Studium Studienberatung Fernstudium Fernstudium FAQ

Fernstudium: flexibel und örtlich unabhängig studieren

Lust auf Weiterbildung, aber keine Zeit für ein grundständiges Studium? Was tun, wenn man sich bereits an ein festes Einkommen gewohnt hat, aber trotzdem noch einen akademischen Abschluss haben möchte. Ein Studium im Fernstudienmodell kann die Lösung sein.

Liste der Fernstudiengänge in Deutschland >

Werden alle Studiengänge im Fernstudium angeboten?

Nein, bei weitem nicht alle. Studieninteressierte suchen nach Aus- und Weiterbildungen in den unterschiedlichsten Fachbereichen. Es besteht der Wunsch nach Kursen in Astrophysik und Kunst, Lehramt, Germanistik, Innenarchitektur oder Pharmazie. Angebote, die so ausdifferenziert leider nicht vorhanden sind.

Wer sich dagegen für eine Weiterbildung im Bereich der Wirtschaft oder der Informatik interessiert, hat Glück: Bachelor in Betriebswirtschaft, MBAs und Studiengänge im Bereich Medien- und Wirtschaftsinformatik sind die Eckpfeiler der Weiterbildungslandschaft.

Sind Studienabschlüsse, die im Fernstudienmodell erreicht wurden, gleichwertig zu denen aus einem Präsenzstudium?

Wenn es sich bei der Fernhochschule um eine staatlich anerkannte Hochschule handelt, die in Deutschland akkreditierte Studiengängen anbietet, gibt es mit der Anerkennung keine Probleme.

Wie kommen Fernstudiengänge bei Arbeitgebern an?

Wer ein Fernstudium absolviert hat, kann auf jeden Fall im Jobgespräch punkten. Arbeitgeber wissen, dass ein Studium im Fernformat ohne Selbstmanagement und Durchhaltevermögen nicht machbar ist. Wer sich berufsbegleitend weiterbildet, wird oft mit einem Sprung auf der Karriereleiter belohnt. Das Erlernte kann sofort in der Praxis umgesetzt werden. Darüber freut sich jeder Arbeitgeber. Oft hilft er sogar bei der Finanzierung mit, da er von besser qualifiziertem Personal natürlich profitiert.

Ich bin in meinem Beruf unzufrieden und will mich durch ein Fernstudium für eine Tätigkeit in einem anderen Berufsfeld qualifizieren. Klappt das?

Wer sich nicht leisten kann, auf ein geregeltes Einkommen zu verzichten, aber dennoch beruflich neue Wege beschreiten möchte, kann dies ebenfalls über ein Fernstudium realisieren. Am besten direkt bei der Hochschule erkundigen, an welche Zielgruppe sich der jeweilige Studiengang richtet.

Es gibt nämlich auch Studiengänge, die für Personen mit einer Ausbildung in dem jeweiligen Fachbereich entwickelt wurden. Über ein Fernstudium kann diese Zielgruppe den akademischen Abschluss nachholen. Das jüngste Beispiel sind hier die Studiengänge im Bereich Soziale Arbeit, die mittlerweile gut im Online-Studium absolviert werden können.

Welcher Zeitaufwand ist realistisch?

Wer plant ein Fernstudium aufzunehmen, dem muss klar sein, dass der realistische  Arbeitsaufwand bei ca. 20 Stunden pro Woche liegt. Bei einer Vollzeitbeschäftigung heißt das, dass für die nächsten Jahre der Feierabend verkürzt und ein Tag am Wochenende und manchmal auch der Urlaub im Zeichen des Lernens stehen wird.

Ich will berufsbegleitend, aber nicht im Fernstudium studieren. Welche Möglichkeiten gibt es?

An der FOM gibt es die Möglichkeit, ein Abendstudium oder ein Wochendstudium zu absolvieren. Die Präsenzvorlesungen können an 21 Standorten besucht werden.
Berufsbegleitendes Studium mit Präsenzvorlesungen FOM >

Ist ein Studium ohne Abi möglich?

Um ein Fernstudium aufzunehmen, sind Abitur oder Fachhochschulreife erforderlich - je nachdem, ob es um ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule geht. Oft gibt es aber für beruflich Qualifizierte ohne Abitur Einstufungsprüfungen. Wenn eine Ausbildung und mehrjährige Berufserfahrung nachgewiesen werden kann, ist ein Studium oft auch ohne Hochschulzugangsberechtigung möglich.

Fernuniversität Hagen >
AKAD University >
SRH Riedlingen >
Euro-FH - Europäische Fernhochschule Hamburg >  
IUBH - School of Business and Management >


Liste der Fernstudiengänge in Deutschland >

Auch interessant

Zweitstudium

Vielleicht basiert Dein Erststudium auf einer Bauchentscheidung, ohne dass Du Dich über Deine späteren Möglichkeiten informiert hast. Vielleicht wurdest Du auch von Deinen Eltern dazu gedrängt, etwas „Handfestes" zu studieren. Vielleicht hast Du einfach irgendwas studiert? Gründe, dass es nicht passt, gibt es viele. Doch wie geht es nun weiter? Mehr >

Berufsbegleitendes Studium: Was ist möglich und was nicht?

Vor allem in den Bereichen Informatik/ Betriebswirtschaft/ Wirtschaftsingenieurwesen/ Maschinenbau/ Soziale Arbeit besteht die Möglichkeit ein Studium neben dem Beruf zu absolvieren. Das kann beides sein: ein erster Abschluss (Bachelor) oder eine Weiterbildung (Master/MBA). Mehr >

Wer maximale Praxis möchte, studiert dual

Du würdest gerne eine Ausbildung und ein Studium gleichzeitig machen, um beides mitzunehmen. Wie gut, dass es auch diese Möglichkeit gibt. Mit einem dualen Studium erhältst Du einen Studienabschluss und bist zugleich optimal auf den Berufsstart vorbereitet. Denn Du weißt bereits, wie es in der Praxis läuft. Außerdem verdienst Du bereits ein kleines Gehalt. Mehr erfahren >

Weiterbildung – hier gibt es Finanzspritzen

Weiterbildung kann Chancen verbessern: Durch neues Wissen schärft man sein berufliches Profil, was zu größeren Aufstiegschancen und langfristig zu mehr Jobsicherheit führen kann. Jedoch ist eine Weiterbildung in Hinblick auf den Arbeitseinsatz, den zeitlichen Aufwand und die Kosten eine Herausforderung, die es in sich hat. Mehr >