Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

1. Ziel des Studiums

Fragen einer gesunden Entwicklung der Menschen spielen in allen Lebensphasen eine zunehmend wichtige Rolle. Gesundheit (physisch, psychisch, sozial) wird gesellschaftlich als hohes Gut bewertet. Heute stehen jedoch Gesundheitsberufe vor der Herausforderung ihre Maßnahmen Leitlinien gestützt, Evidenz basiert und zudem effizient zu konzipieren.

Der Bereich Gesundheit ist eine der tragenden Säulen des Studienangebots der Hochschule Emden/Leer, für welche die breite Fächerung des Studienangebots ein Profilmerkmal ist. Gesundheitliche Versorgung soll zukünftig interdisziplinär angelegt sein. Dies kann nur gelingen, wenn die berufliche und wissenschaftliche Sozialisation und Qualifikation auf eine spätere interdisziplinäre Berufspraxis vorbereiten. Deshalb sollen Forschung und Ausbildung interdisziplinär und kooperativ angelegt sein.

Die Akademisierung der Gesundheitsfachberufe leistet einen wesentlichen Beitrag zur Qualitätssicherung, Evidenzbasierung und wissenschaftlichen Begründung im gesundheitlichen Versorgungssystem. Für die Umsetzung ist es erforderlich Physiotherapeuten/innen, Motologen/innen und Ergotherapeuten/innen als Partner und Partnerin bei der Gestaltung einer effektiven und effizienten modernen Gesundheitsversorgung zu verstehen. Ziel des Studiengangs ist es, eine verbesserte professionelle Handlungsfähigkeit im Kontext interdisziplinärer Zusammenarbeit zu entwickeln. Im Vordergrund stehen die Förderung der Perspektiverweiterung und ihre Vernetzung ohne das fachspezifische Profil zu vernachlässigen. Der Studiengang ermöglicht die Entwicklung und Umsetzung bedarfsorientierter Behandlungskonzepte, die stärker ressourcen- und lebensweltorientiert sind und der auf Basis eines biopsychosozialen Verständnisses ansetzen.

Die interdisziplinäre Verknüpfung der Motologie mit der Ergotherapie und Physiotherapie stellt in Deutschland ein Novum dar.

2. Perspektiven

Mit erfolgreichem Abschluss des Studiums wird ein international anerkannter akademischer Bachelor-Titel verliehen. Dieser Titel steht für fachlich breite und wissenschaftlich fundierte Kompetenzen und öffnet neue Türen:

Der Bachelor-Titel berechtigt dazu, sich durch einen Masterstudiengang weiter zu qualifizieren. Nach einem Masterabschluss besteht dann der weitere wissenschaftliche Weg der Qualifizierung über eine Promotion zur Doktorwürde, welche Sie berechtigt an einer Universität sich zu habilitieren und einen Lehrstuhl an einer deutschen Universität zu erhalten. Weiterhin besteht für Physiotherapeuten/innen, Motologen/innen und Ergotherapeuten/innen mit einem Bachelor-Abschluss die Möglichkeit zur Mitarbeit in der Therapieforschung in Forschungseinrichtungen oder aber die Wahrnehmung von Leitungspositionen in Kliniken oder anderen sozialen oder medizinischen Institutionen. Der immer größer werdende Bedarf an therapeutisch-pädagogischen Fachkräften im Gesundheitsmanagement und die Möglichkeit im Ausland zu arbeiten, ergänzen die möglichen Perspektiven.

Um als Lehrkraft an einer Berufsfachschule für Ergotherapie und Physiotherapie oder einer Fachschule für Motopädie zu unterrichten, wird der Bachelor-Abschluss als Grundvoraussetzung immer mehr gefordert.

3. Studienstruktur:

Das Studium besteht aus zwei Studienabschnitten:

  1. Studienabschnitt:
    • Ausbildung an einer kooperierenden Berufsfachschule für Physiotherapie, Motopädie oder Ergotherapie und ausbildungsintegriertes Studium in Teilzeit für 3 Semester (Physiotherapie und Ergotherapie), bzw. 2 Semester (Motopädie) an der Hochschule Emden/Leer.
      oder
    • nach bestandenem Staatsexamen in Physiotherapie, Motologie, Ergotherapie und bestandener Zugangsprüfung an der Hochschule studieren Sie in Teilzeit 1 Semester an der Hochschule Emden/Leer
  2. Studienabschnitt:
    nach Absolvierung des 1. Studienabschnitts studieren Sie noch 3 Semester in Vollzeit an der Hochschule Emden/Leer

4. Kooperationsschulen:

Physiotherapie

Motopädie

Ergotherapie

5. Kompetenzen und Ziele des Studiengangs:

  • Biopsychosozial ausgerichtete Diagnostik und Therapie
  • Wissenschaftlich begründetes Denken und Handeln
  • Evidenz basierte Praxis
  • Elementare Forschungskompetenz
  • Evaluation und Qualitätssicherung
  • Rechtlich und wirtschaftlich begründetes Denken und Handeln
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit der Gesundheitsfachberufe
  • Stärkung kommunikativer, beratender und edukativer Kompetenzen
  • Systematisches interdisziplinäres Interventionsmanagement in Primär-, Sekundär- und Tertiärprävention
  • Clinical Reasoning
  • Kritische Reflexion der beruflichen Praxis
  • Selbstbefähigung von Patienten/innen
  • Lebenslange gesundheitliche Selbstsorge
  • Fähigkeit zu lebenslangem Lernen

Studiengangsflyer >

6. Zugangsvoraussetzungen

Fachhochschulreife, fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife und:

  • entweder Ausbildung an einer kooperierenden Berufs-/Fachschule für Physiotherapie oder Motopädie oder Ergotherapie (siehe oben)
  • oder Staatsexamen in Physiotherapie oder Motopädie oder Ergotherapie und Zugangsprüfung

Zugang zum Studium >

7. Abschluss

Voraussichtlich Bachelor of Arts (B.A.)

8. Bewerbungsfrist und Beginn des Studiums

  • Die Aufnahme für Physiotherapie und Ergotherapie findet jeweils zum Sommersemester statt. Bewerbungsschluss ist der 15.01.
  • Die Aufnahme für Motologie findet zum Wintersemester statt, wenn die Bewerber/innen zeitgleich an einer kooperierenden Fachschule für Motopädie die Ausbildung absolvieren. Bewerbungsschluss ist der 15.07.
  • Die Aufnahme für Motologie findet zum Sommersemester statt, wenn die Bewerber/innen sich mit einem Staatsexamen in Motopädie bewerben. Bewerbungsschluss ist der 15.01.

9. Kontakt

Hochschule Emden/Leer
Constantiaplatz 4
26723 Emden
Tel.: 04921 807 – 0
www.hs-emden-leer.de

Studienberatung:
Ute Janssen, Assn. d.LA
Dipl.-Ing. Birgit Tischner
Tel.: 04921 807 – 1371, - 1373, - 1377
zsb@no-spamhs-emden-leer.de

Studiengangsleitung:
Prof. Dr. Ruth Haas
Ruth.haas@no-spamhs-emden-leer.de

Studiengangskoordinatoren:
Dr. Helmut Tiemann, MPH, BA PT
Helmut.tiemann@no-spamhs-emden-leer.de

Dipl.-Ergotherapeut (FH) Daniel Siemer
Daniel.siemer@no-spamhs-emden-leer.de

Weitere Infos zum Studiengang finden Sie auf der Website der Hochschule
Zur Website >

 

 

Studienprofil-191-37612

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.