studieren.destudieren.de
Merkzettel 00 Studiengänge 00 Hochschulen Zettel ansehen >
1997 - 2014
studieren.de
© xStudy SE

Logopädie (B.Sc.)

Hochschule Fresenius, Campus Hamburg

Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Hochschule meldet sich bei Dir.
 
Name
E-Mail
 

Logopädie befasst sich mit vier großen Bereichen, die alle mit Kommunikation im Zusammenhang stehen:

  • Stimme, Stimmstörungen und Stimmtherapie
  • Sprechen, Sprechstörungen und Sprechtherapie
  • Sprache, Sprachstörungen und Sprachtherapie
  • Schlucken, Schluckstörungen und Schlucktherapie

Die Fähigkeit zur Sprache und zum Sprechen ist von zentraler Bedeutung für ein gutes menschliches Leben und berührt alle Sphären des Menschen in der Gesellschaft. Persönliche Beziehungen, soziales Leben, schulischer und beruflicher Erfolg sind mit kommunikativen Fähigkeiten verbunden und davon abhängig.

Logopädie hat die Aufgabe den von Kommunikationsstörungen betroffenen Menschen, mit Hilfe der logopädischen Sprachtherapie die Teilnahme an kommunikativen Prozessen, und damit die Teilnahme am normalen Leben in Familie, Schule, Beruf und Gesellschaft, zu ermöglichen.

Kommunikative Probleme zu lindern oder auch zu heilen ist das Feld therapeutischer Tätigkeit der Logopädie. Um diese Aufgabe erfüllen zu können, bedarf es neben einem hohen Einfühlungsvermögen in den Patienten und einer gefestigten Persönlichkeit auch einer Ausbildung, die den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen angemessen ist.

Wir kommen mit dem Angebot eines grundständigen Bachelor-Studiengangs Logopädie dem europäischen Ausbildungsstandard für Logopädie und dem Ziel des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie nach, die bislang auf Berufsfachschulebene angesiedelte Ausbildung durch eine akademische Ausbildung langfristig zu ersetzen. Deutschland ist das einzige europäische Land, in dem eine nicht akademische Ausbildung für Logopäden noch der Regelfall ist.

Der Bachelor Studiengang an der Hochschule Fresenius ist in Kooperation mit der Hogeschool Utrecht (Niederlande) entstanden; seit 2003 ist er auch in Deutschland akkreditiert, 2006 wurde er re-akkreditiert. Das Studium zielt auf die Ausbildung von eigenverantwortlich tätigen Fachkräften ab, die wissenschaftlich und international orientiert sind. Grundlage ist ein europäisches Berufsprofil, das über das traditionelle Verständnis der Logopädie in Deutschland hinausgeht. Diesem hohen Anspruch entspricht auch das jahrelang erprobte methodisch-didaktische Konzept des Idsteiner/Utrechter Curriculums, dessen Qualität einer ständigen externen Kontrolle unterliegt.

Nach einem Beschluss durch die Spitzenverbände der Krankenkassen gem. § 124 Abs. 4 SGB V vom Mai 2007 (aktuelle Fassung: 01. Juli 2008) erhalten die AbsolventInnen des Studiengangs Logopädie (B.Sc.) der Hochschule Fresenius eine Voll-Zulassung zur Heilmittelerbringung im Bereich Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie, so dass sie wie staatlich anerkannte LogopädInnen in Deutschland eingestellt werden und sich niederlassen können.

Studieninhalte

Der Studiengang umfasst ein Lehrangebot von 240 Credits und kann in einer Regelstudienzeit von acht Semestern abgeschlossen werden. Die Module des Pflichtbereichs machen 144, die des Wahlpflichtbereichs 22 Credits aus. Acht Credits können in einem Wahlbereich erworben werden. Die Praktikumsanteile entsprechen 66 Credits.

Die ersten beiden Semester bilden den ersten Studienabschnitt, das sogenannte Propädeutikum. Im Sinne einer propädeutischen Ausrichtung werden in erster Linie fachwissenschaftliche Grundlagen und grundlegende Fertigkeiten der Stimme, des Sprechens und der Sprache vermittelt, die den Studierenden eine Überprüfung der Studienentscheidung ermöglichen. Die Studierenden werden in dieser Zeit intensiv von einem Mentor begleitet.

Der Pflichtbereich vermittelt die interdisziplinären Grundlagen der Logopädie. Diese Kernbereiche werden in Theorie und Praxis vermittelt, wobei insbesondere auf den reflektierten Theorie-Praxis-Bezug und die evidenz-basierte Wissensvermittlung Wert gelegt wird. Besonders betont wird die Anbindung an internationale Standards logopädischen Handelns.

Im Wahlpflichtbereich wählen die Studierenden einen von zwei angebotenen Schwerpunkten: Gerontologopädie oder Kindersprache / Prävention.

Die praktische Ausbildung umfasst neben den Praktika (66 Credits) auch begleitende Lehrveranstaltungen (22 Credits) und hat einen Gesamtumfang von 88 Credits. Die praktische Ausbildung findet während des gesamten Studiums statt, wobei der Großteil der Praktika in den letzten drei Semestern angeboten wird (34 ECTS-Punkte). Während der praktischen Ausbildung werden spezielle begleitende Lehrveranstaltungen angeboten, u.a. Supervision, um die Ausbildung auf den Ebenen der fachspezifischen Kompetenz, therapeutischen Kompetenz und persönlichen Kompetenz zum erfolgreichen Abschluss zu führen.

Die Bachelor-Prüfung besteht aus der Bachelor-Arbeit (12 Credits), dem begleitenden Kolloquium (3 Credits) und der Disputation (2 Credits).

Breiter Qualifiziert

In der Konsequenz unseres Konzeptes steht der Studiengang für ein breiteres Berufsfeld: Unsere Absolventen sind breiter qualifiziert und können vielfältiger eingesetzt werden. Ebenso stehen ihnen umfangreiche Entwicklungsmöglichkeiten offen: man kann weiterstudieren, einen Master- und auch einen Doktorgrad erwerben. Aufbauend auf den Bachelor-Abschluss kann beispielsweise in Idstein ein Master-Studiengang absolviert werden. Unsere kooperierende Hochschule in Utrecht bietet ebenfalls verschiedene Masterstudiengänge in den Niederlanden an.

Abschluss des Studiums


Das Studium erfolgt nach hessischem Hochschulrecht. Am Ende des Studiums wird von der Hochschule Fresenius der deutsche Abschluss Bachelor of Science verliehen, der international anerkannt wird.

Zusätzlich erhalten die AbsolventInnen des Studiengangs Logopädie (B.Sc.) der Hochschule Fresenius nach einem Beschluss vom Juni 2008 eine Voll-Zulassung zur Heilmittelerbringung im Bereich Sprachtherapie durch die Spitzenverbände der Krankenkassen gem. § 124 Abs.4 SGB V vom Mai 2007, so dass sie wie staatlich anerkannte LogopädInnen in Deutschland eingestellt werden und sich niederlassen können.

Arbeitsgebiete akademisch ausgebildeter Logopäden


Die Arbeitsgebiete der akademisch ausgebildeten Logopäden sind vielfältig: selbstständig in eigener Praxis oder einer Beratungsfirma, angestellt in Praxen, in Einrichtungen des Gesundheitswesens, in pädagogischen Einrichtungen, in Berufsfachschulen und Hochschulen.

Die praktische Ausbildung an der Hochschule Fresenius

Neben umfangreichen theoretischen Lehrinhalten findet die praktische Ausbildung im gleichen Umfang wie von der LogAPro (logopädische Approbationsordnung) vorgegeben, aber in anderer Form, statt.

  1. Praktischer Unterricht - Selbsterfahrung
    Zur Vermittlung und zum Üben grundlegender Kompetenzen in den Bereichen Stimme, Sprechen, Kommunikation und Gesprächsführung absolvieren die Studierenden in Kleingruppen von max. 10-12 Personen 130 Stunden praktische Übungen.
  2. Praktischer Unterricht - Logopädie
    Jedes logopädische Fach wird zum einen als Vorlesung unterrichtet, zum anderen aber mit der gleichen oder größeren Stundenzahl in Kleingruppen von max. 10-12 Personen praktisch erarbeitet. Die Studierenden üben sich hier in der Anwendung von Diagnostikmaterialien, therapeutischen Anleitungen und Therapie-Sequenzen. Desweiteren können die Studierenden zusätzlich zu den im Curriculum vorgesehenen Fächern (s.u.), weitere Stunden zum Thema Fallerarbeitungen und Darstellungen logopädischer Fälle (Kasuistik) besuchen.
  3. Praxislernperioden
    Schon ab der zweiten Woche ihres Studiums lernen die Studierenden den praktischen Alltag von LogopädInnen kennen. Dies geschieht mittels Hospitation in der hauseigenen Lehrpraxis, in Kindergärten und in logopädischen Einrichtungen. Alle Praxislernperioden werden durch Seminare in Kleingruppen intensiv begleitet. Die Studierenden erhalten hier fachbezogene Aufgaben, die sie während des Praktikums bearbeiten müssen. Diese können das logopädische Handeln und dessen Methoden betreffen (Methodische Arbeitsberatung), Fallerarbeitungen und Darstellungen (Kasuistik) sein oder interaktive, kommunikative Prozesse betreffen (Supervision). Zusätzlich stehen die Fachdozenten der HSF zur Beratung zur Verfügung.

Die Logopädie in Deutschland und Europa

In Deutschland ist die Logopädie eng in das Gesundheitswesen eingebettet. Logopädie im medizinischen Kontext ist ein Heilmittel. In Europa und international wird Logopädie aber weiter gefasst als in Deutschland. Es zeigt sich international ein vielfach breiteres Spektrum logopädischer Aufgaben, bei denen nicht nur kranke Menschen, sondern auch Gesunde Thema sind, Beispiel: Stimmtraining als Prophylaxe bei Berufssprechern.

Kosten


Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund müssen wir für das Studium Gebühren erheben.

Studiengang Logopädie
Abschluss: Bachelor of Science

Kosten: 595 EUR pro Monat (Änderungen vorbehalten)
Anmeldegebühr: 200 EUR einmalig
Prüfungsgebühr: 390€ einmalig
Regelstudienzeit: 48 Monate

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife

Studienverlaufsplan (PDF) >

Kontakt


Hochschule Fresenius gem. GmbH
Standort Hamburg
Bundesland Hamburg
Stadt 20148 Hamburg
Sekretariat Alte Rabenstr. 2
Telefon 040. 22 63 259 81
E-Mail: gesundheit-hamburg@no-spamhs-fresenius.de
Trägerschaft privat
Gründungsjahr 2008 

Das Studienangebot im Überblick (PDF) >

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-71-2665-1012

 

Hochschulpartner