Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Biochemie und Biophysik bilden die Grundlage für das Verständnis der chemischen Reaktionen einer Zelle auf molekularem Niveau Spektroskopische und enzymkinetische Methoden helfen, den Mechanismus eines Enzyms zu verstehen. Seine dreidimensionale Struktur ist die Grundlage seiner Funktion. Molekularbiologische Techniken dienen dazu, diese Funktion zu überprüfen. Mit Hilfe der Bioinformatik können Molekülinteraktionen identifiziert werden und mit der synthetischen Biologie neue geschaffen werden. 

Die beteiligten Fakultäten der Universität Freiburg haben einen exzellenten wissenschaftlichen Ruf und arbeiten an biologisch und chemisch-pharmazeutisch wichtigen Fragestellungen, wie der Signalübertragung, der Rolle der biologischen Membran, der Stickstofffixierung, der Synthese neuer Antibiotika oder der molekularen Grundlage neurodegenerativer Erkrankungen.

Diese Fragestellungen bedürfen zur Beantwortung eines multidisziplinären Ansatzes von wachsender Bedeutung. Der damit steigende internationale Bedarf an Akademikern, die gut in den beteiligten Teildisziplinen ausgebildet sind, soll durch den Studiengang M.Sc. Biochemistry and Biophysics gedeckt werden. Mit Hilfe engagierter Dozierender und modernster "state-of-the- art" Geräteausstattung können die Studierenden eine umfassende Expertise in einer Vielzahl moderner Methoden erwerben und werden zusätzlich von Informatikern, Physikern, molekularen Medizinern und Pharmazeuten unterstützt, um komplexe, biologische Fragestellungen anzugehen.

Zu Beginn des Studiums werden die Studierenden durch ein Biochemiepraktikum mit der Herstellung und Charakterisierung rekombinanter Proteine auf ein einheitliches Niveau gebracht. Im Modul Biochemie werden Lehrveranstaltungen zur vertiefenden Biochemie angeboten. In der Biophysik werden spektroskopische Methoden und mikroskopische Techniken vermittelt. Die ersten beiden Fachsemester garantieren eine grundlagenorientierte Bearbeitung und Vertiefung der verschiedenen Gebiete der Biochemie und der Biophysik. Das dritte Fachsemester dient der Profilbildung im Rahmen eines Vertiefungspraktikums und eines Forschungspraktikums mit denen zum Thema der Masterarbeit hingeführt wird oder mit denen Lücken geschlossen werden. In dem vierten Fachsemester wird die Masterarbeit erstellt.
 
Die theoretische Beschreibung komplexer biologischer Systemen sowie Kenntnisse der Modellierung und Netzwerkanalyse werden in der Biophysik und Bioinformatik vermittelt. Individuelle Schwerpunkte werden im Modul Biologie aus den Schwerpunktbereichen Angewandte Biowissenschaften, Biochemie und Mikrobiologie oder Genetik und Entwicklungsbiologie und aus weiteren Veranstaltungen der Fakultät Chemie und Pharmazie gesetzt. Im Modul Methoden und Konzepte können die Studierenden frei aus dem Lehrveranstaltungsangebot der Fakultäten wählen. Das dritte Fachsemester mit dem Vertiefungs- und Forschungspraktikum ist so gestaltet, dass ein Auslandssemester, eine Tätigkeit an einem Forschungsinstitut oder in der Industrie absolviert und angerechnet werden kann.

Voraussetzung zum Studium

Master of Science Biochemistry and Biophysics ist ein erfolgreich absolvierter Bachelorabschluss in Biochemie, Biophysik, Life Sciences, Pharmazie, Biologie, Chemie oder Molekularen Medizin oder in einem diesem gleichwertigen mindestens dreijährigen Studiengang an einer deutschen oder ausländischen Hochschule.

Kontakt

Fakultät für Chemie und Pharmazie
Fakultät für Biologie

Koordination
Prof. Dr. Thorsten Friedrich
Studiendekan Chemie
friedrich@bio.chemie.uni-freiburg.de

Bewerbung und Kontaktaufnahme
Christina Kress-Metzler
Studiengangkoordination Chemie
Tel.: 0761 203 6063
Studiengangkoordination@no-spamcup.uni-freiburg.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-10-38836