Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Angewandte Kunststofftechnik (berufsbegleitend), M.Eng.

Hochschule Schmalkalden (University of Applied Sciences)

Studienprofil Infos

Hochschulinformationstag am 10.06.2017

 

Kontakt:

Zentrale Studienberatung
Tel.: 03683-688 1023
E-Mail: studienberatung@no-spamhs-schmalkalden.de

© HS Schmalkalden
© HS Schmalkalden
© HS Schmalkalden
Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Hochschule meldet sich bei Dir.
 
Name
E-Mail
Letzter Abschluss
Nationalität
 

Auf einen Blick ...

  • Studienform: berufsbegleitend
  • Studiendauer: 5 Semester
  • Abschluss: Master of Engineering (M.Eng.)
  • ECTS: 90 Kreditpunkte
  • Akkreditierung: ACQUIN
  • Studienstart: bei ausreichend Bewerbungen jeweils zum Sommer- und Wintersemester
  • Studiengebühr: 2.560 EUR pro Semester
  • Studienort: Schmalkalden

Kunststoff, der Werkstoff des 21. Jahrhunderts! Die Kunststoffindustrie ist laut GKV mit einem Jahresumsatz von 56 Mrd. Euro und etwa 292.000 Beschäftigten in 2.735 Unternehmen einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Deutschland und die Nummer eins in Europa. Um diese Position beibehalten und ausbauen zu können, wird hoch qualifiziertes Personal benötigt.

Genau hier setzt der Studiengang an, in welchem alle Bereiche der Kunststoffindustrie – von der Kunststofferzeugung über die Kunststoffverarbeitung bis hin zum Maschinenbau – optimal abgedeckt werden. Das berufsbegleitend zu absolvierende Studium ermöglicht es berufstätigen Ingenieur/innen, ihr Wissen für die tägliche Arbeit mit Kunststoffen auf hohem Niveau zu erweitern.

Das Curriculum zeichnet sich durch eine durchgängige Fokussierung auf die Anforderungen der Praxis aus, so dass neben dem aktuellen technischen Stand auch betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen behandelt werden. Darüber hinaus werden Kompetenzen zur erfolgreichen Bewältigung von Führungsaufgaben trainiert, welche zu einer Stärkung der bereits vorhandenen Führungsposition oder zum Aufstieg in eine Führungsposition geeignet sind. Zusätzlich öffnet sich den Studierenden mit dem Master-Abschluss auch der Weg zur Promotion.

Zielgruppe ...

  • Inhaber/innen sowie leitende und/oder technische Mitarbeiter/innen von kunststofferzeugenden Unternehmen bzw. Herstellern von Kunststoffmaschinen
  • Unternehmensnachfolger/innen in der Kunststoffindustrie
  • leitende und/oder technische Mitarbeiter/innen von Kunststoffinstituten und Kunststoffverbänden
  • Fach- und Führungskräfte von Unternehmen, die eng mit der Kunststoffindustrie verbunden sind
    (z. B. Flugzeugbau, Automobil-, Lebensmittel-,Textil-, Verpackungsbranche)

Studienkonzept ...

Das Studium umfasst fünf Semester und ist mit Selbststudien- und Präsenzphasen so konzipiert, dass sich Berufstätigkeit und Studium optimal vereinbaren lassen. Die Prüfungen sind direkt in den Studienablauf integriert und finden während der mehrtägigen Präsenzphasen statt. Kleine Jahrgangsgruppen und eine individuelle Betreuung jedes einzelnen Studierenden in fachlichen und organisatorischen Angelegenheiten sorgen für hervorragende Studienbedingungen.

Studieninhalte ...

1. Semester

  • Kunststoffkunde und Chemie der Kunststoffe (5 ECTS)
  • Konstruktion, Gestaltung und Berechnung von Kunststoffteilen (5 ECTS)
  • Methodische Aspekte (5 ECTS)

2. Semester

  • Kunststoffverarbeitung I (5 ECTS)
  • Kunststoffverarbeitung II (5 ECTS)
  • Verbundwerkstoffe (5 ECTS)
  • Kunststoffverarbeitungsmaschinen (5 ECTS)

3. Semester

  • Werkstoffprüfung der Kunststoffe (5 ECTS)
  • Werkzeug und Formenbau (5 ECTS)
  • Produktentwicklung und Simulation (5 ECTS)
  • Kunststoffrecycling und Umweltmanagement (5 ECTS)

4. Semester

  • Rechtliche Aspekte (5 ECTS)
  • Betriebswirtschaftliche Aspekte (5 ECTS)
  • Energiewirtschaftliche Aspekte in der Produktion (5 ECTS)

5. Semester

  • Master-Thesis (18 ECTS)
  • Kolloquium (2 ECTS)

Zulassungsvoraussetzungen ...

  • abgeschlossenes technisches Hochschulstudium sowie einschlägige Berufserfahrung von mind. einem Jahr oder
  • abgeschlossenes nicht-technisches Hochschulstudium sowie einschlägige Berufserfahrung von mind. fünf Jahren und die erfolgreiche Absolvierung einer schriftlichen Zulassungsprüfung in den Fächern Mathematik, technische Mechanik und Konstruktion

Kontakt

Zentrum für Weiterbildung
Hochschule Schmalkalden
Asbacher Straße 17 c
98574 Schmalkalden
Tel. 0 36 83 / 6 88 - 17 62
Fax 0 36 83 / 6 88 - 19 27
www.hs-schmalkalden.de

Weitere Infos zum Studiengang finden Sie auf der Website der Hochschule
Zur Website >

 

 

Studienprofil-201-34789

 

Themenpartner