Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Medieninformatik (B.A.)

Fachhochschule Dresden (FHD)

Studienprofil Infos

Studieren an der FHD:
Praxisnah statt staubtrocken

Mehr Informationen >

Neue Technologien und Einsatzfelder in der Kommunikation und Information verändern nachhaltig das Leben in unserer Gesellschaft. Die Einsatzmöglichkeiten dieser Technologien umfassen nicht nur nahezu alle Industrie- und Dienstleistungsbereiche, sondern dringen auch zunehmend in die Privathaushalte vor. Nationale wie internationale Wirtschaftsprognosen weisen die „Informationswirtschaft“ als den wahrscheinlich größten und wohl auch einzigen Wachstumsmarkt der Zukunft aus. Vor diesem Hintergrund bietet die Private Fachhochschule Dresden den Bachelor-Studiengang „Medieninformatik mit Schwerpunktsetzung Mediendesign“ an, welcher der wachsenden Bedeutung von Kommunikations- und Informationsmedien für alle gesellschaftlichen Bereiche Rechnung trägt.

 

Studiengangsprofil

Der Studiengang ist an der Fakultät Design angesiedelt und richtet seinen Schwerpunkt auf die Bereiche Film / Animation und Game / Interaktive Medien.

Die Fachhochschule Dresden wendet sich mit dem Studiengang an Studienbewerber/innen, die Interesse an Arbeitsfeldern der Informatik (insbesondere Softwareanwendung und Projektentwicklung), Animation und Videoproduktion haben. Innerhalb des Studiums lernen die Studierenden sämtliche Aspekte digitaler Produktionen, wie zum Beispiel Entwicklung von Web- und Mobile Applikationen, Game Entwicklung und Design, Animation und Videoproduktion kennen.

Ziel des Studiengangs ist es, den Studierenden die notwendige Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz zu vermitteln und sie zu selbstständig denkenden, teamfähigen sowie wissenschaftlich, technisch und gestalterisch versierten Absolventinnen und Absolventen heranzubilden. Darüber hinaus betrachten wir die Sensibilisierung für gesellschaftliche Veränderungen bei unseren Studierenden als wichtige Voraussetzung, um in der kreativen Branche Fuß fassen zu können.

Das Studieren in kleinen Gruppen sowie die intensive und individuelle Studienbetreuung unterstützen diesen Prozess. Der Bachelorstudiengang Medieninformatik / Mediendesign umfasst 210 Leistungspunkte mit einer Regelstudienzeit von 7 Semestern.

 

Studienaufbau

Die Regelstudienzeit beträgt 3,5 Jahre (7 Semester), für die Module mit Prüfungsleistungen werden 210 Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS) vergeben.

 

Praxisphase

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis ist elementarer Bestandteil des Studienkonzepts. Der Studiengang Medieninformatik / Mediendesign (B.A.) beinhaltet ein 20-wöchiges Praktikum, welches im 5. Semester absolviert wird.

 

Studienschwerpunkte

Studieninhalte sind u.a.:

  • Gestaltungsgrundlagen, Darstellung Mediendesign (Storyboard, Grafische Gestaltung)
  • Fachgrundlagen Mediendesign (Storytelling, Bildbearbeitung, Schnitt, Compositing)
  • Fachgrundlagen Softwareanwendung (HTML, CSS, CMS, Einführung 3D-Software, Screen, Animation)
  • Vertiefung interaktive Medien (interaktive Programmierung, Game Design, Game Entwicklung)
  • Vertiefung Mediendesign (Animationsfilm, Kurzfilm, Studiotechnik)

Im Rahmen des Wahlpflichtangebots ist eine Spezialisierung für folgende Themen möglich:

  • Game Design
  • Animationsfilm
  • E-Learning
  • Social Media
  • Bewegtbildproduktion
  • E-Business, E-Commerce.

 

Abschluss

Bei erfolgreichem Abschluss des Studiums erwerben Sie den international anerkannten Bachelor of Arts (B. A.).

Nach Abschluss des Studiums stehen den Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Medieninformatik / Mediendesign eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung, sich im Rahmen eines Masterstudiums in folgenden Bereichen weiter zu qualifizieren:

  • Masterstudium E-Commerce / E-Business
  • Masterstudium Social Media
  • Masterstudium Gamedesign /Gameentwicklung
  • Masterstudium audiovisuelle Medien.

 

Berufliche Perspektiven

Absolventen des Studiengangs Medieninformatik/Mediendesign arbeiten als festangestellte/r Arbeitnehmer/innen in einem Unternehmen oder sind als Freelancer selbständig. Sie übernehmen Projekte im Bereich der Onlinemedien und sind Spezialistinnen und Spezialisten aller Arbeitsbereiche digitaler Medien.
Von der Konzeption bis zur professionellen Umsetzung haben die Absolventen sämtliche Arbeitsschritte digitaler Produktionen begleitet. Dies reicht von Animationsfilmen, über Kurzspielfilme bis hin zu Games und interaktiven Applikationen.

Die Arbeitsfelder gestalten sich dementsprechend vielfältig. Sie werden dort arbeiten, wo ein kreativer und kritischer Umgang mit medialen Möglichkeiten gefordert ist:

  • in Redaktionen,
  • in Schnitträumen,
  • in Compositing- und Postproduktionsabteilungen,
  • in Filmproduktionsfirmen,
  • in Animationsstudios,
  • als Entwickler in Game-Design-Büros,
  • als freier Designer oder im Angestelltenverhältnis.

Theoretisches Grundlagenwissen, praxisnahe Projektarbeiten und die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit machen die Absolventen zu kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Mögliche Tätigkeitsfelder sind u.a:

  • Konzeption und Umsetzung von mobilen Applikationensowie interaktiven Web-Anwendungen,
  • Programmierung von grafischen Benutzeroberflächen,
  • Grundlagen zur Mitarbeit in Audio- und Video-Studios,
  • 3D Visualisierung / Virtual Design und Animationen für Filmproduktionen, Architekturbüros, Gameentwicklungsfirmen, Produktdesignbüros, generelles Produkt-design innerhalb der Industrie,
  • Gamedesign und Gameentwicklung,
  • Entwicklung von dreidimensionalen Simulationsverfahren,
  • Konzeption und Entwicklung von E-Learning-Systemen,
  • Mitarbeit im Bereich Social Media Management,
  • Konzeption und Umsetzung von E-Commerce Systemen,
  • Entwicklung von Werkzeugen für die Informationsverwaltung (elektronische Bücher und Dokumente, Content-Management-Systeme usw.).

 

Studienvoraussetzungen

Der Studiengang Medieninformatik / Mediendesign richtet sich an Studieninteressierte, die an der Schnittstelle unterschiedlicher medialer, informationstechnischer und visueller Anforderungsprofile arbeiten und dabei ihr künstlerisch-gestalterisches Talent aktiv einsetzen und vervollkommnen wollen.

Die Fachhochschule Dresden ist eine staatlich anerkannte, private Fachhochschule. Studierende müssen daher mindestens die gleichen formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllen, die für die Aufnahme eines vergleichbaren Studiums an einer öffentlichen Hochschule erforderlich wären:

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss
  • ohne Abitur ist Studieren gemäß § 17 SächsHSFG durch die fachgebundene Studienberechtigung möglich.

 

Bewerbung

Schicken Sie den ausgefüllten Immatrikulationsantrag mit allen dazugehörigen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Foto, Zeugnisse) per Post, per E-Mail oder über das Bewerbungsformular auf unserer Webseite an uns.

Die Kapazität der Fachhochschule Dresden ist für diesen Studiengang begrenzt. Aus diesem Grund ist eine fristgerechte Bewerbung um den Studienplatz erforderlich. Bei gleicher Eignung für den Studiengang entscheidet das Eingangsdatum der Bewerbung. Ein Studienbeginn im 1. Fachsemester ist jeweils nur zum Beginn des Wintersemesters möglich.

Nach Durchsicht Ihrer Bewerbungsunterlagen erhalten Sie dann umgehend eine Eingangsbestätigung und einen Termin zur persönlichen Vorstellung und individueller Studienberatung an unserer Hochschule.

 

Kontakt

Studienberatung
Telefon: 0351 2585689-556
E-Mail: bewerbung@no-spamfh-dresden.eu
fh-dresden.eu >

Weitere Infos zum Studiengang finden Sie auf der Website der Hochschule
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-3304-39252

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.