Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Inhalt und Ziel des Studienganges

Der internationale Studiengang verbindet eine ingenieurwissenschaftliche Ausbildung mit der Vermittlung internationaler Kompetenz und Themen der Entwicklungszusammenarbeit. Der vierjährige Bachelor-Studiengang enthält ein obligatorisches Auslandsjahr. Der Auslandsaufenthalt wird im Studiengang intensiv vor- und nachbereitet. Das Studienangebot richtet sich an Studieninteressierte, deren Fähigkeiten und Neigungen sowohl im naturwissenschaftlich-technischen als auch im fremdsprachlichen Bereich liegen. Lehrveranstaltungen werden ab dem zweiten Studienjahr teilweise in Englisch gelehrt.

Aufgaben und Einsatzgebiete

Das globale Wachstum der Wirtschaft und der steigende materielle Wohlstand eines wachsenden Anteils der Weltbevölkerung gefährden das ökologische Gleichgewicht auf unserem Planeten. Die Entwicklung und der Einsatz umweltverträglicher Technologien sind eine Herausforderung und Notwendigkeit für die zukünftige Entwicklung. Den Ingenieuren der Umwelttechnik kommt eine große Bedeutung zu. Sie entwickeln Verfahren, projektieren und optimieren Anlagen oder überwachen Prozesse mit dem Ziel, Ressourcen zu schonen und die Umweltbelastung zu reduzieren. Deutschland ist eine der führenden Exportnationen für Umwelttechnik. Die Verfahren und Anlagen müssen den jeweiligen Bedingungen in den Einsatzländern angepasst sein. Diese Aufgabe erfordert neben soliden technischen Kenntnissen auch wirtschaftliche und internationale Kompetenz.

Berufliche Perspektiven

Die Einsatzgebiete der Absolventinnen und Absolventen liegen in Organisationen der internationalen Zusammenarbeit, die sich mit Fragen des Umweltschutzes beschäftigen, in Unternehmen, die im Export von Umwelt- und Energietechnik tätig sind, in Beratungsfirmen aber auch in deutschen Unternehmen und Einrichtungen des Umweltschutzes. Der Bachelor-Abschluss in diesem Studiengang eröffnet die Möglichkeit, einen Masterstudiengang in den Bereichen der Umwelttechnik, des Wirtschaftsingenieurwesens oder entwicklungspolitischer Studienrichtungen anzuschließen.

Zugangsvoraussetzungen

für die Bachelorstudiengänge im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder
  • Fachgebundene Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife
  • UND ein Vorpraktikum (8 Wochen, im Studienverlauf nachholbar)

Studienabschluss

Nach erfolgreichem Studienabschluss verleiht die EAH Jena den international anerkannten akademischen Grad „Bachelor of Science“ (B. Sc.) im internationalen Studiengang Umwelttechnik und Entwicklung.

Flyer zum Studiengang (PDF) (Deutsch) >

Kontakt

Dekan

Prof. Dr. rer. pol. Wolfgang Eibner

Dekanat

Frau Andrea Gräser
Tel.: 03641 205-900
Fax: 03641 205-901
E-Mail: wi@no-spameah-jena.de

Studienfachberatung

Prof. Dr. rer. nat. Andreas Schleicher
andreas.schleicher@no-spameah-jena.de

Prüfungsamt IV und Praktikantenamt

Kristina Sommerwerk

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

Studieren an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH Jena), wurde im Jahr 1991, als eine der ersten Bildungseinrichtungen ihrer Art, in den neuen Bundesländern gegründet. Die Hochschule befindet sich in Jena im Bundesland Thüringen, dem „grünen Herzen“ Deutschlands und verzeichnet heute bereits mehr als 4.700 Studierende.

Die Ausbildung an der Hochschule ruht auf drei Ausbildungssäulen: den Ingenieurwissenschaften, der Betriebswirtschaft und den Sozialwissenschaften. Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena bietet in neun Fachbereichen, 21 Bachelorstudiengänge, 14 Masterstudiengänge, 5 Weiterbildungs-Studiengänge, 2 Fernstudiengänge und 3 duale Studiengänge an.

Das Profil der jungen Hochschule ist zunehmend von einer interdisziplinären Zusammenarbeit der Bereiche gekennzeichnet, um Synergien optimal nutzen zu können. Auch die Lehre und Forschung werden aus diesem Grunde enger miteinander verknüpft. Die Vernetzung mit regionaler und überregionaler Wirtschaft und Wissenschaft, dem „Cluster Jena“ sowie der hohe Stellenwert von Forschung und Entwicklung, machen das Besondere der Ernst-Abbe-Hochschule Jena aus.

 

 

Studienprofil-169-39453

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner