziertes Personal benötigt.

Genau hier setzt der Studiengang an, in welchem alle Bereiche der Kunststoffindustrie – von der Kunststofferzeugung über die Kunststoffverarbeitung bis hin zum Maschinenbau – optimal abgedeckt werden. Das berufsbegleitend zu absolvierende Studium ermöglicht es berufstätigen Ingenieur/innen, ihr Wissen für die tägliche Arbeit mit Kunststoffen auf hohem Niveau zu erweitern.

Das Curriculum zeichnet sich durch eine durchgängige Fokussierung auf die Anforderungen der Praxis aus, so dass neben dem aktuellen technischen Stand auch betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen behandelt werden. Darüber hinaus werden Kompetenzen zur erfolgreichen Bewältigung von Führungsaufgaben trainiert, welche zu einer Stärkung der bereits vorhandenen Führungsposition oder zum Aufstieg in eine Führungsposition geeignet sind. Zusätzlich öffnet sich den Studierenden mit dem Master-Abschluss auch der Weg zur Promotion.

Auf einen Blick ...

  • Studienform: berufsbegleitend
  • Studiendauer: 5 Semester
  • Abschluss: Master of Engineering (M.Eng.)
  • ECTS: 90 Kreditpunkte
  • Akkreditierung: ACQUIN
  • Studienstart: bei ausreichend Bewerbungen jeweils zum Sommer- und Wintersemester
  • Studiengebühr: 2.560 EUR pro Semester
  • Studienort: Schmalkalden

Zentrum für Weiterbildung

Anke Köhler, Dipl.-Betrw. (FH)/ Dipl.-Volksw. (FH)  
Tel.: 03683-688 1740
Kontakt >

Zentrale Studienberatung

Tel.: 03683-688 1023
studienberatung@hs-schmalkalden.de

Zur Webseite >

 

Studienkonzept ...

Das Studium umfasst fünf Semester und ist mit Selbststudien- und Präsenzphasen so konzipiert, dass sich Berufstätigkeit und Studium optimal vereinbaren lassen. Die Prüfungen sind direkt in den Studienablauf integriert und finden während der mehrtägigen Präsenzphasen statt. Kleine Jahrgangsgruppen und eine individuelle Betreuung jedes einzelnen Studierenden in fachlichen und organisatorischen Angelegenheiten sorgen für hervorragende Studienbedingungen.

Studieninhalte ...

1. Semester

  • Kunststoffkunde und Chemie der Kunststoffe (5 ECTS)
  • Konstruktion, Gestaltung und Berechnung von Kunststoffteilen (5 ECTS)
  • Methodische Aspekte (5 ECTS)

2. Semester

  • Kunststoffverarbeitung I (5 ECTS)
  • Kunststoffverarbeitung II (5 ECTS)
  • Verbundwerkstoffe (5 ECTS)
  • Kunststoffverarbeitungsmaschinen (5 ECTS)

3. Semester

  • Werkstoffprüfung der Kunststoffe (5 ECTS)
  • Werkzeug und Formenbau (5 ECTS)
  • Produktentwicklung und Simulation (5 ECTS)
  • Kunststoffrecycling und Umweltmanagement (5 ECTS)

4. Semester

  • Rechtliche Aspekte (5 ECTS)
  • Betriebswirtschaftliche Aspekte (5 ECTS)
  • Energiewirtschaftliche Aspekte in der Produktion (5 ECTS)

5. Semester

  • Master-Thesis (18 ECTS)
  • Kolloquium (2 ECTS)

Zentrum für Weiterbildung

Anke Köhler, Dipl.-Betrw. (FH)/ Dipl.-Volksw. (FH)  
Tel.: 03683-688 1740
Kontakt >

Zentrale Studienberatung

Tel.: 03683-688 1023
studienberatung@hs-schmalkalden.de

Zur Webseite >

 

Zielgruppe ...

  • Inhaber/innen sowie leitende und/oder technische Mitarbeiter/innen von kunststofferzeugenden Unternehmen bzw. Herstellern von Kunststoffmaschinen
  • Unternehmensnachfolger/innen in der Kunststoffindustrie
  • leitende und/oder technische Mitarbeiter/innen von Kunststoffinstituten und Kunststoffverbänden
  • Fach- und Führungskräfte von Unternehmen, die eng mit der Kunststoffindustrie verbunden sind
    (z. B. Flugzeugbau, Automobil-, Lebensmittel-,Textil-, Verpackungsbranche)

Zulassungsvoraussetzungen ...

  • abgeschlossenes technisches Hochschulstudium sowie einschlägige Berufserfahrung von mind. einem Jahr oder
  • abgeschlossenes nicht-technisches Hochschulstudium sowie einschlägige Berufserfahrung von mind. fünf Jahren und die erfolgreiche Absolvierung einer schriftlichen Zulassungsprüfung in den Fächern Mathematik, technische Mechanik und Konstruktion

Zentrum für Weiterbildung

Anke Köhler, Dipl.-Betrw. (FH)/ Dipl.-Volksw. (FH)  
Tel.: 03683-688 1740
Kontakt >

Zentrale Studienberatung

Tel.: 03683-688 1023
studienberatung@hs-schmalkalden.de

Zur Webseite >

 

Übersicht Hochschule
HS Schmalkalden › Bachelor › Studienangebot
Info
profiles teaser BA_BWL.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Betriebswirtschaftslehre
Täglich haben wir es mit unzähligen Produkten zu tun: mit Verbrauchsgütern wie Lebensmitteln, mit Gebrauchsgütern wie Autos oder mit Dienstleistungen wie einem Friseurbesuch. Doch die Produkte alleine machen die jeweiligen Hersteller nicht erfolgreich.
Info
profiles teaser Bachelor_BWL_01.JPG
Bachelor of Arts / B.A.
Betriebswirtschaftslehre (berufsbegleitend)
Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang ist auf die besonderen Bedürfnisse Berufstätiger abgestimmt und mit einer Kombination aus Präsenz- und Fernstudienphasen so konzipiert, dass sich Berufstätigkeit und Studium optimal vereinbaren lassen.
Info
profiles teaser ETIT.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Elektrotechnik und Informationstechnik
In diesem anwendungsorientierten Master-Studiengang erfolgt eine wissenschaftliche Vertiefung mit einer Fokussierung auf den Bereich Elektrotechnik / Elektronik.
Info
profiles teaser BA_Elektrotechnik.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Elektrotechnik und Informationstechnik (dual)
„BISS“. „Berufsausbildugsintegrierendes Studium Schmalkalden“ - so hört sich doch eine echte Erfolgsgeschichte an: praktische Ausbildung im Unternehmen (Geld verdienen) und wissenschaftliches Arbeiten an der Hochschule.
Info
profiles teaser Bachelor_Informatik.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Informatik
Die Informatik hat als moderne Wissenschaft zur Darstellung, Speicherung, Übertragung und Verarbeitung von Informationen unser Leben, unsere Arbeit und Freizeit in den letzten Jahrzehnten stärker und nachhaltiger beeinflusst als jede andere Wissenschaft. Sie umfasst als Schlüsseldisziplin verschiedenste Aufgabenfelder, wie z.B. die Strukturierung von Prozessen, die Architektur von Systemen, den Aufbau von Netzwerken, die Konzeption, Entwicklung und Implementierung von Hard- und Software bis hin zur wirtschaftlichen und ergonomischen Gestaltung von Anwendungssystemen. Als Querschnittsdisziplin bietet sie vielfältige Bezüge zu ingenieurtechnischen und wirtschaftswissenschaftlichen Disziplinen.
Info
profiles teaser BA_IBE.jpg
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
International Business and Economics
Im Rahmen unseres 6-semestrigen Studiengangs „International Business and Economics” erhalten Sie eine wirtschaftswissenschaftliche Basisausbildung. Danach sind mindestens 50% Ihrer Wahlpflichtfächer in englischer Sprache zu absolvieren. Ein Semester verbringen Sie im Ausland, Ihre Bachelorarbeit schreiben Sie in Englisch und auch das Kolloquium wird in englischer Sprache gehalten. Zusammen eine ausgezeichnete Basis für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben oder für ein nachfolgendes Masterstudium.
Info
profiles teaser csm_BA_IBL_20db7f772d.jpg
Bachelor of Laws / LL.B.
International Business Law
Über das Internet ausgetauschte Informationen bekommen immer stärker einen multimedialen Charakter. 3D, Audio- und Videopräsentationen können heute in Echtzeit mit einer immer höheren Qualität übertragen werden. Interaktive multimediale Dienste sind die Auslöser eines nachhaltigen und tiefgreifenden Wandels der Kommunikationsmedien.
Info
profiles teaser BA_MaBau.JPG
Bachelor of Engineering, Master of Engineering / B.Eng., M.Eng.
Maschinenbau
Maschinenbaustudium bereitet darüber hinaus darauf vor, kosteneffiziente und umweltgerechte Lösungen in der betrieblichen Praxis zu finden. Die Ingenieure werden sich dabei stets sich weiterentwickelnder Methoden („Techniken“) und Hilfsmittel bedienen. Der Einsatz von Computertechnik, z. B. in der Berechnung, in der Konstruktion und Fertigung, spielt dabei eine immer größere Rolle. Ingenieure werden sich ständig auf veränderte Randbedingungen auf den Weltmärkten für Güter und Arbeitskraft sowie bei den internationalen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen einstellen müssen. Ein breites Basiswissen mit Optionen für Spezialisierungen bereitet dafür schon im Studium die Grundlage.
Info
profiles teaser BISS_Maschinenbau.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Maschinenbau (dual)
Maschinenbaustudium bereitet darüber hinaus darauf vor, kosteneffiziente und umweltgerechte Lösungen in der betrieblichen Praxis zu finden. Die Ingenieure werden sich dabei stets sich weiterentwickelnder Methoden („Techniken“) und Hilfsmittel bedienen. Der Einsatz von Computertechnik, z. B. in der Berechnung, in der Konstruktion und Fertigung, spielt dabei eine immer größere Rolle. Ingenieure werden sich ständig auf veränderte Randbedingungen auf den Weltmärkten für Güter und Arbeitskraft sowie bei den internationalen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen einstellen müssen. Ein breites Basiswissen mit Optionen für Spezialisierungen bereitet dafür schon im Studium die Grundlage.
Info
profiles teaser BA_HealthTech_01.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Medizintechnik (intelligente Assistenzsysteme in Gesundheit, Medizin und Pflege)
Der erkennbare Mangel an Pflegekräften, das Ziel im Alter ein längeres Wohnen zu Hause zu ermöglichen oder die Förderung von vorbeugenden Gesundheitsmaßnahmen zeigen einen zukünftigen vergrößerten Bedarf an unterstützenden Assistenzsystemen im Bereich Gesundheit, Medizin und Pflege. Benötigt werden technische Innovationen, die Generationen miteinander verbinden und soziale Beziehungen miteinander verstärken. Dabei sollen Teilhabe und Mobilität in den städtischen und ländlichen Räumen gleichermaßen möglich sein.
Info
profiles teaser BA_Multimedia-Marketing.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Multimedia - Marketing
Mit dem Studiengang Multimedia-Marketing zielen wir darauf ab, spezifische Kenntnisse der Wirtschaftsinformatik und des Marketings zu vermitteln, damit unsere Studierenden Anforderungen in technologiegeprägten Bereichen der „Neuen Medien“ bestmöglich Rechnung tragen können.
Info
profiles teaser Eingangsbild_VI-min.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Verwaltungsinformatik/E-Government
Ab dem Wintersemester 2021/2022 startet der neue praxisintegrierende Bachelorstudiengang Verwaltungsinformatik/E-Government an der Hochschule Schmalkalden. In Kooperation mit dem Thüringer Finanzministerium und Unterstützung der kommunalen Spitzenverbände Thüringens sollen Fach- und Führungskräfte für die Digitalisierung der Öffentlichen Verwaltung ausgebildet werden. Der neue sechssemestrige interdisziplinäre Studiengang, der gemeinsam von den Fakultäten Wirtschaftsrecht und Informatik angeboten wird, umfasst sowohl Fächer des Verwaltungsrechts, der Informatik und des Anwendungskontextes Verwaltungsinformatik. Damit sollen die Absolventen für die aktuellen Aufgabenstellungen von Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen und die notwendige ganzheitliche Betrachtung einer Verwaltung auf Strategie-, Prozess- und Systemebene qualifiziert werden.
Info
profiles teaser BA_VWL.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Volkswirtschaftslehre
Sie lernen aber auch Modelle kennen, die das Verhalten von Unternehmen und Haushalten erklären und mit deren Hilfe Sie die Entwicklung einzelner Wirtschaftssektoren oder Marktstrukturen beurteilen können (Mikroökonomik). In den Wahlpflichtfächern werden spezielle Fragen der Mikro- und Makroökonomik im Detail untersucht. Etwa: warum ist der mittlere Neckarraum für die Automobilindustrie attraktiver als Mecklenburg-Vorpommern? Oder: wie sinnvoll ist die wirtschaftspolitische Förderung von Clustern?
Info
profiles teaser BA_WiInfo.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Wirtschaftsinformatik
Die Wirtschaftsinformatik baut auf den Erkenntnissen der Informatik auf und verknüpft sie mit Anforderungen der Wirtschaft, speziell der Betriebswirtschaftslehre. Sie stellt somit eine klassische Querschnittsdisziplin dar.
Info
profiles teaser Wirtschaftsinformatik_5a6f88.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Wirtschaftsinformatik und Digitale Transformation (berufsbegleitend)
Möchten Sie in Ihrem Beruf IT-Lösungen managen? Oder tun Sie das bereits und möchten Ihre praktischen Erfahrungen wissenschaftlich fundieren? Und möchten Sie ohne Unterbrechung Ihrer beruflichen Karriere und ohne Verzicht auf Ihr regelmäßiges Einkommen ein Bachelorstudium absolvieren?
Info
profiles teaser BA_WiIng_01.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Wirtschaftsingenieurwesen und Digitalisierung (berufsbegleitend)
Sie haben eine Ausbildung im technischen, im kaufmännischen oder im IT-Bereich absolviert und möchten nun Ihre Praxiserfahrungen wissenschaftlich fundieren und sich für neue Aufgabenfelder qualifizieren? Und sie möchten ohne Unterbrechung Ihrer beruflichen Karriere und ohne Verzicht auf Ihr regelmäßiges Einkommens ein Bachelorstudium absolvieren?
Info
profiles teaser Bachelor_BWL_02.JPG
Bachelor of Science / B.Sc.
Wirtschaftspsychologie
Der Studiengang Wirtschaftspsychologie (Bachelor of Science) trägt Erkenntnissen aus Wissenschaft und Praxis Rechnung, dass für eine erfolgreiche Entwicklung und Implementierung von Geschäftsideen weichen Faktoren eine wesentliche Bedeutung zukommt. Unter solchen weichen Faktoren sind beispielsweise hoch motivierte Mitarbeiter und gut funktionierende Teams in einem angenehmen Betriebsklima ebenso zu verstehen, wie Marken, die den Bedürfnissen der Kunden entsprechen.
Info
profiles teaser BA_Wirtschaftsrecht.jpg
Bachelor of Laws, Master of Laws / LL.B., LL.M.
Wirtschaftsrecht
Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht vermittelt in sieben Semestern die Fähigkeit, juristisches Wissen praxisgerecht auf betriebliche und verwaltungsrechtliche Probleme anzuwenden und diese in betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen zu lösen. Die praxisorientierte juristische Ausbildung steht mit über 50 Prozent der Lehrveranstaltungen im Vordergrund des Studiums. Dabei wird auf eine enge Verknüpfung mit wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten Wert gelegt, die etwa 30 Prozent der Lehrveranstaltungen umfassen.
Info
profiles teaser WiRe_BA_Fotolia_68724305_M.jpg
Bachelor of Laws / LL.B.
Wirtschaftsrecht (berufsbegleitend)
Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang berücksichtigt die besonderen Bedürfnisse Berufstätiger und kombiniert für eine optimale Vereinbarung von Berufstätigkeit und Studium Präsenz- und Fernstudienelemente.
Info
profiles teaser BA_Wirtschaftswissenschaften.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Wirtschaftswissenschaften
Dann könnte der 6-semestrige Studiengang „Wirtschaftswissenschaften“ der richtige für Sie sein. Im Vergleich zu unseren Studiengängen „Betriebswirtschaftslehre“ und „Volkswirtschaftslehre“ ist bei diesem kein Praktikumssemester vorgesehen. Sie erhalten dieselbe Basisausbildung wie in den anderen beiden Studiengängen. Im Wahlpflichtbereich belegen Sie jedoch einen ausgewogenen Mix aus beiden Bereichen, so dass Sie später sowohl den Blick für das Ganze als auch für das Detail haben.