Studium Fachbereiche Sprach- und Kulturwissenschaften Sprachwissenschaften Sprache – Medien – Gesellschaft EUV Frankfurt (Oder) Profil
Studienprofil

Sprache – Medien – Gesellschaft

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) / EUV Frankfurt (Oder)
Master
study profile image
study profile image
study profile image

Die Wirkung von Sprache

Wie interagieren Menschen durch Laute, Zeichen und digitale Kontexte und wie erlernen sie es?
Wie wird Sprache in Politik und Werbung genutzt?
Wie entsteht Bedeutung aus sprachlichen, körperlichen und audiovisuellen Praktiken und wie gestalten Filme und Videos unsere Wahrnehmung und unsere Gefühle?
Wie variiert Sprache in Kontexten von Migration, Mehrsprachigkeit und Minderheiten?
Wie hängen Sprache und soziale, geschlechtliche, nationale und ethnische Zugehörigkeit zusammen und was passiert mit Sprache durch Globalisierung und Digitalisierung?

Der Studiengang Sprache – Medien - Gesellschaft nimmt verschiedene lebensweltliche Formen und Kontexte von Sprachverwendung zum Ausgangspunkt:

  • mündlich und schriftlich, verbal, gestisch und stimmlich
  • Kommunikation im Alltag, in Institutionen, in den audiovisuellen Medien
  • Sprachgebrauch in Alltagsgesprächen, in der Politik, in gesellschaftlichen Zusammenhängen.

Mit einem Fokus auf dem konkreten Gebrauch von Sprache, fragen wir nach der Rolle von Phänomenen wie Multimodalität, Multimedialität, Sprachkontakt, Mehrsprachigkeit sowie Inter- und Transkulturalität. Diese Phänomene werden vor dem Hintergrund von gesellschaftlichen Entwicklungen wie Globalisierung, Medienkommunikation und -öffentlichkeit, Sprachwandel, Migration und Integration betrachtet.

Forschungsorientiert verbinden wir eine kulturwissenschaftliche und kulturvergleichende Perspektive auf Sprache, Medien und Gesellschaft. Neben der universalen Studienform stehen verschiedene, auch binationale Tracks des MA-Studiengangs zur Auswahl (Linguistic Research, Intercultural Communication (MICS, Kooperation mit Poznań), Multimodalität, Diskurs, Medien (MuDiM, Kooperation mit Paris)). Der Masterstudiengang bereitet Euch auf internationale, kommunikationsintensive und medienaffine Berufsfelder vor (z.B. Öffentlichkeitsarbeit in internationalen Institutionen, Medienarbeit im europäischen und internationalen Raum, Arbeit in NGOs oder kulturellen Einrichtungen, Hochschul- und Wissenschaftsmanagement, interkulturelle Didaktik, Forschung/Promotion).

Kontakt

Prof. Dr. Britta Schneider
E-Mail: smg@europa-uni.de

Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt (Oder)

Zur Webseite >

 

Spezialisierte Tracks des Masterstudiengangs

Anstelle einer universalen und breit gefächerten Studiengangsoption, kann auch zwischen drei spezialisierteren Optionen ('Tracks') gewählt werden.

Linguistic Research

Das Profil des Tracks Linguistic Research ist durch eine Spezialisierung auf zwei linguistische Schwerpunktgebiete gekennzeichnet. Zur Wahl stehen die drei linguistischen Wahlpflichtmodule „Mehrsprachigkeit und Interaktion“, „Multimodalität, Diskurs und Medien“ und „Sprache und Medien in Transformation“.

Durch die Vertiefung, der beiden gewählten Wahlpflichtmodule, entwickeln die Studierenden ein individuelles Fachprofil. Der Track Linguistic Research bereitet die Studierenden besonders auf eine wissenschaftliche Laufbahn und ggf. auf einen Promotionsstudiengang im Bereich der Sprachgebrauchslinguistik oder Medien- und Kommunikationswissenschaft mit einer sprachwissenschaftlichen Orientierung vor.

Intercultural Communications Studies (MICS, Double Degree mit der Adam- Mickiewicz-Universität Poznan)

Der Track MICS hat eine spezielle Orientierung auf Fragen der interkulturellen Kommunikation, insbesondere mit Bezug auf den mittel- und osteuropäischen Raum.

Neben "Intercultural Communication" wird ein weiteres Modul aus dem Wahlpflichtbereich gewählt. Besonderes Kennzeichen dieses Tracks ist der Erwerb eines Double Degrees mit der Adam-Mickiewicz-Universität Poznan und das Erlernen des Polnischen auf dem Niveau Unicert Basis. Das Modul „Intercultural Communication“ wird in Kooperation mit der Adam-Mickiewicz-Universität Poznan (zu großen Teilen in englischer Sprache) durchgeführt.

MuDiM „Multimodalität – Diskurs – Medien“ (Double Degree mit der Universität Paris 3)

Der binationale MuDiM ist eine Studienoption des Masters "Sprache - Medien - Gesellschaft“ (SMG) der Viadrina und ein parcours type des "Master Recherche Mention Langues, Littératures et Civilisations Étrangères et Régionales" (LLCER) der Université Sorbonne Nouvelle Paris 3. Gegenstand des Doppelmaster MuDiM sind multimodale und mediale Diskursformen. Dies umfasst audiovisuelle Medien ebenso wie sprachlich-gestische Kommunikation (EUV), multimediale Aspekte schriftlichen und mündlichen Sprachgebrauchs in verschiedenen Diskursumgebungen (Werbung, Illustration, Bildtitel) ebenso wie die Analyse multimodaler Interaktion im alltäglichen Sprachgebrauch (Paris 3). Gelehrt wird auf Deutsch, Französisch und Englisch, auf fakultativer Ebene auch auf Polnisch. Für diese Studiengangsoption müssen Interessierte sich gesondert bewerben.

Weitere Infos unter >

Kontakt

Prof. Dr. Britta Schneider
E-Mail: smg@europa-uni.de

Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt (Oder)

Zur Webseite >

 

Voraussetzungen

Der Studiengang ist zulassungsfrei.

Deutsche und Bewerber*innen mit deutschem Hochschulabschluss nehmen die Einschreibung zunächst online vom 1. Juni bis 15. September (für das Wintersemester) bzw. 1. Dezember bis 15. März (für das Sommersemester) in https://viacampus.europa-uni.de vor.

Ausländische Bewerber*innen mit ausländischem Hochschulabschluss bewerben sich bitte online in der Zeit vom 1. Juni bis 15. Juli (zum Wintersemester) bzw. vom 1. Dezember bis 15. Januar (für das Sommersemester) unter: https://viacampus.europa-uni.de/

Das Masterstudium setzt einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss voraus, in dem Studien- und Prüfungsleistungen im Gesamtumfang von 30 ECTS-Credits in Fächern mit einschlägigem sprachwissenschaftlichen Schwerpunkt (z.B. Sprachvergleich, Linguistik, Spracherwerb) oder kommunikations- oder medienwissenschaftlichen Fächern, die einen geistes- oder kulturwissenschaftlichen Bezug aufweisen, nachgewiesen wurden. Der Nachweis über den ersten berufsqualifizierenden Abschluss ist durch Vorlage einer amtlich beglaubigten Kopie desselben zu erbringen.

Bitte beachten Sie:
Zur Einschätzung der Einschlägigkeit der 30 ECTS reichen Sie bitte ein Transcript of Records (von Ihrer Hochschule bestätigt) ein.

Studienbewerberinnen und Studienbewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist und die nicht in Deutschland die Hochschulzugangsberechtigung erworben haben, müssen vor Beginn des Studiums den Nachweis über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache gemäß DSH-Prüfungsordnung des Sprachenzentrums der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) vorlegen.

Bei allen Studierenden werden Kenntnisse in zwei europäischen Fremdsprachen auf dem Niveau von UNIcert II bzw. von B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens vorausgesetzt, von denen eine i.d.R. Englisch ist. (Als Äquivalente zum UNIcert II werden offizielle Sprachzertifikate [z.B. TOEFL, IELTS, Cambridge, TOEIC, DALF, DELF, DELE] oder Zertifikate universitärer Sprachzentren sowie die explizite Ausweisung von B2 auf dem Bachelorzeugnis anerkannt.)

Studierende, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, können in diesem Rahmen Deutsch als eine der geforderten Fremdsprachen geltend machen. Dies erfolgt über den Nachweis der DSH bzw. eines vergleichbaren Abschlusses (gemäß § 1 Abs. 3 und 4 der DSH-Prüfungsordnung des Sprachenzentrums der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)).

HINWEISE ZUM BEWERBUNGSVERFAHREN

Kontakt

Prof. Dr. Britta Schneider
E-Mail: smg@europa-uni.de

Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt (Oder)

Zur Webseite >

 

EUV Frankfurt (Oder) › Studienangebot
Info
profiles teaser Allgemein_Datenbank_03.jpg
Master of Arts / M.A.
Digital Entrepreneurship
Der Master of Digital Entrepreneurship (MoDE) ist ein interdisziplinärer Studiengang mit Projektbezug, der sozial-, geistes-, wirtschafts- und rechtswissenschaftliche, sowie technische Studieninhalte verbindet.
Info
profiles teaser KuWi_Datenbank_04.jpg
Master of Arts / M.A.
Europäische Kulturgeschichte
Europa steht im 21. Jahrhundert vor einer doppelten Herausforderung. Nach innen arbeiten die europäischen Gesellschaften an einer Verflechtung ihrer nationalen Kulturbestände. Nach außen müssen sie ihren Ort in einer bislang unbekannten Dynamik globaler Entwicklungen bestimmen. Beide Prozesse verlangen nach gründlicher, historischer Orientierung.
Info
profiles teaser Jura_Datenbank_04.jpg
Master of Laws / LL.M.
Europäisches Wirtschaftsrecht
Im konsekutiven und gebührenfreien Masterstudiengang Europäisches Wirtschaftsrecht können vertiefte Kenntnisse im Europäischen Wirtschaftsrecht sowie die Fähigkeit, diese Kenntnisse in der Forschung und/oder ihrer späteren Berufspraxis anzuwenden, erworben werden.
Info
profiles teaser Allgemein_Datenbank_02.jpg
Master of Arts / M.A.
European Studies
Der Master in European Studies (MES) ist ein vielsprachiger, interdisziplinärer Master-Studiengang. Aus vier Zentralbereichen - Kultur, Politik, Recht und Wirtschaft - werden im MES Lehrveranstaltungen auf Englisch, Französisch, Polnisch und Deutsch von verschiedenen Fakultäten angeboten.
Info
profiles teaser Jura_Datenbank_01.jpg
Bachelor of Arts, Master / B.A., Master
German and Polish Law
Der Studiengang Bachelor of German & Polish Law wird von der Europa-Universität Viadrina bereits seit 1993 in enger Zusammenarbeit mit der Fakultät für Recht und Verwaltung der Adam-Mickiewicz-Universität zu Poznań mit sehr großem Erfolg angeboten. Das Lehrangebot richtet sich an deutsche und polnische Abiturientinnen und Abiturienten, die ein Studium der Rechtswissenschaften anstreben und dabei zugleich einen Schwerpunkt auf deutsch-polnische und europäische Rechtsbeziehungen legen wollen.
Info
profiles teaser KuWi_Datenbank_01.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Interkulturelle Germanistik
Den einzigartigen Studiengang Bachelor of Arts Interkulturelle Germanistik bietet die Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) in Kooperation mit der polnischen Adam-Mickiewicz-Universität (AMU) in Poznań an.
Info
profiles teaser WiWi_Datenbank-D_03.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
International Business Administration
International Business Administration (B.Sc.) wird seit 1999 als bilingualer Studiengang mit international orientiertem Abschluss an der Europa-Universität Viadrina angeboten.
Info
profiles teaser Jura_Datenbank_02.jpg
Master / Master
International Human Rights and Humanitarian Law
The special character of the program International Human Rights and Humanitarian Law lies in its integration of the protection of human rights generally with rights protection in diverse situations of armed conflict.
Info
profiles teaser WiWi_Datenbank-D_01.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Internationale Betriebswirtschaftslehre
An der Europa-Universität Viadrina treffen sich Studierende aus der ganzen Welt, um gemeinsam zu studieren und sich auf ein internationales Berufsleben vorzubereiten.
Info
profiles teaser KuWi_Datenbank_02.jpg
Master of Arts / M.A.
Kultur und Geschichte Mittel- und Osteuropas
Das Einmalige an dem Masterstudiengang der Kultur und Geschichte Mittel- und Osteuropas an der Viadrina ist, dass nicht nur Wissen über Mittel- und Osteuropa vermittelt wird, sondern, dass das Studium selbst in der Grenzregion zwischen Deutschland und Polen verankert ist. An Deutschlands östlichster Universität treffen Dozenten und Studierende aus Deutschland, Polen, der Ukraine, Belarus und Russland sowie aus anderen Ländern Europas und der Welt zusammen, um interdisziplinär über Herausforderungen, Perspektiven und Probleme der Kultur und Geschichte Osteuropas in ihrem gesamteuropäischen Kontext zu arbeiten. Die gewöhnlich kleine Seminargröße an der Viadrina ermöglicht eine intensive Betreuung durch die Dozenten und belebt den Kontakt zwischen den Studierenden. Ihnen stehen zwei Forschungsbibliotheken, jene der Viadrina und jene des Collegium Polonicum, zur Verfügung.
Info
profiles teaser KuWi_Datenbank.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Kulturwissenschaften
Besondere Kennzeichen des Bachelorstudiums der Kulturwissenschaften an der Europa-Universität Viadrina sind die praktische Anwendung der bei uns vermittelten fächerübergreifenden Kulturforschung und die Kombination kulturwissenschaftlichen Grundwissens mit vertieften Kenntnissen in zwei Fachdisziplinen. Unsere Studierenden schätzen dabei insbesondere die Freiräume, die das Studium ihnen dabei für eigene Schwerpunktsetzungen lässt.
Info
profiles teaser KuWi_Datenbank_06.jpg
Master / Master
Literaturwissenschaft: Ästhetik – Literatur – Philosophie
Ziel des Studiengangs ist die Vermittlung von Ästhetik, Literatur und Philosophie in kulturtheoretischer Hinsicht. Erforscht wird die europäische Literatur und Philosophie als Rezeptions- und Interaktionszusammenhang. Dabei wird die europäische Literatur nicht als Summe einzelner Nationalliteraturen, sondern in ihrer transkulturellen Qualität betrachtet.
Magister / Magister
Magister des Rechts
Master of Laws / LL.M.
Magister Legum / Deutsches Recht für ausländische Jurist/-innen
Info
profiles teaser Jura_Datenbank_03.jpg
Master of Arts / M.A.
Mediation und Konfliktmanagement
Die Teilnehmer des Studiengangs "Mediation" sollen das Verfahren der Mediation als berufspraktische Fähigkeit erlernen bzw. weiterentwickeln und - auch über klassische Mediationssituationen hinaus - in ihrem beruflichen Alltag anwenden können.
Info
profiles teaser Allgemein_Datenbank.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Recht und Politik
Der Bachelorstudiengang Recht und Politik führt in die Grundlagen der recht­lichen und politischen Ordnung moderner Staaten und Gesellschaften sowie internationaler Organisationen wie der Europäischen Union und des internationalen Rechts ein. Er kombiniert Rechts- und Politikwissenschaften und verbindet sie mit Lehrangeboten aus den Kulturwissenschaften.
Info
profiles teaser Allgemein_Datenbank_01.jpg
Bachelor of Laws, Bachelor of Science / B.Sc., LL.B.
Recht und Wirtschaft / Wirtschaft und Recht
Die Viadrina bietet Ihnen die besondere Möglichkeit, in einem internationalen Umfeld zu lernen, zu leben und sich persönlich weiterzuentwickeln.
Info
profiles teaser Jura_Datenbank.jpg
Bachelor of Laws, Examen / Examen, LL.B.
Rechtswissenschaften
Die Juristische Fakultät der Europa-Universität Viadrina erhielt im aktuellen CHE Hochschulranking Bestnoten für ideale Studienbedingungen und hervorragende Betreuung. Mit diesen Ergebnissen zählt die Viadrina im bundesweiten Vergleich zu den Spitzenreitern. Inhaltlich werden durch die spezielle Ausrichtung auf das internationale Recht, insbesondere auf das Europarecht, Akzente gesetzt, während die persönliche Betreuung zum Studienerfolg beiträgt. Der Kontakt zwischen Professor/-innen und Studierenden ist jederzeit möglich und auch gewünscht. Sie finden bei uns nicht nur einen Sitzplatz im Vorlesungssaal und in den Arbeitsgemeinschaften, sondern auch einen Arbeitsplatz in der geräumigen und technisch sehr gut ausgestatteten Universitätsbibliothek.
Info
profiles teaser KuWi_Datenbank_05.jpg
Master of Arts / M.A.
Schutz europäischer Kulturgüter
Das Masterstudium „Schutz europäischer Kulturgüter“ an der Viadrina in Frankfurt (Oder) bietet schon seit über 10 Jahren ein Studienprogramm, das berufsbegleitend absolviert werden kann. Im Gegensatz zu vielen derartigen Studiengängen werden nicht etwaige Stellen in den Landesdenkmalämtern als berufliche Perspektive definiert, denn dieses Versprechen ist längst unhaltbar geworden... Im Zentrum stehen hier vor allem die Freiberufler, die auch als primäre Zielgruppe gelten.
Info
profiles teaser KuWi_Datenbank_07.jpg
Master of Arts / M.A.
Soziokulturelle Studien
Der Masterstudiengang Soziokulturelle Studien / Socio-cultural Studies (MASS) ist ein zweijähriges Masterprogramm, in dem Fragen nach der Integration moderner Gesellschaften behandelt werden, aufgeschlüsselt nach der Bedeutung von soziokulturellen Vorstellungen, sozialem Handeln, Institutionen und der soziokulturellen Bedeutung von Sprache.
Info
profiles teaser KuWi_Datenbank_03.jpg
Master / Master
Sprache – Medien – Gesellschaft
Dass Sprache und Kultur eng miteinander verbunden sind, wissen wir unter anderem aus dem Fremdsprachenunterricht. Mit einer neuen Sprache lernen wir auch eine neue Sicht auf die Welt kennen. Gleichzeitig wirkt Sprache auf uns zurück, wenn wir uns mit ihr und durch sie ausdrücken. Das vollzieht sich nicht nur in Fremd-, sondern auch in (der) Muttersprache/n. Der Masterstudiengang "Sprachen, Kommunikation und Kulturen in Europa" (MAKS) geht diesem Zusammenhang von Sprache(n) und Kultur(en) nach.