Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2016
studieren.de
© xStudy SE

Wege in die Werbung

Die Werbewirtschaft ist eine Branche, die auf den Nachwuchs einen großen Reiz ausübt. Werbeagenturen können sich vor Nachfragen nach Praktikumsplätzen kaum retten, auf freie Stellen bewerben sich unzählige Berufsanfänger. Aber mit welchem Studiengang positioniert man sich am besten?

Der gesamte Alltag ist von Werbemitteln durchdrungen: Anzeigen, Plakate, Litfasssäulen, Aufkleber, TV-Spots, Radio-Spots, Online-Werbung, Mailings. Wo man hinschaut, wird geworben. Werbung wird sehr zweischneidig wahrgenommen. Wenn sie gut gemacht ist, hat Werbung Kult-Status, sie bringt zum Lachen und kann sogar aufrütteln. Umgekehrt werden Schönheits- und Gesellschaftsideale vorgespiegelt und die breite Masse manipuliert. Werbeunterbrechungen im Fernsehen nerven einfach nur.

Was die Werbung will, ist nicht umstritten: Einflussnahme auf Einstellungen, Meinungen und Verhaltensweisen der Umworbenen. Für Unternehmen gilt langfristig:"Wer nicht wirbt, der stirbt". Einen Platz im Marketing-Instrumentarium der Unternehmen hat sie auf jeden Fall sicher. Auch wenn sie in Krisenzeiten trotzdem der Bereich ist, der als erstes eingespart wird.

Werbewirtschaft ist ein Jobmarkt für Akademiker

Zieht die Wirtschaft an, floriert der Arbeitsmarkt Werbung auch wieder. Das zeigt der Adecco Stellenindex, der auf einer regelmäßigen Auswertung von Stellenanzeigen in 40 deutschen Printmedien basiert. Mit einem Anzeigenvolumen von knapp 90.000 von Oktober 2005 bis September 2006 stieg die Zahl der Stellenanzeigen für Akademiker um 17 Prozent (Im Vorjahr waren es nur 77.000 Stellenanzeigen). Analog dazu zeigte auch der Trend im Jobmarkt der Werbewirtschaft nach oben. Zwischen Oktober 2005 bis September 2006 wurden 2.063 Akademiker-Stellenanzeigen von Werbeunternehmen aufgegeben, sieben Prozent mehr als ein Jahr zuvor (1.934).

Allgemein gilt: In die Werbung führen viele Wege. Neben einer Lehre im dualen System oder einer berufsbegleitenden Ausbildung an Fachakademien, wird eine akademische Ausbildung immer wichtiger. Studiengänge, die direkt auf die Branche ausbilden, gibt es allerdings sehr selten. Die Angebote der FH Pforzheim in Betriebswirtschaft/Werbung und der Bachelor Werbung und Marktkommunikation der Stuttgart HdM sind eher Ausnahmen in der Studienlandschaft.

Wer im Hinblick auf die Werbewirtschaft studieren will, sollte überlegen, welches Arbeitsfeld in Frage kommt:

Kontakt/Beratung: Die Kontakter oder Berater sind für den guten Kontakt zum Kunden zuständig. Er ist Bindeglied zwischen Kreation und Kunden und auch für die Akquise von Neukunden zuständig. Nicht zwingend ist für diesen Beruf ein Studium, aber ein betriebswirtschaftliches Studium mit Schwerpunkt Marketing, Medien oder Kommunikation ist gerne gesehen und eine gute Grundausbildung.

Mediaplanung/Konzeption: Auch für den Beruf des Mediaplaners und des Strategischen Planers sind betriebswirtschaftliche Kenntnisse durch ein entsprechendes Studium eine solide Basis. Der Mediaplaner weiß, welche Medien für welche Kampagne geeignet sind, da er einen Überblick über Medien, Zielgruppen, Reichweite und Preise hat. Der Konzeptionist erstellt das Konzept für die Kampagnen und begleitet die Umsetzung durch die Kreation.

Kreation: In der Kreativabteilung einer Werbeagentur werden die Werbemittel für die geplante Kampagne konzeptioniert, gestaltet und produziert. Dort sind Grafiker (meistens studierte Kommunikationsdesigner), Reinzeichner und Werbetexter ansässig, die für die Umsetzung Hand in Hand arbeiten. Wer als Texter Erfolg haben will, braucht in erster Linie Talent. In Hinblick auf die Ausbildung ist dieser Bereich am wenigsten strukturiert.

Produktion: Für die technische Umsetzung einer Kampagne sind die Producer verantwortlich. Alles was nicht im Haus erledigt werden kann, geht an einen herstellenden Betrieb, z. B. eine Druckerei. Producer stellen Druckvorlagen her, holen Kalkulationen ein, vergeben Aufträge und haben immer das bestmöglichste Ergebnis im Auge.

, Redaktion
hartmann@no-spamstudieren.de

Kommentare
Alle Bewertungen
Keine Anmerkungen
Hast Du Anmerkungen? Wir freuen uns über Kommentare
Deine Bewertung
 
 
Suchmaschine als App


studieren.de App

Finde mit der studieren.de App alle Studienangebote an allen Hochschulen und informiere Dich noch detaillierter anhand von 3.700 Studienprofilen über Studieninhalte und Berufsbilder.

Apple App Store Google Play Store

 
  Dezember 2016 >
MoDiMiDoFrSaSo
2829302
11
1718
192022232425
2627282930311
Veranstaltungsliste >
Uni-Karte versenden
Uni-Karte, Motiv Hochschule