Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© MSH Medical School
© MSH Medical School
© MSH Medical School

Abschluss: Master of Arts
Studienbeginn: Wintersemester
Studienform/-dauer: Teilzeit/4 Semester

Konzept

Der Masterstudiengang Medical and Health Education wird berufsbegleitend angeboten und ermöglicht den Studierenden die Fortsetzung ihrer beruflichen Tätikeit. Die Lehrveranstaltungen werden an fünf Blockwochenenden pro Semester von Donnerstag bis Montag mit in der Regel 30 Stunden Lehre angeboten.

Der Masterstudiengang Medical and Health Education (M.A.) ist staatlich anerkannt und akkreditiert.

Studienziel

Aktuelle Entwicklungen im Gesundheitswesen zeigen, dass die Akademisierung der Gesundheitsberufe weiter zunimmt und für die Medizinerausbildung innovative hochschuldidaktische Konzepte gefordert werden. Durch diese Entwicklungen wird in den nächsten Jahren ein großer Bedarf an entsprechend qualifizierten Hochschullehrern entstehen. Mit dem weiterbildenden Masterstudiengang Medical and Health Education an der MSH werden Lehrende in der Medizinerausbildung und in Studiengängen der Gesundheitsberufe entsprechend ausgebildet. Der Masterstudiengang richtet sich an Studienabsolventen der Bereiche Medizin, Medizinpädagogik, Medizinmanagement, Therapiewissenschaften und Pflege, die eine Lehr- und / oder Managementtätigkeit an Hochschulen anstreben. Ein weiterer Schwerpunkt kann im Bereich der Patientenschulung und -beratung gesetzt werden. Absolventen des Masterstudiengangs erhalten den Abschluss Master of Arts.

Die Zielgruppe des Masterstudiengangs Medical and Health Education ist nicht nur auf Mediziner beschränkt, sondern umfasst das gesamte Spektrum der sogenannten Health Professionals. Damit folgt der Studiengang aktuellen Empfehlungen, wie beispielsweise denen des Wissenschaftsrates von 2012, bezüglich neuer Spezialisierungen, Tätigkeitsfelder und der berufsübergreifenden Zusammenarbeit zur Qualitätssteigerung in der Gesundheitsversorgung. Zudem leisten wir durch den Schwerpunkt Patientenschulung und -beratung einen weiteren Beitrag zu der geforderten sektorenübergreifenden Versorgung und Interdisziplinarität sowie zur Entwicklung neuer Schwerpunkte in der gesundheitlichen Versorgung.

Studieninhalte

Vermittelt werden systematische Lehrkompetenzen. Bereits erfahrene Lehrende können Module zu speziellen Themen belegen, die zu einer Erweiterung ihrer Kompetenzen führen. Obligatorisch werden Module belegt, die u. a. Konzepte, Theorien, Methoden und praktische Handlungsfelder der Hochschuldidaktik beinhalten. Sie erwerben Kenntnisse zu Lehr- und Lernprozessen und zur sinnvollen Planung von Lehrveranstaltungen innerhalb gesundheitsbezogener und Medizinstudiengängen.

Der Masterstudiengang Medical and Health Education bietet zudem zwei Wahlpflichtbereiche. Der Schwerpunkt Patientenschulung wird der steigenden Bedeutung der Interaktion zwischen Medizinern, Health Professionals und Patienten gerecht und beleuchtet didaktische Aspekte der Patientenschulung, -beratung und -information. Der Schwerpunkt Bildungsmanagement vermittelt Kompetenzen  rund um die Bereiche des Hochschulmanagements und der Hochschulentwicklung.

Zentrale Ziele des weiterbildenden Masterstudiengangs sind daher die Befähigung zu selbstständiger, forschungs- und evidenzbasierter Lehre, die Befähigung zur Planung, Durchführung und Evaluation von Patientenschulungen und -beratungen sowie praktischem Arbeiten auf wissenschaftlicher Grundlage in allen Themenbereichen des Bildungsmanagements im tertiären Bildungssektor.

Durch den Masterstudiengang Medical and Health Education der MSH soll ein Beitrag zur (Weiter-) Entwicklung von Best Evidence Medical Education (BEME) geleistet werden. Dieser Weiterbildungsmasterstudiengang wurde unter Berücksichtigung internationaler Standards der WMF für Medical Education auf der Ebene Continuing Professional Development (CPD) konzipiert.

Broschüre (PDF) >

Zugangsvoraussetzungen

  • Berechtigung zum Studium in Masterstudiengängen gemäß § 39 HmbHG,
  • berufsqualifizierender Hochschulabschluss aus den Bereichen Gesundheit / Medizin (in der Regel Master, Diplom oder Staatsexamen) im Umfang von mindestens 240 CP,
  • berufspraktische Tätigkeit mit beruflichem Erfahrungsnachweis in den Bereichen akademische Lehre / Bildungsmanagement / Ausbildungsentwicklung  von mindestens einem Jahr.

Die Bewerbung

  • Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Zulassungsantrag mit tabellarischem Lebenslauf und zwei aktuellen Passfotos (Namensangabe auf Rückseite)
  • Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite), bei ausländischen Studierenden Identity-Card
  • ggf. Nachweis über bisher ausgeübte Tätigkeiten
  • Nachweis über ersten Studienabschluss
  • Studienbuch bzw. Studienabschlusszertifikat, sofern der Bewerber an anderen Hochschulen bereits studiert hat

Die Studiengänge an der MSH Medical School Hamburg sind NC-frei: Talent, Motivation und Disziplin zählen mehr als der Notendurchschnitt auf dem Zeugnis. Pünktlichkeit, gute Leistungen und Engagement während des Studiums sind dabei von großer Bedeutung.

Kontakt

MSH Medical School Hamburg – University of Applied Sciences and Medical University
Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Hochschulsekretariat
Tel.: 040 36122640
Fax: 040 361226430
Mail: info@no-spammedicalschool-hamburg.de
Zur Webseite >

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 08.00-17.00 Uhr

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite zum Studiengang.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-3154-41485