Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Mediendesign?

Wie wir leben, arbeiten, spielen und denken – all das hat sich und wird sich weiter wandeln. Heute sind es das Internet, das Handy, morgen …

Doch wer gestaltet die Websites, wer die Apps? Wer ist für das Design von Flyern oder Zeitschriften zuständig, die uns informieren oder zum Kauf animieren?

Die kreativen Köpfe im Hintergrund sind Mediendesigner/innen. Sie geben dem Wandel im Bereich neuer und zukünftiger Kommunikationstechnologien ihr Gesicht und gestalten mediale Produkte von der Website über Flyer, Kataloge oder Plakate bis hin zur Entwicklung und Produktion von Werbefilmen oder Apps für führende Unternehmen. 

Mediendesign an der Ostfalia - Was wir Ihnen bieten

Wir an der Ostfalia bieten unseren Mediendesign-Studierenden eine praxisorientierte, wissenschaftlich fundierte Ausbildung zum gestalterischen "Allrounder". Unsere Lehre
basiert auf den drei Bereichen »Print«, »Interaktive Medien« und »Audiovisuelle Medien«. In den Lehrveranstaltungen spiegelt sich dies durch die schwerpunktartige Vermittlung gestalterisch-kreativer Fähigkeiten und Fertigkeiten wieder sowie in den begleitenden, theoretischen Lehrveranstaltungen der Bereiche der Medienwissenschaft, Medienästhetik und Medienanalyse.

Was uns vom Studienangebot anderer Hochschulen unterscheidet, ist die Fokussierung auf den Komplex Bewegtbild. Neben der Vermittlung von praktischen Kenntnissen, die als Basiswissen für alle drei Bereiche  dienen, werden speziell solche gelehrt, die die Studierenden befähigen, Ergebnisse im Bereich Bewegtbild auf hohem technischen Niveau und in bestechender Qualität zu realisieren - von der klassischen Fotografie über die 2D-/3D-Animation von Objekten bis hin zur Produktion von Videomaterial für Websites oder Filmproduktionen für TV und Kino. Dieser Ausbildungsschwerpunkt wird durch ein motiviertes Team der Lehrenden und eine überdurchschnittlich gute technische Ausstattung vor Ort möglich.

Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass die Studierenden in die Lage versetzt werden, ein Projekt von der Idee über die Konzepterstellung bis hin zur Realisierung selbstständig auszuführen. Aus diesem Grund werden in den höheren Semestern Fächer, wie z.B. Medienrecht oder Strategisches Marketing, unterrichtet, die über die praktische Entwurfsarbeit und deren theoretische Begründbarkeit hinausgehen und typische Fragen des klassischen Projektmanagements thematisieren. Ziel ist es, die Kompetenz der Studierenden im systemischen (Projekt-)Denken zu festigen, damit sie für das spätere Berufsleben einerseits Verständnis für die Auffassung und Vorgehensweise der Kollegen entwickeln, seien sie Medienmanager, Programmierer o.ä., und andererseits ihre designerischen Anliegen ihnen gegenüber adäquat vertreten können.

Aufbau des Studiums – Was Sie erwartet

Das dreijährige/sechssemestrige Studium Mediendesign an der Ostfalia vermittelt vom 1. – 4. Semester die große Bandbreite an kreativen, medialen und technischen Orientierungen der Bereiche »Print«, »Interaktive Medien« und »Audiovisuelle Medien«, ohne Festlegung auf einen speziellen fachlichen Schwerpunkt. Die Lehre besteht aus Seminaren, Vorlesungen sowie Studien- und Praxisprojekten. Hierfür stehen den Studierenden technisch sehr gut ausgestattete Medienlabore zur Verfügung.

Das 5. und 6. Semester gestaltet sich projektbezogen und verlangt eine hohe Motivation und Fähigkeit zum eigenständigen kreativen Arbeiten. Sie dienen der Vertiefung und Qualitätssicherung der erlernten Fähigkeiten, die sich in praktischen Projektarbeiten dokumentieren. In diesem Rahmen ist ein mindestens 12-wöchiges Betriebspraktikum verpflichtend. Das 6. Semester schließt mit der Bachelor-Prüfung ab, wobei die Bachelorarbeit in der Regel aus einer praxisorientierten gestalterischen Arbeit mit einem sich darauf beziehenden wissenschaftlichen Teil besteht.

Aussichten – Und nach dem Studium?

Kaum zu glauben: Design ist ein Wirtschaftsfaktor, der mit den weltweit höchsten Wachstumsraten aufwarten kann. Die Zukunftsprognosen  sind ausgezeichnet und der Bedarf an kreativen Medienspezialisten mit spartenspezifischen Fachkenntnissen wächst.

Unser Ziel ist es daher, kreative Gestalter auszubilden, die in der Lage sind, die Synergien zwischen dem klassischen Bereich Print und den modernen Kommunikationstechnologien, darunter das Internet, programmierte Anwendungen im Multimedia-Bereich oder Film/Video im Allgemeinen, zu erkennen, anzuwenden und für innovative Neuerungen nutzbar zu machen.

Spätere Tätigkeiten sind für unsere Kreativen grundsätzlich in Full-Service-Werbeagenturen, spartenspezialisierten Mediaagenturen, z.B. im Bereich Webdesign, aber auch Verlagen, denkbar. In der Vergangenheit erwiesen sich die Bereiche Public Relations/Marketing und Unternehmenskommunikation ebenfalls als sehr attraktiv. Darüber hinaus steht unseren Absolventen der Weg in die Film- und AV-Gestaltung, z.B. im Bereich Image-/Werbefilm, offen, welche die Pre- oder Postproduktion von Bewegtbildern einschließt.

Bewerbung – Wie kann ich Mediendesign an der Ostfalia studieren?

Wie bei gestalterischen Studiengängen bundesweit üblich, ist der Nachweis einer künstlerischen Befähigung erforderlich. Dies geschieht in drei Schritten:

1. Zuerst reichen Sie Ihre Bewerbungsmappe ein. Diese enthält:

  • beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung
  • einen tabellarischen Lebenslauf mit Lichtbild
  • mind. 10, max. 20 von dem/der Bewerber/in selbstgefertigte Arbeitsproben aus künstlerisch-kreativen Bereichen z.B. Zeichnung,  Grafik, Fotografie, Skulptur (als Foto), selbst verfasste Texte oder Konzepte, Video (mit Story-Board) oder aus dem Bereich der digitalen Medienproduktion (Screens als Ausdruck, Web-Applikationen mit Angabe der Internetadresse)
  • unterschriebene Erklärung, dass die eingereichten Arbeiten von dem/der Bewerber/in selbst erstellt wurden.

Diese Bewerbungsmappe muss bis zum 7. Juni um 12 Uhr im Sekretariat der Ostfalia, Fakultät Karl Scharfenberg Salzgitter, eingegangen sein.

2. Bei erfolgreicher Bewertung der Bewerbungsmappe werden Sie schriftlich zum künstlerischen Eignungstest vor Ort eingeladen. Sie lernen den Hochschulstandort kennen – und auch Ihre potenziell zukünftigen Kommilitonen/innen. Dieser findet Anfang Juli statt.

3. Diejenigen, die die künstlerische Aufnahmeprüfung erfolgreich bestanden haben, werden von uns informiert. Dann erst heißt es: das Studium beginnt im September des Jahres.

Kurz und knapp

Studiengang: Mediendesign
Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
Studienart: Vollzeitstudiengang
Dauer: 6 Semester Regelstudienzeit  (inkl. Praxisphase  + Bachelorarbeit)
Beginn: zum Wintersemester (September)
Bewerbungsschluss: Mappenabgabe jährlich bis zum 7. Juni
Voraussetzungen: Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, gleichwertig anerkannte Ausbildung etc.), Nachweis der besonderen künstlerischen Befähigung durch die erfolgreiche Teilnahme am Feststellungsverfahren (Mappe und Eignungsprüfung), Vorpraktikum nicht erforderlich!

Flyer zum Studiengang >

Die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Die Ostfalia ist eine Hochschule für Technik, Soziale Arbeit, Rechts-, Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften. Überdies kann man hier zahlreiche Managementstudiengänge von Sport über Tourismus bis Logistik absolvieren – und das künstlerisch-gestalterische Studium Mediendesign.

Mediendesign wird an der Ostfalia am Standort Salzgitter gelehrt – als einem der insgesamt vier Standorten der Hochschule: Wolfenbüttel, Salzgitter, Wolfsburg, Suderburg.

Salzgitter ist zwar groß, doch nicht vergleichbar mit den niedersächsischen Nachbarstädten Braunschweig oder Hannover. Es bietet räumlich überschaubare Strukturen mit einem vielfältigen Sport- und Freizeitangebot - die es zu entdecken lohnt.

Doch es ist nicht der jeweilige Standort, weshalb man an der Ostfalia studiert. Gründe für ein Studium bei uns sind vielmehr das hohe Maß an Qualität in Studium und Lehre, das interessierte und begabte Studierende exzellent auf ihr späteres berufliches Tätigkeitsfeld vorbereitet. Im Fokus steht dabei das praxisorientierte Serviceangebot mit modernster Ausstattung und individueller Betreuung – das ist für uns selbstverständlich. Zurzeit können sich davon mehr als 10.000 Studierende der Ostfalia insgesamt überzeugen.

Kontakt

Bewerbungsunterlagen

Ostfalia

Hochschule für angewandte Wissenschaften
Studierenden-Servicebüro

Karl-Scharfenberg-Str. 55-57
38229 Salzgitter
Telefon: ++49(0)5341 875 15040
Telefax: ++49(0)5341 875 15604
E-Mail:   mailto:ssb-sz@no-spamostfalia.de

Informationen zum Studiengang

Telefon: ++49(0)5341 875 52710
E-Mail:   mediendesign@no-spamostfalia.de 
Website >

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-105-1114

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.