Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Unsere Augen sind eines unserer wichtigsten Sinnesorgane. In der heutigen Zeit hat die Erhaltung der vollen Sehleistung ins hohe Alter eine zunehmende Bedeutung und erfordert zuweilen technische Hilfsmittel. Durch immer präzisere Apparate und Instrumente ist es möglich, Augenfehlsichtigkeiten immer besser zu korrigieren und Augenkrankheiten frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. In unserem neuen dualen Studiengang Augenoptik / Optische Gerätetechnik erlernt man nicht nur die exakte Handhabung dieser Gerätschaften, sondern auch deren Funktionsweise und Herstellung.

Der große Vorteil dieses Studiums ist die Verbindung zweier komplexer, spannender Themengebiete, die sich immer mehr gegenseitig beeinflussen. Mit Abschluss des dualen Studiums besteht die Möglichkeit, zwei Abschlüsse gleichzeitig in der Tasche zu haben: den Bachelor of Engineering und einen Augenoptik-Abschluss. Wie genau das funktioniert, erfährt man in der Studienberatung.

Abschluss: Bachelor of Engineering, optional Augenoptikermeister/-in

Studienform: Vollzeit und dual, Teilzeit

Dauer: 7 Semester Vollzeit

Akkreditierung: in Vorbereitung

Numerus clausus: Nein

Studiengebühren: Keine

Schwerpunkt Augenoptik

In der Vertiefungsrichtung Augenoptik werden augenoptisches und optometrisches Wissen weiter ausgebaut. Durch klinische Praktika wird vor allem der Umgang mit Kunden/-innen und Patienten/-innen geübt. Spezialgebiete wie die gerechte Versorgung von Kindern, Sportler/-innen und Sehbehinderten werden ebenso gelehrt wie wichtige Inhalte der Geschäftsführung und -gründung.

Um bestmögliche Lernbedingungen zu haben, finden die augenoptischen Lehrveranstaltungen im Bildungs- und Technologiezentrum der Augenoptiker- und Optometristen-Innung des Landes Brandenburg in Rathenow statt. Langjährige Erfahrung in der Meisterausbildung, gute Beziehungen zur Handwerkskammer sowie enger Bezug zu Unternehmen der Region sorgen für stets aktuelle, an die Praxis angepasste Studieninhalte und Studienbedingungen. Moderne Labore und Geräte stehen ebenso zur Verfügung wie sehr gut ausgebildetes Lehrpersonal.

Durch die Verknüpfung mit der Ingenieurwissenschaft "Optische Gerätetechnik" wird ein vertieftes Verständnis für die Funktionsweise und die Möglichkeiten modernster augenoptischer und ophthalmischer Mess- und Untersuchungsgeräte erzielt.

Schwerpunkt Optische Gerätetechnik

In der Vertiefungsrichtung Optische Gerätetechnik werden die bis dahin erlangten ingenieurwissenschaftliche Kenntnisse weiter ausgebaut. Durch ein vielfältiges Angebot an Wahlpflichtfächern kann der Studienschwerpunkt je nach individueller Neigung selbst bestimmt werden. Hierbei wird besonderes Augenmerk auf industrielle augenoptische Fertigungsverfahren, optische Gerätetechnik sowie auf den High-Tech-Bereich Optische Technologien gelegt.

Durch die Verknüpfung mit der Augenoptik wird nicht nur ein vertieftes Verständnis für die Funktionsweise und die Möglichkeiten modernster augenoptischer und ophthalmischer Mess- und Untersuchungsgeräte erzielt, sondern auch ein Verständnis für deren technische Anforderungen. Licht bekommt hier nicht nur als Werkzeug, sondern auch als Messinstrument eine besondere Bedeutung.

Um bestmögliche Lernbedingungen zu haben, finden die Lehrveranstaltungen in den Gebäuden und Laboren der thb statt. Moderne Labore, erfahrenes Lehrpersonal sowie ein enger Bezug zur Praxis sorgen für stets aktuelle Studieninhalte und Qualifikationen.

Studieninhalte

1. bis 4. Semester: augenoptische und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen
5. Semester: 12wöchige Praxisphase und Start der fachspezifischen Vertiefung
6. und 7. Semester: fachspezifische Vertiefung
7. Semester: Bachelorarbeit

Nach vier Semestern gemeinsamen Studiums erfolgt im fünften Semester durch entsprechende Wahl von Modulen die Entscheidung für eine der beiden Vertiefungsrichtungen Augenoptik oder den Ingenieurwissenschaften Optische Gerätetechnik. In diesem Semester findet auch die betreute Praxisphase statt. Sie ermöglicht das Umsetzen der bisher erlernten Themengebiete in die wirtschaftliche Praxis. Dadurch werden erlernte Inhalte fachübergreifend gefestigt und erste Kontakte zu Unternehmen aufgebaut. Das Studium findet in kleinen Gruppen statt, was eine intensive Betreuung ermöglicht. Zudem sorgen viele vorlesungbegleitende Übungen und Labore für den wichtigen Praxisbezug.

Zugangsvoraussetzungen

  • Allgemeine und fachgebundene Hochschulreife

  • oder Fachhochschulreife

  • oder berufliche Qualifikation durch eine abgeschlossene Ausbildung und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in z.B. einem der folgenden Ausbildungsberufe:

  • Augenoptiker/-in
  • Feinoptiker/-in
  • Verfahrensmechaniker/-in
  • Verfahrensmechaniker/-in für Brillenoptik
  • Elektroniker/-in für Informations- und Telekommunikationssysteme
  • Elektroniker/-in für Geräte und Systeme
  • Mechatroniker/-in
  • Industriemechaniker/-in
  • Feinmechaniker/-in
  • Mikrotechnologe/-in für Halbleitertechnik
  • Mikrotechnologe/-in für Mikrosystemtechnik
  • Fotograf/-in
  • Foto- und Medientechnische Assistentin

Bei Abschluss eines hier nicht aufgeführten Ausbildungsberufes bitten wir um eine Anfrage in der Studienberatung.

Berufliche Perspektiven und Einsatzgebiete

  • Entwicklung, Konstruktion, Inbetriebnahme oder Fertigung von augenoptischen und optotechnischen Geräten
  • Qualitätsmanagement
  • Vertrieb und Marketing
  • Service
  • Technologieorientierte Beratung
  • Augenoptische Fachgeschäfte
  • Augenmedizinische Kliniken und Praxen

in folgenden Branchen

  • Augenoptik / Optometrie
  • Optische Industrie
  • Lasertechnik
  • Medizintechnik und Biotechnologie
  • Optoelektronik

Kontakt

Studiengangsbeauftragter
Prof. Dr. Eckhard Endruschat
Tel.: +49 (0) 3381/355-345
E-Mail: aog@no-spamth-brandenburg.de

Studienfachberaterin
Luise Micklitz
Tel.:+49 (0) 3381/355-106
E-Mail: aog@no-spamth-brandenburg.de

Technische Hochschule Brandenburg

Fachbereich Technik
Magdeburger Straße 50
D-14770 Brandenburg an der Havel
Tel.: +49 (0) 3381/355-0
E-Mail: fbt@no-spamth-brandenburg.de

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite zum Studiengang.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-102-41322

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner