Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2019
studieren.de
© xStudy SE
© Kath. Uni Eichstätt-Ingolstadt
© Kath. Uni Eichstätt-Ingolstadt
© Kath. Uni Eichstätt-Ingolstadt

Der  Deutsch-Französische  integrierte  Studiengang  Politikwissenschaft ist ein binationales Bachelor- und/oder Masterprogramm, in dessen Verlauf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der KU Eichstätt-Ingolstadt und in Frankreich studieren – sei es am Institut d‘Etudes Politiques (IEP) de Rennes oder im Netzwerk der IEP. Das Studium umfasst fünf Studienjahre (Parcours Doppeldiplom IEP) oder drei (Bachelor der KU) bzw. zwei Studienjahre (Parcours Doppelmaster oder Parcours Erasmus).

Der Studiengang zeichnet sich durch eine originelle regionale Verortung aus. Rennes ist eine dynamische Studentenstadt und kulturelles Zentrum  in  der  Bretagne. Eichstätt ist mit etwas mehr als 13.000 Einwohnern deutlich kleiner, aber bietet ideale Lebens- und Studienbedingungen. Beide Hochschulen sind sehr renommiert. So belegt beispielsweise die Politikwissenschaft an der KU  regelmäßig Spitzenplätze im CHE-Hochschulranking.

Deutsch-Französischer Doppelabschluss

  • Bachelor und Master der KU (3 bzw. 2 Jahre)
  • Diplôme Sciences Po (Parcours Doppeldiplom - 5 J.)
  • Diplôme national de Master (Parcours Doppelmaster - 2 J.)
  • Certificat d’Études Politiques (Parcours Erasmus - 2 J.

Zielgruppe

  • Warum streiken die Franzosen eigentlich öfter als die Deutschen?
  • Und sollte Deutschland nicht auch einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen bekommen?
  • Warum ist der französische Staatspräsident so viel mächtiger als der deutsche Bundespräsident?

Wenn Sie Antworten auf diese Fragen suchen, dann sind Sie im Deutsch-Französischen integrierten Studiengang Politikwissenschaft (DFS) genau richtig. Diskutieren Sie gemeinsam mit Studierenden aus Deutschland und Frankreich über Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und vieles mehr, was Sie interessiert.

Studienverlauf und Studieninhalte


Politische Akteure, Systeme, Institutionen und Theorien werden analysiert und politisches Denken aktiviert. Durch die Wahl eines Profils wird auch der Blick für interdisziplinäre  Zusammenhänge  geöffnet  und  neue  mögliche Berufsfelder erschlossen. Zu den Profilen im Studiengang gehören:

  • Soziologie
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Literatur und Kunst
  • Kultur und Europa
  • Philosophie und Ethik
  • Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Kommunikation und Medien
  • Humangeographie und regionale Entwicklung
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Neueste Geschichte und Zeitgeschichte
  • Lateinamerikastudien

Die Vielzahl an wählbaren Profilen und die Ausrichtungen im Masterstudium in Frankreich lassen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Studiengangs viele Freiheiten. Dabei ist das Studium nicht auf Deutschland und Frankreich beschränkt - Im Masterstudium kann ein weiteres Auslandssemester in einem Land der Wahl absolviert werden.

Berufsperspektiven

Ein Studium der Politikwissenschaft öffnet den Zugang zu verschiedenen Berufsfeldern — abhängig vom gewählten Profil im Studium, Praktika und Spezialisierung im Master.
Zu den klassischen Tätigkeitsfeldern der Absolventinnen und Absolventen zählen:  

  • Europapolitik und internationale Beziehungen
  • Kultur, Kommunikation und Medien
  • Wissenschaft und Bildung
  • Management und Wirtschaft
  • Politische und gesellschaftliche Institutionen oder Verbände

Zulassung und Bewerbung

Bachelor


Der Bachelorstudiengang Politikwissenschaft ist zulassungsbeschränkt. In der Regel werden etwa je 10 Studierende in Frankreich und Deutschland ausgewählt. Das Auswahlverfahren findet in der Regel Ende Juli statt und besteht aus einer mündlichen und schriftlichen Prüfung. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Studienvoraussetzungen sind gute Sprachkenntnisse in Französisch und einer weiteren modernen Fremdsprache, gute Leistungsnachweise sowie berufliche Ziele, die mit diesem Studiengang verbunden sind.

Die Bewerbung sollte Folgendes enthalten:

  • einen unterschriebenen Ausdruck des Onlineformulars
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Zeugniskopie der Allgemeinen Hochschulreife in beglaubigter Form
  • ein maximal dreiseitiges Motivationsschreiben in deutscher oder französischer Sprache

Der Bewerbungsschluss ist immer der 15. Juli eines Jahres.

Master


Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein:

  • Lebenslauf
  • Abiturzeugnis
  • Bachelor-Examen oder gleichwertiger erster Hochschulabschluss
  • Motivationsschreiben

Das Auswahlverfahren findet in der Regel Ende Juni statt.

Studiengangsflyer (PDF) >


Kontakt

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt    
Kapuzinergasse 2    
85072 Eichstätt

Zentrale Studienberatung
Telefon: +49 / 8421 / 93-21283
E-Mail: studienberatung@no-spamku.de

Studiengangskoordinatorin

Dr. Christina Rüther
E-Mail: christina.ruether@no-spamku.de

Ansprechpartner am IEP

Dr. Charlotte Bellon, PRAG
Programmbeauftragte in Rennes
E-Mail: charlotte.bellon@no-spamsciencespo-rennes.fr

Virginie Vigneron, PRAG
Co-Verantwortliche in Rennes
E-Mail: virginie.vigneron@no-spamsciencespo-rennes.fr

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-333-43406