Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Das Profil

Der Bachelorstudiengang Rescue Management wird als Teilzeitstudiengang für Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter angeboten.

Während der neun Semester erlangen Sie umfangreiche Managementkompetenzen und Kenntnisse zu wissenschaftlichen Arbeitstechniken. Darüber hinaus lernen Sie, unterschiedliche Organisationsformen von rettungsdienstlichen Leistungen zu reflektieren und zu bewerten. So sind Sie für eine Tätigkeit als Rettungswachen-, Rettungsdienst- oder Abteilungsleiter in einer Hilfsorganisation bzw. einem Rettungsdienstunternehmen optimal vorbereitet.

Im Rahmen eines Wahlpflichtmoduls ist darüber hinaus eine ergänzende Spezialisierungsmöglichkeit vorgesehen. Dadurch qualifizieren Sie sich für eine verantwortliche Tätigkeit in Rettungsleitstellen, in der rettungsdienstlichen Öffentlichkeitsarbeit, in der Einsatz- und Bedarfsplanung oder in der Einsatzleitung bei komplexen Gefahren- und Schadenslagen.

Zudem befähigt der Studiengang, mit einem geeigneten Methodenrepertoire eigenständig analytisch zu arbeiten und wissenschaftlich begründete Problemlösungsansätze zu entwickeln. So sind Sie mit Abschluss des Studiums in der Lage, den Rettungsdienst als Bestandteil öffentlicher Daseinsvorsorge systematisch und bedarfsgerecht weiterzuentwickeln.

Interdisziplinäre Ansätze des Studiums

Rettungsdienst ist Teamarbeit. Das gilt sowohl für die Bewältigung der einzelnen Notfalleinsätze als auch für die Organisation und das Management des Rettungsdienstes insgesamt. Effiziente Ablauf- und Prozessstrukturen können nur in enger Zusammenarbeit mit allen beteiligten Akteuren geschaffen werden. Deshalb wird die tradierte Modellvorstellung notfallmedizinischer Versorgung in Form der bekannten Rettungskette in den kommenden Jahren durch ein weitaus komplexeres „Rettungsnetz“ abzulösen sein. Zahlreiche Schnittstellen sind dabei optimierungsbedürftig. Daher ist der Studiengang Rescue Management interdisziplinär ausgerichtet und leistet einen wesentlichen Beitrag, um Ihre Kompetenz für die Interaktion und Kooperation mit anderen Berufsgruppen und Institutionen weiterzuentwickeln.

So gehört es auch zu Ihrer Ausbildung, dass Sie interdisziplinär zusammengesetzte Arbeitsgruppen moderieren und leiten können: Letztlich wird eine wichtige Aufgabe des zukünftigen Rescue Managements darin bestehen, innovative Projekte und Veränderungsprozesse auf Augenhöhe mit anderen akademisch qualifizierten Berufsgruppen im Gesundheitswesen zu initiieren und umzusetzen. Diesem Grundgedanken entspricht nicht zuletzt auch das Angebot studiengangsübergreifender Module wie z. B. „Ethik in Gesundheit und Medizin“.

Die Berufs- und Karrierechancen

Der Bachelorstudiengang Rescue Management eröffnet Ihnen die Chance, sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln.

Das Gesundheitssystem in Deutschland - und damit auch der Rettungsdienst - steht im Zeichen des Umbruchs und unterliegt aktuell einer besonderen Entwicklungsdynamik. Durch den Wandel medizinischer, gesellschaftlicher, rechtlicher und ökonomischer Rahmenbedingungen sind die Anforderungen an das Management rettungsdienstlicher Leistungen in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Die bisherige Qualifikation von Führungskräften im Rettungsdienst wird dem gegebenen Bedarf jedoch vielerorts nicht gerecht.

Damit Hilfsorganisationen und Rettungsdienstunternehmen dauerhaft wettbewerbsfähig bleiben können, benötigen sie Führungskräfte, die profunde Kenntnisse über die Organisation und das Gesamtsystem des deutschen Rettungswesens aufweisen, über betriebswirtschaftliche Expertise verfügen und sozialkompetent Personalverantwortung übernehmen können.

Vor diesem Hintergrund werden Sie durch den Bachelorstudiengang Rescue Management zielgerichtet qualifiziert. Ein besonderer Vorteil ist dabei die berufsbegleitende Gestaltung des Studiengangs. Eine enge Verknüpfung von Theorie und Praxis ist auf diese Weise sichergestellt. Sie bringen Erfahrungen aus dem beruflichen Alltag in das Studium ein und können die in den Seminaren vermittelten Kenntnisse und Fähigkeiten bereits vom ersten Semester an in ihrem Arbeitsfeld nutzen.

Durch den international anerkannten Abschluss als Bachelor of Science haben Sie außerdem die Möglichkeit, ein weiterführendes Masterstudium anzuschließen und weitere Perspektiven für Ihre berufliche Zukunft zu erschließen.

Die Zulassung zum Studium

  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife gemäß §37 HmbHG
  • oder besonderer Zugang für Berufstätige gemäß §38 HmbHG über Eingangsprüfung (entsprechend der Eingangsprüfungsordnung der Fachhochschule und Vorstellungsgespräch)
  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Notfallsanitäterin bzw. Notfallsanitäter
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung als Notfallsanitäterin bzw. Notfallsanitäter

Die Studiengänge an der MSH Medical School Hamburg sind NC-frei: Talent, Motivation und Disziplin zählen mehr als der Notendurchschnitt auf dem Zeugnis. Pünktlichkeit, gute Leistungen und Engagement während des Studiums sind dabei von großer Bedeutung.

Die Bewerbung

  • Form- und fristgerechte  Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf und zwei aktuellen
    Passfotos (Namensangabe auf der Rückseite)
  • Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite), bei ausländischen Studierenden Identity-Card
  • Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Zulassungsantrag
  • Nachweis über bisher ausgeübte Tätigkeiten
  • Studienbuch bzw. Studienabschlusszertifikat, sofern der Bewerber an anderen Hochschulen bereits studiert hat

Die Studiengebühren: Teilzeitmodell:  450 EUR / Monat

Kontakt

MSH Medical School Hamburg – University of Applied Sciences and Medical University
Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Hochschulsekretariat
Tel.: 040 36122640
Fax: 040 361226430
Mail: info@medicalschool-hamburg.de
Zur Webseite > 

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 08.00-17.00 Uhr

Weitere Infos zum Studiengang finden Sie auf der Website der Hochschule
Zur Website >

 

 

Studienprofil-3154-37985

 

Themenpartner