Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Dualer Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (awis) Teilzeit

Studieninhalte

Ausbildung und Studium parallel – diese Idee liegt dem dualen Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik zugrunde. Im Mittelpunkt stehen dabei Kenntnisse von Informationssystemen, die zur Abwicklung komplexer, integrierender Geschäftsprozesse genutzt werden. Klassische Informatik als auch Wirtschaftswissenschaften, angereichert durch spezifische Kernfächer der Wirtschaftsinformatik, zählen zu den Lehrinhalten. Durch die Vermittlung wissenschaftlicher Grundlagen, Methodenkompetenz und berufsfeldbezogener Qualifikationen werden die Absolventen zur Gestaltung und dem effektiven und effizienten Einsatz von Informations- und Kommunikationssystemen befähigt.

Der Studiengang richtet sich an Ausbildungsinteressierte für die IT Berufe:

  • Fachinformatiker/innen
  • IT Systemkaufleute
  • Informatikkaufleute und ähnliche

Auch Interessierte mit einer abgeschlossenen IT Berufsausbildung können sich bewerben.

Studienziel

Das Studium schließt mit den internationalen Grad „Bachelor of Science“ (B.Sc.) ab und ermöglicht damit einen ersten berufsqualifizierenden akademischen Abschluss.

Berufliche Perspektiven

Das Studium ermöglicht, das Erlernte zeitnah in die berufliche Tätigkeit einzubringen. Mit einem Bachelor-Abschluss eröffnen sich den Absolventen vielfältige Berufschancen. Die Einsatzgebiete reichen von administrativen bis hin zu strategischen Aufgaben wie z.B. Planungs-, Entwicklungs- und Steuerungsaktivitäten in IT Projekten in verschiedensten Industriebranchen, öffentlicher Verwaltung oder allen Sparten des Dienstleistungssektors.

Studienbeginn und -dauer

Studienbeginn ist zum Wintersemester (September) eines jeden Jahres. Die Regelstudienzeit umfasst sieben Semester (ausbildungs- und berufsintegrierend).

Studienverlauf

Das modular aufgebaute Studium gliedert sich in folgende Studienblöcke: Grundlagen, Wirtschaftsinformatik-Vertiefung, BWL-Vertiefung, Informatik-Vertiefung, Wirtschaftsinformatik-Projekt (Praxisanteil) sowie Soft Skills. Jedes Modul der Studienblöcke schließt mit einer eigenständigen Prüfungsleistung ab.

Eine internationale Orientierung ist zum Beispiel durch ein Auslandssemester möglich. Hierfür eignet sich insbesondere das sechste Semester, da sämtliche in diesem Semester vorgesehenen Prüfungsleistungen auch im Ausland erbracht werden können.

Im Rahmen des Praxis-Moduls werden fachspezifische Fragestellungen vertieft. Den Studienabschluss stellt die Bachelor-Arbeit dar.

Wöchentlich finden 12 bis 14 Stunden Präsenzstudium statt. Die Veranstaltungen finden in der Regel am Donnerstag (ab 13:30 Uhr) und am Samstag statt. Zusätzlich erfolgt im 1. Semester zu Semesterbeginn eine Blockveranstaltung (Donnerstag bis Samstag). Vorlesungszeit ist im Wintersemester vom 1. September bis 31. Januar sowie im Sommersemester vom 1. Februar bis 15. Juli; die übliche vorlesungsfreie Zeit entfällt bei diesem Studienmodell.

Für Studierende im Ausbildungsverhältnis wird eine separate Berufsschulklasse eingerichtet, in der Berufsschulinhalte in deutlich reduziertem Umfang vermittelt werden. Der Berufsschulunterricht findet Donnerstag vormittags statt. Alternativ können rheinland-pfälzische Auszubildende die Prüfung auch als „Externe Prüfung“ ablegen.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife.
  • Fachhochschulreife, falls der Studiengang zeitgleich mit der Ausbildung begonnen wird, genügt der schulische Teil der Fachhochschulreife.
  • Hochschulzugangsberechtigung gem. § 65 Hochschulgesetz (beruflich qualifizierte Personen).
  • Für ausländische Bewerber gelten besondere Regelungen.
  • Gültiger abgeschlossener Ausbildungsvertrag – spätestens zum Studieneintritt oder abgeschlossene Ausbildung in einem der vorgenannten Berufe.
  • Abgeschlossener Kooperationsvertrag zwischen Unternehmen und Fachhochschule.

Die Zulassungsvoraussetzungen im Einzelnen und Informationen zu Bewerbungsunterlagen finden Sie hier >

Kosten

Für das Unternehmen: Unternehmensbeitrag pro Semester 300,- EUR + MwSt. gemäß Kooperationsvertrag.

Für Studierende: Zurzeit werden keine Studiengebühren erhoben. Zu entrichten ist ein Semesterbeitrag. Im Beitrag sind das Semesterticket für den Großraum Frankfurt / Wiesbaden / Mainz und Leistungen des Studierendenwerks inbegriffen.

Bewerbungsfrist

15. Juli zum Wintersemester

Stundenplan awis (PDF) >

Kontakt und Beratung

Studienmanagement
awis@no-spamhs-mainz.de

Studiengangleitung
Prof. Dr. Jens Reinhardt
jens.reinhardt@hs-mainz.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-183-10996

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner