Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

European Management Studies, M.A.

ESB Business School, Hochschule Reutlingen

Studienprofil Infos

Wichtige Termine und Veranstaltungen finden Sie in unserem

Veranstaltungskalender >

Eckdaten zum Studium

  • Studiendauer: 4 Semester
  • Studienbeginn: nur Wintersemester
  • Bewerbungsschluss: 15.7.
  • Studienplätze: 30
  • Zulassungsverfahren: Auswahlgespräche aufgrund der eingereichten Bewerbungsunterlagen
  • Zulassungsvoraussetzungen: gute Kenntnisse in Deutsch, Englisch, Französisch; insgesamt 6-monatige Praxiserfahrung
  • Abschlüsse: MA European Management Studies (Reutlingen) und MA in European Management Studies (Straßburg)
  • Kosten: 70 Euro Studentenwerksbeitrag + 60 Euro Verwaltungskosten

Gemeinsam mit der Universität Straßburg bietet die ESB Business School der Hochschule Reutlingen seit dem Wintersemester 2010/2011 einen neuen Studiengang an, den Master of Arts "European Management Studies".

Der Studiengang ist trilingual konzipiert, d.h. die Veranstaltungen finden auf Deutsch, Englisch und Französisch statt. Das erste Studienjahr absolvieren alle Studierenden, welche jeweils zur Hälfte von den beiden Partnern zugelassen werden, in Reutlingen, das zweite in Straßburg. Die Absolventen erhalten zwei Master-Abschlüsse, einen von der Hochschule Reutlingen und einen von der Université de Strasbourg. 

Der Studiengang wendet sich vor allem an Absolventen geistes-, sozial- oder naturwissenschaftlicher Fächer. Zielgruppe sind Absolventen von Bachelor- (oder gleichwertigen) Studiengängen mit mindestens 180 ECTS-Punkten und einem mindestens 6-monatigem Praktikum, die Interesse am deutsch-französischen Wirtschaftsraum und gute Sprachkenntnisse haben. 

Studienverlauf

1. Semester

Studiensemester in Reutlingen:

  • Quantitative Methoden Basics
  • Allgemeine BWL I (Rechnungswesen und Finanzierung)
  • Allgemeine BWL II (Grundlagen der Produktion)
  • Grundlagen der VWL (Mikroökonomie)
  • Marketing
  • Interkulturelles Management
  • Grundlagen des Wirtschaftsrechts

2. Semester

Praxissemester und Sprachunterricht:

  • Sprachunterricht
  • Praktikum (in der Regel 4 Monate)

3. Semester

  • Studiensemester in Straßburg

4. Semester

  • Praxissemester (Apprentisage) in Straßburg + Thesis

Modulhandbuch (PDF) >

Bewerbung und Zulassung

Das innovative Masterprogramm wendet sich an Hochschulabsolventen, die im deutsch-französischen Umfeld eine Doppelqualifikation erwerben wollen.

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung sind:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, bevorzugt in einem nicht-ökonomischen Fach mit mindestens 180 ECTS
  • 6-monatige Praxiserfahrung
  • Solide Französisch-, Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Motivation und persönliche Eignung
  • Bestehen eines Auswahlverfahrens

Bewerbungsschluss: 15.Juli (Ausschlussfrist)

Folgende Unterlagen müssen dann umgehend per Post an die Zulassungsstelle der Hochschule geschickt werden

  • der unterschriebene Ausdruck des Online-Zulassungsantrags mit Datum (hierzu muss der Antrag abgespeichert, gedruckt und unbedingt mit Datum und Unterschrift versehen werden) Achtung: ohne Rücksendung dieses Antrags und der notwendigen unten aufgeführten Dokumente ist die Online-Bewerbung ungültig!!)
  • eine (beglaubigte)* Kopie der Hochschulzugangsberechtigung bzw. des Schulabschlusszeugnisses (z.B. Abitur, Hochschulreife)
  • eine (beglaubigte)* Kopie des Zeugnisses über den Abschluss des Erststudiums (z.B. Diplom/Bachlor)
  • Lebenslauf
  • Exmatrikulationsbescheinigung

Online-Bewerbung >

Kontakt

Gaby Geysel
Tel.: +49 (0) 7121 271-3050
E-Mail: gaby.geysel@no-spamreutlingen-university.de 

Hochschule Reutlingen
ESB Business School
MA European Management Studies
Alteburgstraße 150
72762 Reutlingen

Weitere Infos zum Studiengang finden Sie auf der Website der Hochschule
Zur Website >

 

 

Studienprofil-303-34424

 

 

Praxispartner für duale Studienangebote

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.