Studium Fachbereiche Rechtswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften MBA für Nicht-Wirtschaftler OHM Professional School Profil
Studienprofil

MBA für Nicht-Wirtschaftler (berufsbegleitend)

OHM Professional School der Technischen Hochschule Nürnberg / OHM Professional School
Master of Business Administration / Master of Business Administration

Qualifikation für die aktuellen Anforderungen des globalen Wettbewerbs.

Erfolgreiche Manager*innen besitzen neben den notwendigen fachlichen Kenntnissen auch herausragende soziale und sprachliche Fähigkeiten. Diese sind für viele berufliche Aktivitäten im Management international agierender Unternehmen essentiell. Hierfür bedarf es einer Management-Ausbildung, die auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen reagiert und kulturelle sowie ökonomische Veränderungen berücksichtigt.

Auch Sie möchten sich gerne praxisorientiertes Management-Know-how im internationalen Kontext aneignen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Der englischsprachige Master of Business Administration für Nicht-Wirtschaftler vermittelt Ihnen die Kenntnisse zu den zentralen Themen der nationalen und internationalen Unternehmensführung.

Der Studiengang ist speziell für Teilnehmer*innen ohne betriebswirtschaftliche Vorkenntnisse konzipiert. Demzufolge erhalten Sie neben einer umfassenden und intensiven Management-Ausbildung auch alle nötigen Funktionsbereiche der klassischen Betriebswirtschaftslehre. Unser eigener Anspruch ist es, Ihnen mehr zu bieten als lediglich das reine Studium der Theorie. Ziel ist, Sie im internationalen Geschäftsumfeld und in der täglichen Führungsarbeit nicht nur theoretisch zu bilden, sondern handlungsfähig zu machen, – egal, wie fundiert Ihre BWL-Vorkenntnisse bereits sind.

Zielgruppe

Das MBA-Programm ist für alle, die eine Managementposition im Unternehmen anstreben und/oder zu einer Führungskraft aufsteigen möchten. Sie haben noch keine BWL-Kenntnisse aus dem Erststudium? Dann ist das MBA-Programm für Nicht-Wirtschaftler der richtige Masterstudiengang für Sie. In den Basismodulen wird Ihnen das grundlegende Know-how der Betriebswirtschaftslehre vermittelt. Daher richtet sich unser MBA an Fachleute aus allen Branchen, wie zum Beispiel Wissenschaftler*innen, Ingenieur*innen, Jurist*innen, Ärzt*innen, Techniker*innen u.v.m..

Zielsetzung

Absolvieren Sie Ihren MBA und starten Sie Ihre Karriere im Management. Das Programm unterstützt Sie hierbei und zielt auf folgende Entwicklungen ab:

  • Persönlichkeitsförderung durch die Ergänzung betriebswirtschaftlicher Lehrinhalte (Hard-Skills) mit Führungsqualifikationen (Soft-Skills)
  • Förderung der interkulturellen und sprachlichen Kompetenz (gelebte Internationalität durch 70% ausländische Studierende, internationale Gastdozent*innen sowie Exkursionen und Studienwochen an ausländischen Partnerhochschulen)
  • Vertiefung des Verständnisses von ganzheitlichen Managementansätzen
  • Aufbau des Fachwissens für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und das Management von nationalen sowie internationalen Projekten (unterstützt durch Projekte mit Unternehmen, Gastvorträge von Top-Manager*innen und Firmenbesuche)

Flyer zum Studiengang >

Kontakt

OHM Professional School
Technische Hochschule Nürnberg
Keßlerstraße 1
90489 Nürnberg

Kerstin Lorentz-Sabisch
Studiengangmanagerin
Tel.: +49 911 5880 2802
Email: ops-mba@th-nuernberg.de

Zur Webseite >

 

Lehrmethoden

Die Unterrichts- und Konversationssprache des MBA-Studiengangs ist Englisch. So wird bereits im täglichen Lehrbetrieb der Aufbau interkultureller und sozialer Kompetenzen gefördert.

An der OHM Professional School lernen Sie nicht in überfüllten Hörsälen, sondern in kleinen Lerngruppen mit Seminarcharakter. Dies ist auch die Basis für Ihre intensive Begleitung durch die Dozierenden und den persönlichen Dialog mit anderen Studierenden. Gruppenarbeiten, Einzel- und Teampräsentationen sowie die Bearbeitung von Fallstudien vermitteln praxisnahes Wissen und fördern zusätzlich die Entwicklung sozialer Kompetenzen (Soft-Skills). Darüber hinaus sind Blockveranstaltungen und Workshops zentrale Bestandteile der MBA-Ausbildung. Mögliche Auslandsexkursionen runden das Programm ab.

Damit das MBA-Studium einen starken Praxisbezug erhält, werden wir von Partnerunternehmen, wie z.B. Adidas, Diehl, Schwan Stabilo oder Siemens unterstützt. Vorträge von renommierten Führungskräften und Exkursionen in regional ansässige Firmen sind ein fester Bestandteil des Studiengangs.

Ein intensiver Praxisbezug ist auch in der am Ende anstehenden Masterarbeit gewünscht.

Lehrzeiten

Der Studiengang ist berufsbegleitend konzipiert. Sie wählen zu Beginn des Masterprogramms zwischen einem intensiven Studium mit fünf Vorlesungen am Abend pro Woche und einer Standard Variante mit drei Vorlesungsabenden wöchentlich.

Je nach gewählter Variante werden in drei oder vier Semestern 24 Module gelehrt.

Die Masterarbeit zu einem selbstgewählten Thema schließt das Studium ab. Hier können Sie themenbezogene, komplexe Betriebsprojekte untersuchen und bearbeiten. Die Begleitung der Masterarbeit durch eine*n Professor*in sichert Ihnen kompetente Betreuung und Beratung.

Unterrichtszeiten

  • Werktags: 18:00 - 21:15 Uhr
  • Samstags: 8:30 - 13:30 Uhr bzw. 16:00 Uhr (mehrere Samstage im Semester)

Vereinzelt finden im Semester Blockveranstaltungen statt, die an maximal drei aufeinanderfolgenden Tagen geplant sind.

Abschluss

Nach erfolgreichem Bestehen aller Prüfungsleistungen erhalten Sie den international anerkannten akademischen Titel:

Master of Business Administration (MBA)

Für jede erbrachte Studienleistung werden Leistungspunkte vergeben. Grundlage für die Vergabe ist das European Credit Transfer System (ECTS). Ein ECTS-Leistungspunkt entspricht 30 Zeitstunden. Insgesamt ist der Studiengang mit 81 ECTS-Punkten bewertet.

Kontakt

OHM Professional School
Technische Hochschule Nürnberg
Keßlerstraße 1
90489 Nürnberg

Kerstin Lorentz-Sabisch
Studiengangmanagerin
Tel.: +49 911 5880 2802
Email: ops-mba@th-nuernberg.de

Zur Webseite >

 

Vorteile

Gestalten Sie Ihre Karriere, ohne zu pausieren – unser berufsbegleitender MBA für Nicht-Wirtschaftler*innen unterstützt Sie hierbei.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • International anerkannter akademischer Grad Master of Business Administration (MBA), akkreditiert durch ACQUIN
  • Ohne wirtschaftliches Erststudium möglich
  • Internationale Lernatmosphäre durch etwa 70% internationale Studierende
  • Vereinbarkeit von Beruf und Studium durch Abendvorlesungen und die Wahl zwischen dem Standard- oder Intensivprogramm
  • Umfassende Vermittlung von Führungsqualifikationen (Hard- und Soft-Skills) durch erfahrende Professor*innen der TH Nürnberg sowie ausgewiesene Fachleute aus der Managementpraxis unterschiedlichster Branchen
  • Coachings in Kleinguppen
  • 100% englischsprachig
  • Aufbau eines internationalen Netzwerks zu Expert*innen und Kompetenzträger*innen während des Studiums
  • Enger Kontakt mit international agierenden Partnerunternehmen, wie z.B. Siemens, Adidas, Diehl oder Schwan Stabilo
  • Projektbezogene Masterarbeit, vorzugsweise in Kooperation mit Unternehmen
  • Betreuung durch erfahrene Studiengangmanager*innen von der Anmeldung bis zum erfolgreichen Abschluss

Die Vorteile für Unternehmen:

  • Attraktives Qualifizierungsangebot für High-Potentials
  • Bindungswirkung sowie Anreiz für Mitarbeiter*innen
  • Erhöhte Akzeptanz des Personals bei Kontakten mit internationalen Kund*innen

Kontakt

OHM Professional School
Technische Hochschule Nürnberg
Keßlerstraße 1
90489 Nürnberg

Kerstin Lorentz-Sabisch
Studiengangmanagerin
Tel.: +49 911 5880 2802
Email: ops-mba@th-nuernberg.de

Zur Webseite >

 

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen sind für die Zulassung zum Master of Business Administration für Nicht-Wirtschaftler notwendig:

  • Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom, Master)
  • Mindestens zweijährige Berufserfahrung nach dem ersten Studienabschluss
  • Nachweis guter englischer Sprachkenntnisse durch einen der folgenden Tests: TOEFL (550 Punkte, 213 Punkte Computer-based oder 85 Punkte Internet-based), TOEIC (750 Punkte) oder IELTS (6,0)
  • Persönliches Auswahlgespräch durch den Akademischen Studiengangleiter
  • GMAT wird für ausländische Studenten empfohlen

Bewerbung

Die Bewerbungsfrist für das Sommersemester endet am 15. Dezember (Bewerber*innen aus dem Nicht-EU-Ausland) bzw. am 15. Februar (Bewerber*innen aus Deutschland und anderen EU-Ländern). Bewerbungen für das Wintersemester werden bis zum 01. Juli (Bewerber*innen aus dem Nicht-EU-Ausland) bzw. 31. August (Bewerber*innen aus Deutschland und anderen EU-Ländern) akzeptiert.

Unterlagen

Um sich zu bewerben, füllen Sie zunächst das Bewerbungsformular vollständig aus. Zusätzlich reichen Sie bitte die folgenden Unterlagen ein:

  • Aktuelles Passbild
  • Beglaubigte Kopie des Hochschulzeugnisses
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Beglaubigte Kopie der TOEFL, TOEIC oder IELTS Ergebnisse
  • Nachweis über zweijährige Berufserfahrung
  • Motivationsschreiben
  • Für Nicht-EU-Bürger*innen: zwei Empfehlungsschreiben

Kontakt

OHM Professional School
Technische Hochschule Nürnberg
Keßlerstraße 1
90489 Nürnberg

Kerstin Lorentz-Sabisch
Studiengangmanagerin
Tel.: +49 911 5880 2802
Email: ops-mba@th-nuernberg.de

Zur Webseite >

 

OHM Professional School

Die OHM Professional School der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm (OPS) bietet internationale MBA-Programme in General Management für Führungskräfte und Führungsnachwuchs sowie ein umfangreiches Portfolio an etablierten, modular aufgebauten Master- und Bachelorstudiengängen, Zertifikatslehrgängen, Kolloquien und Konferenzen, (Firmen)Seminaren und Seminarreihen. Die Themenschwerpunkte sind Betriebswirtschaft, Informationstechnik (IT), Ingenieur - und Sozialwissenschaften.

Kontakt

OHM Professional School
Technische Hochschule Nürnberg
Keßlerstraße 1
90489 Nürnberg

Kerstin Lorentz-Sabisch
Studiengangmanagerin
Tel.: +49 911 5880 2802
Email: ops-mba@th-nuernberg.de

Zur Webseite >

 

OHM Professional School › Studienangebot

Info
profiles teaser Beratung___Coaching_klein.jpg
Master of Arts / M.A.
Beratung & Coaching (berufsbegleitend)
Wir leben in einer Dienstleistungsgesellschaft, die sich durch einen wachsenden Beratungsbedarf auszeichnet. Beratung und Coaching gehören damit zu den zukunftsorientierten Berufsfeldern. Es ist davon auszugehen, dass der Bedarf an Beratungs- und Coachingkompetenz in verschiedenen Berufsfeldern weiter steigen wird. Mit dem Weiterbildungsmaster Beratung und Coaching wird Ihnen auf einem wissenschaftlich fundierten Niveau passgenau das nötige Know-how vermittelt, das Sie für diese anspruchsvolle Tätigkeit benötigen.
Info
profiles teaser Bachelor_Betriebswirtschaft.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Betriebswirtschaft (berufsbegleitend)
Wer im Berufsleben vorankommen möchte, dem verschafft ein Studienabschluss einen entscheidenden Vorsprung. Ein Studium der Betriebswirtschaft ist eine Investition in die Zukunft – für Studierende und für Unternehmen.
Info
profiles teaser Einkauf_und_Logistik_3_klein.jpg
Master of Arts / M.A.
Einkauf und Logistik / Supply Chain Management (berufsbegleitend)
Im berufsbegleitenden Masterstudiengang erfolgt eine systematische und umfassende Qualifizierung zur Konzeption, zu Methoden und Instrumenten des Managements von Supply Chains, speziell bei Einkauf und Logistik.
Info
profiles teaser Logistik_04.jpg
Master of Arts / M.A.
Einkauf und Supply Management (berufsbegleitend)
Der Masterstudiengang "Einkauf und Supply Management" der Technischen Hochschule Nürnberg richtet sich an aktuelle und künftige Entscheider im Einkauf, deren berufliche Zielsetzung die Bearbeitung der Beschaffungsmärkte aus der Perspektive des Unternehmens ist.
Info
profiles teaser Facility_Management_klein.jpg
Master / Master
Facility Management (berufsbegleitend)
Industrie, Handel, Banken, Verwaltung, Organisationen, öffentliche Einrichtungen – sie alle benötigen „Facilities“ und deren Services, um Ihrem Kerngeschäft nachgehen zu können. Je nach Branche, Zielen und Bedingungen in den Unternehmen variieren die Leistungsinhalte des FM. Immer aber muss die Bewirtschaftung der Immobilien den Unternehmen die höchstmögliche Produktivität bieten. So trägt sie zu Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit bei. Neben der Verbesserung der Unterstützungsleistung der Facilities steht deren energetische und ökologische Optimierung – im Rahmen der Ökonomie.
Master of Business Administration / MBA
General Management (berufsbegleitend)
Info
profiles teaser MBA_1_klein_01.jpg
Master of Business Administration / MBA
MBA für Nicht-Wirtschaftler
Erfolgreiche Manager*innen besitzen neben den notwendigen fachlichen Kenntnissen auch herausragende soziale und sprachliche Fähigkeiten. Diese sind für viele berufliche Aktivitäten im Management international agierender Unternehmen essentiell. Hierfür bedarf es einer Management-Ausbildung, die auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen reagiert und kulturelle sowie ökonomische Veränderungen berücksichtigt.
Info
profiles teaser MBA_Fotoshooting_4er_Gruppe_3.jpg
Master of Business Administration / MBA
MBA für Wirtschaftler
Erfolgreiche Manager*innen besitzen neben den notwendigen fachlichen Kenntnissen auch herausragende soziale und sprachliche Fähigkeiten. Diese sind für viele berufliche Aktivitäten im Management international agierender Unternehmen essentiell.
Info
profiles teaser AdobeStock_197332393_Suteren_Studio.jpg
Master of Arts / M.A.
Public Management (berufsbegleitend)
Öffentliche Institutionen sind heutzutage modern organisierte Dienstleistungsunternehmen: Demografischer Wandel, nationale Implementation des europäischen Rechts, hohe Serviceorientierung, Bürgerbeteiligung, Digitalisierung, Migration und strategisches Finanzmanagement sind nur wenige Beispiele für die vielfältigen Themen öffentlicher Institutionen. Im Spannungsfeld dieser Herausforderungen wird die kommunale Daseinsvorsorge mit hochwertigen Dienstleistungen und attraktiver Infrastruktur für teilweise Millionen von Menschen gewährleistet.
Info
profiles teaser Software_Engineering_klein.jpg
Master of Engineering / M.Eng.
Software Engineering und Informationstechnik (berufsbegleitend)
Professionelles Software Engineering ist Kernkompetenz und entscheidender Wettbewerbsfaktor von Unternehmen und Organisationen z.B. aus Automatisierung, Medizintechnik, Verkehrstechnik oder Anlagentechnik.