Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Der Bachelorstudiengang Landschaftsarchitektur und Umweltplanung vermittelt auf der Grundlage natur- und sozialwissenschaftlicher Methoden den kreativen Umgang mit den Herausforderungen der Zukunft. Im Studium werden Persönlichkeiten ausgebildet, die Verantwortung übernehmen, eine hohe Lebensqualität in Stadt und Land zu erzeugen und zu erhalten.

Das Spektrum reicht von der Gestaltung öffentlicher und privater Grünräume über städtebauliche Planung bis hin zur Entwicklung umweltgerechter Raumkonzepte. Ohne Engagement und Überzeugungskraft für die natürliche und städtische Umwelt und ohne ein forschendes Interesse an unseren Lebensumständen kann dies nicht gelingen.

Im Studiengang wird das Wissen vermittelt, um als Landschaftsarchitekt/in und Umweltplaner/in in öffentlichem oder privatem Auftrag tätig zu werden mit Schwerpunkt auf zukunftsfähigem kreativen Gestalten, vorsorgendem Erforschen von Lebensräumen und nachhaltigem Wirtschaften und Handeln.

Studienablauf und Inhalt

  • Das Bachelorstudium Landschaftsarchitektur und Umweltplanung hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern.
  • Im 1. + 2. Semester werden die Grundinhalte des Studienfaches vermittelt. Diese Grundlagen sind für die weitere Bearbeitung landschaftsarchitektonischer und umweltplanerischer Aufgaben während des Studiums grundlegend.
  • Mit den ersten beiden Projekten wird der Grundstein für Teamarbeit sowie wissenschaftlich-kreatives Arbeiten gelegt.
  • Im 3. + 4. Semester werden vertiefende Kenntnisse und Methoden im Rahmen der Pflichtmodule vermittelt. Diese sollen in den Projekten angewandt und erprobt werden. Dadurch werden Fähigkeiten und Wissen vermittelt, die zu einem vertieften wissenschaftlichen Verständnis der Landschaftsarchitektur und Umweltplanung führen.
  • Ab dem 2. Semester können Wahlpflichtmodule wie beispielsweise Bautechnik in der Landschaftsarchitektur, Darstellungsmethodik in der Landschaftsarchitektur, Planungsinformatik, Gartendenkmalpflege oder auch Regionalentwicklung belegt werden. Exkursionen sind regelmäßiger Bestandteil des Studiums.

Perspektiven

  • Das Berufsfeld Landschaftsarchitektur und Umweltplanung ist sehr vielfältig. Durch das wissenschaftliche Profil des Standorts Hannover und durch den Fokus einer Lehre mit methodisch fundierten Vorgehensweisen sind Sie in der Lage, unterschiedlichste Aufgaben- und Berufsfelder abzudecken.
  • Landschaftsarchitektinnen und -architekten und Umweltplanerinnen und -planer sind in Verwaltungen, der Privatwirtschaft oder in freien Berufen tätig, zum Beispiel in privaten Büros, kommunalen Planungsämtern, Naturschutzbehörden und in der Verwaltung denkmalgeschützter Anlagen.
  • Nach erfolgreich absolvierter Bachelorprüfung ist die Aufnahme eines Masterstudiums möglich.

Zugangsvoraussetzungen

  • Ein Vorpraktikum von 16 Wochen in einschlägigen Unternehmen und Institutionen. Der Nachweis ist bis zur Anmeldung zu dem Projektmodul im vierten Semester zu erbringen. Es wird empfohlen, den überwiegenden Teil des Vorpraktikums vor Aufnahme des Studiums abzuleisten.
  • Abitur / Allgemeine Hochschulreife
  • Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Kontakt

Fakultät für Architektur und Landschaft
Studiendekanat Landschaft
Herrenhäuser Str. 2a
30419 Hannover

Dipl.-Ing. Sonja Nollenberg
Tel. 0511 / 762-55 63
studiendekanat@no-spamlaum.uni-hannover.de

Flyer zum Studiengang (PDF)
 
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Hochschule und des Studiendekanats:
Hochschul-Webseite >
Webseite des Studiendekanats >

 

 

Studienprofil-437-1378

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner