Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Das Bachelor-Studium im "Tourism and Travel Management" an der Fochschule Worms hat eine Regelstudiendauer von drei Jahren (6 Semestern) und schließt mit dem akademischen Grad "Bachelor of Arts (B.A.)" ab. Die Absolventen können qualifizierte Fach- und Führungsaufgaben in der touristischen Praxis übernehmen oder ein Master-Studium anschließen.

Das Studium ist betriebswirtschaftlich ausgerichtet mit Spezialisierung auf die Reiseindustrie. Es deckt die komplette Wertschöpfungskette des Tourismus ab und vermittelt so die grundlegenden Zusammenhänge des Fachgebietes Touristik und Verkehrswesen. Ein ähnlich umfassendes Studienangebot in diesem Bereich bietet in Deutschland kaum eine andere Hochschule. Die speziellen Betriebswirtschaftslehren, die sich aus der touristischen Wertschöpfungskette ableiten, sind ein wesentlicher Bestandteil des Studiums (s. Abb.).

Die Studieninhalte gliedern sich in folgende Bereiche:

  • Spezielle Betriebswirtschaftslehren der Touristik und des Verkehrswesens: 1. Reiseveranstalter- und Reisemittlermanagement, 2. Business Travel Management, 3. Verkehrsträgermanagement, 4. Destinationsmanagement, 5. Hotelmanagement, 6. Eventmanagement
  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, z. B. Marketing, Dienstleistungsmanagement, Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling, Organisation und Personal
  • Fremdsprachliche sowie interkulturelle Lehrinhalte mit betriebswirtschaftlichen Bezügen
  • Komplementärwissenschaften, z. B. Volkswirtschaftslehre, Mathematik, Statistik, Recht
  • Wahlfächer-Bereich, Praxissemester und Thesis.

Gruppenarbeiten und Seminare fördern darüber hinaus den Ausbau sozialer Kompetenzen und festigen die Präsentationssicherheit unter Einsatz moderner Medien.

Zusätzlich zu den Pflichtfächern gibt es bei bestimmten Prüfungsfächern Wahlmöglichkeiten:

  • Neben Englisch als Pflichtfremdsprache ist eine zweite Fremdsprache zu wählen, entweder Französisch oder Spanisch, wobei Vorkenntnisse vorausgesetzt werden. Die zweite Fremdsprache wird für das gesamte Bachelor-Studium beibehalten.
  • Bei den Speziellen Betriebswirtschaftslehren stehen zwei der insgesamt sechs angebotenen Vertiefungsrichtungen zur Wahl:
    • Reiseveranstalter- und Reisemittlermanagement (Tour Operator- und Reisebürogeschäft)
    • Business Travel Management (Geschäftsreisen)
    • Verkehrsträgermanagement (Flug-, Bahn-, Bus-, Kreuzfahrtunternehmen)
    • Destinationsmanagement (Tourismusorganisation in Zielgebieten und deren Vermarktung)
    • Hotelmanagement
    • Eventmanagement (Veranstaltungswirtschaft, Messe- und Kongresswesen)

  • Zusätzliche Wahlmöglichkeiten bietet der so genannte „Wahlfachbereich“. Hier können Lehrveranstaltungen aus folgenden Fachrichtungen gewählt werden:
    • Spezielle Betriebswirtschaftslehren
    • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
    • Fremdsprachen
    • Komplementärwissenschaften

Fester Bestandteil des Studiums ist eine verpflichtende Praxisphase im 6. Semester, die wahlweise im In- oder Ausland absolviert werden kann. Der Fachbereich betreut die Studierenden während der gesamten Praxisphase. Um die Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz zu erleichtern, verfügt der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen über eine eigene Stellenbörse, die ständig aktualisiert wird. Themenbezogene Veranstaltungen helfen zudem bei der idealen Vor- und Nachbereitung des Praktikums. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, beim Praxispartner eine Bachelor-Thesis (Abschlussarbeit) zu einem praxisrelevanten Thema zu verfassen. Auch im Rahmen der Speziellen Betriebswirtschaftslehren sind Praxisprojekte häufig Gegenstand der Lehrveranstaltungen und Seminararbeiten.

Außerdem haben Bachelor-Studierende an der HS Worms die Möglichkeit, ein Auslands-Studium von maximal einem Jahr Dauer zu absolvieren. Die Hochschule unterstützt die Studierenden bei der Auswahl geeigneter Hochschulen im Ausland und bei der Vorbereitung des Aufenthalts. DieHochschule Worms hat mehr als 100 Partnerhochschulen weltweit, von A wie Australien bis Z wie Zypern.

Berufsfelder:

Absolventen des Studienganges „Bachelor of Arts Tourism and Travel Management“ können vielfältige und spannende Fach- und Führungsaufgaben in Unternehmen, Verbänden und Institutionen der Touristikindustrie und des Verkehrswesen oder in tourismusnahen Branchen übernehmen. Hierzu zählen u. a.:

  • Reiseveranstalter, Reisebüros
  • Hotels
  • Fluggesellschaften, Kreuzfahrtunternehmen
  • Busreiseveranstalter, Bahngesellschaften
  • Autovermietungen
  • Messe- und Kongresshäuser
  • Event-Agenturen
  • Tourismusorganisationen und -verbände
  • Incoming-Agenturen
  • Geschäftsreiseanbieter

Zulassungsvoraussetzungen:

Um für den Studiengang „Bachelor of Arts Tourism and Travel Management“ zugelassen werden zu können, sind folgende Nachweise erforderlich:

  • Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife
  • Nachweis über ein qualifiziertes kaufmännisches Praktikum (so genanntes „Vorpraktikum“) oder eine kaufmännische Lehre, vorzugsweise in den Branchen Touristik oder Verkehrswesen. Das Vorpraktikum muss mindestens 12 Wochen ohne Unterbrechung umfassen und vor Studienbeginn absolviert worden sein.
  • Sprachtest in der Pflichtfremdsprache Englisch mit mindestens dem Niveau „Europa-Level B1“ oder einem vergleichbaren Niveau. Der Sprachtest kann an der Hochschule Worms abgelegt werden. Der Nachweis muss bis zum Ende des ersten Studienjahres erfolgen.

Darüber hinaus sollten Bewerber grundsätzlich folgende allgemeine Studienvoraussetzungen mitbringen:

  • gute Allgemeinbildung
  • gute Kenntnisse vor allem in wirtschaftlich, mathematisch und sprachlich ausgerichteten Fächern
  • besonderes Interesse an betriebswirtschaftlichen Fragestellungen und der Arbeit in den Branchen der Touristik und des Verkehrswesens

Bewerbungsfristen:

  • Bewerbungsfrist Sommersemester: 15. Januar jedes Jahres
  • Bewerbungsfrist Wintersemester: 15. Juli jedes Jahres

Bewerbungsunterlagen:

Die Studienplätze werden direkt durch die Hochschule Worms vergeben.

Ansprechpartner zum Thema Bewerbungen ist das Studiensekretariat der Hochschule Worms:

Telefon: 06241 / 509-180
E-Mail: studieren@no-spamhs-worms.de

Kontakt:

Jürgen Kaiser (Studienberatung)
Tel.: 06241 / 509-120
Fax: 06241 / 509-220
E-Mail: kaiser@no-spamhs-worms.de

Hochschule Worms
Fachbereich Touristik/Verkehrswesen
Erenburger Straße 19
D-67549 Worms

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie im Internet.
Zur Webseite >


Für ein Touristik-Studium an der Hochschule Worms gibt es viele gute Gründe:

  • Das Bachelor-Studium an der HS Worms ist kostenfrei innerhalb der Studienkontenregelung des Landes Rheinland-Pfalz. Das heißt, es werden keine Studiengebühren erhoben. Es fallen lediglich die üblichen Semesterbeiträge an.
  • Der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms zählt zu den ältesten und renommiertesten seiner Art in Deutschland. Seit mehr als 30 Jahren bietet er Studierenden eine wissenschaftlich fundierte und zugleich praxisnahe Hochschulausbildung hoher Qualität.
  • Die Lehrkräfte des Fachbereichs sind in Wissenschaft und Praxis gleichermaßen bekannt und anerkannt. Darüber hinaus ist die Zusammenarbeit mit Unternehmen und Verbänden der Reise- und Touristikindustrie sehr eng und das Studienangebot wird in Kooperation mit führenden Branchenexperten kontinuierlich überprüft und weiterentwickelt.
  • Das Kleingruppenprinzip (ca. 35 Studierende pro Gruppe) garantieret zudem ein ideales Betreuungsverhältnis zwischen Lehrkräften und Studierenden.
  • Gute Aussichten: Die Tourismuswirtschaft trägt rund 8% zum Volkseinkommen in Deutschland bei und ist damit nach wie vor ein bedeutender Wirtschaftszweig und wichtiger Arbeitgeber.
  • Auch der Studienstandort Worms hat einiges zu bieten: von der verkehrsgünstigen Lage zwischen den Ballungszentren Rhein-Main und Rhein-Neckar über die historische Szenerie der Stadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten bis hin zu preiswertem Wohnraum und niedrigen Lebenshaltungskosten.
  • Feste Studieren und Feste feiern: Neben Vorlesungen und Prüfungen gehört nicht zuletzt auch der Spaß zum typischen Studentenleben dazu. Der HS eigene Studentenclub Taberna (kurz „Tab“) liegt direkt am Campus und ist inzwischen Anlaufpunkt für junge Leute aus der ganzen Umgebung. Beim alljährlichen Showabend und anderen Veranstaltungen können sich die Studierenden mit kreativen Ideen einbringen und ihre künstlerischen Talente unter Beweis stellen.

 

 

Studienprofil-217-32469

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.