Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© Fliedner Fachhochschule Düsseldorf
© Fliedner Fachhochschule Düsseldorf
© Fliedner Fachhochschule Düsseldorf

Im gesamten Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendhilfe lassen sich in den letzten Jahren tiefgreifende Veränderungen beobachten. Schlagworte hierzu sind: Problemverdichtung auf Seiten der Adressaten, Entstehung neuer Problemlagen (z.B. unbegleitete minderjährige Flüchtlinge), Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams oder die Ökonomisierung und Implementierung neuer Steuerungsmodelle und -verfahren.

Diese Entwicklungen stellen hohe Anforderungen an die fachlichen und persönlichen Kompetenzen der Menschen, die in der Kinder- und Jugendhilfe tätig sind und dort entweder mit den Adressaten, also den jungen Menschen und ihren Familien selbst, oder konzeptionell und planend arbeiten. Auf diese Herausforderungen reagiert die Fliedner Fachhochschule mit dem Masterstudiengang „Soziale Arbeit – Kinder und Jugendhilfe“.

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Soziale Arbeit – Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe bietet Fachkräften mit einem Abschluss in einem einschlägigen Bachelorstudiengang (z.B. Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik) eine Ausweitung und Vertiefung ihrer fachlichen Expertise im Bereich der adressatenbezogenen, konzeptionsbezogenen und organisationsbezogenen Tätigkeit in den verschiedenen Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe.

In den 5 Studiensemestern werden Kenntnisse und Fertigkeiten bezogen auf die theoretischen, ökonomischen und rechtlichen Kenntnisse, das Methoden- und Diagnoserepertoire, die Praxisforschung, die arbeitsfeldübergreifende Kooperation in multiprofessionellen Teams oder an Schnittstellen institutioneller Kooperation gestärkt und vertieft. Um eine gute Verknüpfung von berufspraktischem und theoretischem Lernen zu ermöglichen ist dieser Studiengang berufsbegleitend angelegt

Studiengangsstruktur

  • 1 Semester: Vertiefung und Erweiterung bisher erworbener theoretischer, ökonomischer und rechtlicher Kenntnisse in der Kinder- und Jugendhilfe
  • 2 Semester: Vertiefung und Erweiterung bisher erworbener Kenntnisse über Handlungsfelder, Institutionen und Organisationen der Kinder- und Jugendhilfe
  • 3 Semester: Vertiefung und Erweiterung bisher erworbener konzeptioneller, methodischer und diagnostischer Kenntnisse und Fertigkeiten sowie Methoden der Praxisforschung
  • 4 Semester: Vertiefung und Erweiterung bisher erworbener Kenntnisse im Bereich von Jugendhilfeverwaltung, Jugendhilfeplanung, Sozialinformatik
  • 5 Semester: Masterarbeit und begleitende Forschungswerkstatt

Der Studiengang findet in Blockveranstaltungen zu Beginn und am Ende des Studiums statt, sowie an Präsenztagen einmal pro Woche im Semester. Ergänzt werden die Präsenzphasen durch das Selbststudium, das durch die eigenverantwortliche Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltungen und die kollegiale Beratung in Studiengruppen gekennzeichnet ist. Die für das erste Semester vorgesehenen Präsenzzeiten werden auf der Webseite veröffentlicht.

Berufliche Perspektiven

  • Konzeptionelle und planende Tätigkeiten in Einrichtungen und bei Trägern der Kinder- und Jugendhilfe sowie in der Jugendhilfeplanung und Jugendhilfeverwaltung
  • Leitungstätigkeiten in Einrichtungen der Kinderund Jugendhilfe
  • Beratungstätigkeiten in und von Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Lehrende Tätigkeit im Fort- und Weiterbildungsbereich
  • Forschende Tätigkeiten in Evaluations- und Praxisforschungsprojekten sowie Promotion
  • Adressatenbezogene Tätigkeiten mit jungen Menschen und ihren Familien

Zulassungsvoraussetzungen

Zum Masterstudiengang Soziale Arbeit – Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe – kann Zugang erhalten, wer einen ersten akademischen Abschluss (Bachelor oder Diplom) aus den Bereichen der Sozialen Arbeit, der Kindheitspädagogik, Erziehungswissenschaft oder Heilpädagogik erworben hat.

Des Weiteren sollten die BewerberInnen dieses Studium mit der Note 2,5 oder besser abgeschlossen haben. Da das Studium die Praxisreflexion ermöglichen soll, wird eine studienbegleitende Praxis im Umfang von mind. 25 % einer Vollzeitstelle (berufliche Tätigkeit oder Hospitation) erwartet. Beruflich pausierende Studierende können alternativ eine einjährige Berufserfahrung nachweisen.

Studienbeginn/Studiengebühren/Studienabschluss

  • Beginn: Wintersemester eines Jahres
  • Gebühr: 368,- Euro/Monat
  • Abschluss: Master of Arts (M.A.)

Bewerbung

Der Bewerbung sind beizufügen:

  • Antrag auf Zuteilung eines Studienplatzes
  • Anschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf und Lichtbild
  • Zeugniskopie der Hochschulzugangsberechtigung (beglaubigt)
  • Nachweis über den Abschluss eines ersten akademischen Abschlusses (Bachelor oder Diplom, beglaubigt)
  • Ggf. Zeugniskopien weiterer Berufsabschlüsse
  • Polizeiliches Führungszeugnis (Belegart N)

Kontakt

Fliedner Fachhochschule Düsseldorf
Postadresse: Alte Landstraße 179
Hausadresse: Geschwister-Aufricht-Straße 9
40489 Düsseldorf

Info-Hotline für allgemeine Fragen:

Mo – Do: 9.00 – 16.00 Uhr, Fr: 9.00 – 13.00 Uhr
Fon 0211.409 3232
Fax 0211.409 3233
info@no-spamfliedner-fachhochschule.de

Leitung Beratung und Coaching

Ilona Holtschmidt M.A./Coach
Fon 0211.409 3223
holtschmidt@no-spamfliedner-fachhochschule.de

Studiengangsleitung
Prof. Dr. Menno Baumann
Fon 0211.409 3249
baumann@no-spamfliedner-fachhochschule.de

Flyer zum Studiengang (PDF) >

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite Fachhochschule.
Zur Webseite >
 

Die Fliedner Fachhochschule


Die Fliedner Fachhochschule ist eine junge private, staatlich anerkannte Fachhochschule und wurzelt in der Bildungstradition der Kaiserswerther Diakonie.

Auf dem Campus der Kaiserswerther Diakonie gehören Fortschritt und Tradition zusammen. Dies bringt auch die hier ansässige Fliedner Fachhochschule zum Ausdruck: Sie bezog 2012 ein historisches Gebäude, das durch einen modernen Erweiterungsbau ergänzt wurde. Entstanden ist ein Lernort mit besonderem Ambiente und optimalen Arbeitsbedingungen.

Die FFH lehrt in den Funktionsbereichen der Gesundheitsversorgung, in Fachgebieten der Gesundheits- und Pflegewissenschaft, in Bildung und Erziehung sowie Sozialer Arbeit und bildet für Funktionen in Management, Beratung, Lehre und akademischer Fachpraxis aus.

Eine hohe Qualität in Lehre und Forschung sowie individuelle Beratung und das Angebot einer kontinuierlichen Begleitung und Unterstützung in allen Studienphasen sind an der Fliedner Fachhochschule selbstverständlich. Beste Bedingungen für den Studienerfolg bietet die FFH über eine von Respekt, Toleranz und Offenheit geprägte Hochschulkultur und eine positive Lehr- und Lernumgebung.

Die Studiengänge sind an den aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes ausgerichtet, und Theorie und Praxis werden in allen Studiengängen in sinnvoller Weise aufeinander abgestimmt.

 

 

Studienprofil-6755-40930

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner