Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
Die Wissenschaft vom Altern

Gerontologie

Gerontologie ist die Wissenschaft vom Altern und vom Alter. Der Bevölkerungsanteil der Senioren in Deutschland nimmt stetig zu und dieser Wandel der Altersstruktur fordert Experten, die die Ausgestaltung des Alterns in die Hand nehmen.

Der Trend war bereits in den neunziger Jahren absehbar: Die Geburten in Europa gehen zurück (nur noch etwa 1,5 Kinder pro Frau), gleichzeitig steigt die Lebenserwartung der Bevölkerung. Mit dem Jahre 2010, wenn die geburtenstarken Jahrgänge der Nachkriegszeit in das Rentenalter kommen, wird diese Entwicklung sogar noch einmal sprunghaft ansteigen. Insgesamt wird es im Jahr 2030 in der EU 34,7Millionen BürgerInnen geben, die älter als 80 sind. Heute sind es noch 18,8 Millionen.

Die aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben auch im Ruhestand ist bei den Alten von heute immer noch groß. Schon jetzt ist es keine Seltenheit, dass Sechzigjährige Drachenfliegen, Siebzigjährige Weltreisen unternehmen oder Achtzigjährige heiraten.

Menschliche Entwicklung ist in jedem Lebensalter möglich

Bedürfnisse nach Bildung, Arbeit und Unterhaltung bestehen in jedem Lebensabschnitt. Gleichzeitig existiert bei den "neuen Alten" aber auch eine gesteigerte Anspruchshaltung an Service-Einrichtungen oder die Pflege. Die traditionellen Altenhilfe-Konzepte greifen da viel zu kurz, und das Personal ist bisher oft nur unzureichend ausgebildet.

Ein gesundes Miteinander der Generationen kann es nur geben, wenn das Bewusstsein für altersbedingte Einschränkungen bei den nachfolgenden Jahrgängen geschärft wird und gleichzeitig die Selbsthilfekräfte bei den Senioren erschlossen werden.

Ein Studium der Gerontologie ist in den unterschiedlichsten Varianten möglich. Grundständige Vollzeitstudiengänge mit dieser Ausrichtung gibt es wenige, aber der Schwerpunkt Gerontologie wird oftmals im Rahmen des Studiengangs Soziale Arbeit oder als aufbauende Weiterbildung angeboten.

Auch der Dienstleistungssektor boomt

Die Einsatzmöglichkeiten für ausgebildete Gerontologen sind sehr vielfältig. Sie sind bildend tätig oder koordinieren Dienstleistungen:

Naheliegend sind Managementaufgaben in Betreuungs- und Beratungseinrichtungen, zukunftsweisend sind Arbeitsbereiche in der Organisation der Freizeitgestaltung für ältere Menschen und der Gestaltung einer altengerechten Umwelt. Daneben werden die älteren Menschen zunehmend als Zielgruppe von der Konsumgüterindustrie und dem Dienstleistungssektor entdeckt. In diesen Bereichen ist eine starke Expansion zu erwarten.

Wo kann man Gerontologie studieren? >

, Redaktion
hartmann@no-spamstudieren.de

Kommentare
Alle Bewertungen
Keine Anmerkungen
Hast Du Anmerkungen? Wir freuen uns über Kommentare
Deine Bewertung
 
 
Studienberatung
thessa Studienorientierung




Kennst Du die Inhalte, Begriffswelten und Vielfalt
der Studienangebote in Deutschland? thessa inspiriert Dich bei Deiner Studienwahl
mit passenden Suchbegriffen, Fachbereichen und Studienprofilen.
Starte hier Deinen Weg
zum richtigen Studium >

studieren.de Infobox