Studium Beruf und Karriere Fahrplan zum richtigen Studium

Fahrplan zum richtigen Studium – jetzt bestellen!

Du willst studieren, doch Du weißt nicht wann und wo Du mit der Suche anfangen sollst? Was könnte Dir bei Deiner Entscheidung helfen? Wie bewirbst Du Dich richtig? Mit "Dein Fahrplan zum richtigen Studium" zeigen wir Dir, worauf es bei der Studienwahl ankommt. Wer sich an diese fünf Etappen hält, liegt gut in der Zeit und versäumt keinen Termin. Übrigens: Wir verschicken die Plakate kostenfrei!

1. Orientierung

24 bis 12 Monate vor Studienbeginn

Studienwahl ist selten eine schnelle Entscheidung, sondern vielmehr ein Prozess, in dem viele Fragen aufkommen. Wer einen Studiengang sucht, kommt leichter voran, wenn er weiß, was zu ihm passt und wo er hin will. Wer richtig fragt, bekommt auch Antworten. Nimm Dir Zeit für Deine Überlegungen – die Fragen zu Deiner Zukunft können Dich die gesamte Oberstufe begleiten. Wenn Du selbst nicht mehr weiterkommst, kannst Du auch Dein Umfeld interviewen.

Dass Dir Dein Studiengang Spaß macht, ist wichtig. Dass Dir der spätere Beruf auch Spaß macht, ist aber fast noch wichtiger. Vergiss das nicht bei Deiner Studienwahl!

2. Recherchieren & Informieren

12 bis 6 Monate vor Studienbeginn

Nun wird die Sache konkret: Wie und wo gibt es Studienangebote, die Deinen Vorstellungen entsprechen? Eine große Hilfe bei dieser Recherche ist zum Beispiel das Portal studieren.de. Hier kannst Du eine Datenbank mit allen Studiengängen und Hochschulstandorten in Deutschland durchsuchen und nach Deinen Wünschen filtern: nach Bundesländern, Städten, nach einem ganz bestimmten Studiengang und/oder einem Fachbereich. Bei über 600 Hochschulen in Deutschland ist es nicht leicht, sich auf die passende Universität oder Fachhochschule festzulegen. Sehr unterstützend bei Deiner Suche sind sicherlich auch die rund 3.600 Studienprofile, welche Du auf der Webseite findest. Studienprofi le sind ausführliche Beschreibungen von Studiengängen – von den Hochschulen selbst formuliert. Sie präsentieren dort die Inhalte, Besonderheiten und Alleinstellungsmerkmale ihrer Studiengänge und Standorte.

Die Studienprofile helfen Dir, einen Überblick zu bekommen. Du kannst Dir diese in Deinem persönlichen Merkzettel speichern und jederzeit ausdrucken, wenn Du sie lieber offline durchlesen willst.

3. Entscheiden

Bis spätestens 3 Monate vor Studienbeginn

Im Prozess Deiner Studienwahl musst Du Dich immer wieder für eine von mehreren Möglichkeiten entscheiden. Das wird ab jetzt regelmäßig von Dir verlangt werden. Wie Du dabei vorgehst, hast Du in der Schule gelernt: Schreibe Listen mit Deinen Optionen und sammle Für und Wider.

Doch beim Bewerten, was Dir wirklich wichtig und wie wichtig es Dir ist, stößt Du vermutlich mit Deinem Verstand allein an Grenzen.

Es ist auch zielführend und völlig in Ordnung, in Dich hineinzuhören: Was sagt Deine innere Stimme? Welche Vorstellung fühlt sich gut an? Allerdings ist es auch nicht richtig, gleich etwas zu verwerfen, nur weil Du feuchte Hände bekommst. Vielleicht hast Du nur Angst vor dem Studium im Ausland – es wäre für Dich aber gerade die richtige Herausforderung. Sprich mit anderen Menschen darüber, wie sie Dich einschätzen. Triff Deine Entscheidung, aber lass Dich nicht unter Druck setzen. Sei Dir außerdem bewusst, dass es ganz unterschiedliche Arten der Entscheidungsfindung gibt: von sehr strukturiert bis sehr spontan – keine ist von vornherein falsch.

Der Entschluss, den Du triffst, wird Dein Leben beeinflussen – allerdings ist er auch nicht unumkehrbar. Wenn Du Dich verwählt hast, dann kannst Du Dich auch zu einem späteren Zeitpunkt noch um entscheiden – gerade in der Anfangsphase des Studiums kommt das gar nicht so selten vor.

Es ist auch keine Schwäche, wenn Du den »perfekten« Studiengang noch nicht gefunden hast. Oft bringt Dich gerade das Ausprobieren weiter.

4. Bewerben

Meist zwischen 15. Mai und 15. Juli

Für fast alle Studiengänge bewirbst Du Dich direkt bei den Hochschulen. Ausnahmen sind die bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengänge Medizin, Zahnmedizin, Tiermedizin und Pharmazie. Hier läuft die Bewerbung über das Bewerbungsportal www.hochschulstart.de.

Ab Mitte Mai aktivieren die Hochschulen auf ihren Webseiten die Formulare für die Online-Bewerbung für das Wintersemester. Der Zeitraum für die Bewerbung in zulassungsbeschränkten Studiengängen (NC) ist dann vom 15. Mai bis 15. Juli (Bewerbungsschluss Sommersemester: 15. Januar).

An Universitäten kannst Du Dich meistens nur für ein bis zwei Studiengänge bewerben – an Fachhochschulen für ungefähr fünf. Dafür darfst Du Dich an so vielen Hochschulen bewerben, wie Du willst.

Wichtig: Eine Studienbewerbung kann sich in die Länge ziehen. Es gibt immer wieder Termine, die Du einhalten musst. Berücksichtige das bei Deiner Urlaubsplanung.
Für zulassungsfreie Studiengänge brauchst Du keine Bewerbung. Es genügt, wenn Du Dich in der dafür vorgesehenen Frist mit einem Antrag direkt bei der Hochschule einschreibst.

5. Zusage & Absage

August: Zulassungsbescheide werden verschickt

Wenn alles glatt läuft, bietet Dir die Hochschule einen Studienplatz an und nennt Dir einen Zeitpunkt, bis zu dem Du diesen annehmen und Dich immatrikulieren kannst. Start für das Wintersemester ist meist der 1. Oktober (das Sommersemester geht im April los).

Studium. Gratulation!

Semesterstart: 1. Oktober

Du hast einen Studienplatz bekommen? Herzlichen Glückwunsch! Jetzt beginnt eine Zeit voller Bildung und Wissen, mit neuen Freunden oder Bekannten und vielen Entscheidungen, die Dein Leben beeinflussen werden.

Plakat kostenfrei bestellen (DIN A1) >
 

Auch interessant

Studienwahl: Neigungstests richtig einsetzen

Neigungstests im Internet sind eine beliebte Vorgehensweise, den eigenen Studienwunsch einzugrenzen. Der inhaltliche Fokus der Tests auf ein Bundesland, eine Hochschule oder einen Fachbereich kann viele Impulse für die weitere Recherche liefern. Neigungstests können bei der Studienwahl inspirieren, als alleiniges Werkzeug zur Entscheidungsfindung sind sie allerdings nicht geeignet. Mehr >

33 Fragen für Studieninteressierte

Studienwahl ist selten eine schnelle Entscheidung, sondern viel häufiger ein Prozess, in dem viele Fragen aufkommen. Wer einen Studiengang sucht, hat es leichter, wenn er weiß, was zu ihm passt und wo er hin will. Wer richtig fragt, bekommt auch Antworten. Diese Fragen helfen Dir, Dich selber besser kennenzulernen. Nimm Dir Zeit und wenn Du selbst nicht mehr weiter kommst, interviewe Dein Umfeld. Mehr >

Studienwahl: allgemein vs. speziell

Von Studiengängen, die jeder kennt - und von solchen, die einzigartig sind. Was passt zu mir? Wie finde ich den richtigen Studiengang? Studiere ich besser was Allgemeines oder was Spezielles? Gleich mal vorne weg: Besser oder schlechter gibt es nicht. Die richtige Antwort lässt sich nur durch die Beschäftigung mit den eigenen Interessen und Vorlieben finden. Mehr >

Studienwahl – Tipps und Tricks für Deine Suche

Die Studienorientierung ist ein Prozess, der je nach Deinen individuellen Voraussetzungen kürzer oder länger dauern kann. Je intensiver Du Dich mit der Wahl des richtigen Studiengangs - der Weichenstellung für Deine Zukunft befasst - desto leichter fällt Dir die Entscheidung am Ende. Eine einmalige Suche ist nicht ausreichend bei der Studienwahl. Mehr >

7 Irrtümer über das Studium

In weniger als vier Wochen ist es soweit. Für tausende Erstsemester beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Was ist dran am schönen Studentenleben? Ist die Zeit tatsächlich so unbeschwert? Und was kommt danach? Gerüchte existieren viele – wir zeigen euch, was davon stimmt und was nicht. Mehr >