Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2019
studieren.de
© xStudy SE

Studieninhalte

Zentrale Inhalte des Bachelorstudiengangs Anwendungsorientierte Interkulturelle Sprachwissenschaft sind:

  • der Erwerb und der Ausbau sprachpraktischer Kenntnisse und Fertigkeiten in mehreren Fremdsprachen,
  • der Erwerb von Theorie-, Methoden- und Faktenwissen mit dem Ziel des Ausbaus transkultureller kommunikativer Kompetenz
  • der Erwerb theoretischen und methodologischen Wissens aus sprachwissenschaftlichen Disziplinen unter besonderer Berücksichtigung anwendungsorientierter Themen aus Bereichen wie Medienlinguistik, Fachsprachenlinguistik, Wörterbuchforschung, Sprachlern- und Sprachlehrforschung, Mehrsprachigkeit und Sprachkontakt, Terminologiearbeit und Übersetzungswissenschaft

Der Studiengang umfasst die Auseinandersetzung mit drei Fremdsprachen:

  • Englisch auf hohem Niveau,
  • eine der drei romanischen Sprachen Französisch, Italienisch und Spanisch, jeweils auf hohem Niveau
  • eine in der Regel neu zu erlernende Drittsprache: Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch oder Türkisch bzw. Deutsch als Fremdsprache (obligatorische Drittsprache für Studierende, deren Muttersprache nicht Deutsch ist)

Hinweis zu den Drittsprachen:
Die Anfängerkurse in Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch und Türkisch beginnen jeweils im Wintersemester, die DaF-Module im Winter- und im Sommersemester.

Die Studieninhalte verteilen sich organisatorisch auf folgende Teildisziplinen:

  • Sprachpraxis Englisch
  • Sprachpraxis einer romanischen Sprache: wahlweise Französisch, Italienisch oder Spanisch
  • Sprachpraxis der Drittsprache: Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch oder Türkisch bzw. Deutsch als Fremdsprache (obligatorische Drittsprache für Studierende, deren Muttersprache nicht Deutsch ist)
  • Theoretische und beschreibende Sprachwissenschaft: Englisch
  • Theoretische und beschreibende Sprachwissenschaft der gewählten romanischen Sprache (Französisch, Italienisch oder Spanisch)
  • Angewandte/Interkulturelle Sprachwissenschaft
  • Landeskunde
  • Fremdsprachendidaktik

Darüber hinaus bietet der Wahlpflichtbereich die Möglichkeit einer zuzüglichen individuellen Schwerpunktbildung. Im Wahlpflichtbereich können Studierende Angebote aus anderen Fächern, wie beispielsweise der Ethnologie, wahrnehmen, weitere Fremdsprachen studieren oder wahlweise auch Praktika, Projektarbeiten oder im Auslandsstudium erbrachte Leistungen einbringen. Der Wahlpflichtbereich umfasst 24 Leistungspunkte, entspricht im Umfang also knapp einem Achtel des B.A. ANIS-Studiums.

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Der Bachelorstudiengang Anwendungsorientierte Interkulturelle Sprachwissenschaft qualifiziert nicht für einen bestimmten einzelnen Beruf, sondern vermittelt grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten, die in Bereichen gefragt sind, in denen es auf eine sehr gute Beherrschung von Fremdsprachen und auf eine praxisorientierte Anwendung von sprachbezogenem Wissen ankommt.

Als Berufsmöglichkeiten lassen sich jegliche Art interkultureller Tätigkeiten ins Auge fassen, sei es im organisatorischen, beratenden oder didaktischen Bereich. Weitere Möglichkeiten sind berufliche Tätigkeiten im redaktionellen Bereich, PR-Bereich, Veranstaltungsbereich, öffentliche Einrichtungen, internationale Organisationen etc. - überall dort, wo Spezialisten in Fremdsprachen und/oder interkultureller Vermittlung gefragt sind. Dies schließt auch eine berufliche Tätigkeit im Ausland mit ein.

In welchem Bereich ANIS-Studierende nach dem Studium tätig werden, hängt auch von den Studierenden selbst ab: von der Ausrichtung des Studiums (welche Sprachen werden gewählt), von den Interessen und Tätigkeiten der/des Studierenden (welche Auslandssemester und Praktika werden absolviert, welche weiteren Tätigkeiten gab/gibt es vor und während des Studiums) sowie vom Engagement des/der Studierenden (sich während des Studiums - z.B. durch den Wahlpflichtbereich - und nach dem Studium  ein eigenes Profil zu bilden und ein eigenes Arbeitsfeld zu suchen).

Darüber hinaus kann an das Bachelorstudium ein Masterstudium angeschlossen werden. Neben dem konsekutiven Masterstudiengang ANIS an der Universität Augsburg bieten sich auch weitere einschlägige konsekutive/ nicht-konsekutive Masterstudiengänge an der Universität Augsburg oder anderen Hochschulen an, wobei die individuellen Zulassungsvoraussetzungen der jeweiligen Studiengänge zu beachten sind.

Kontakt

Studienberatung und Studienkoordination

PD Dr. Christina Märzhäuser
E-Mail: Christina.Maerzhaeuser@no-spamphilhist.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 5839
Raum: D 4049
Sprechzeiten: Di. 11:00 - 12:00 Uhr

Michaela Schäfers
E-Mail: michaela.schaefers@no-spamphilhist.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 5737
Raum: 4022
Sprechzeiten: Mo. 16:00 - 17:00 Uhr

Weitere Informationen zum Studium finden Sie auf der Website der Universität
Zur Website >

 

 

Studienprofil-423-32239