Studium Fachbereiche Naturwissenschaften und Mathematik Informatik Software- und Systemtechnik (dual) FH Dortmund Profil
Studienprofil

Software- und Systemtechnik (dual)

Fachhochschule Dortmund (University of Applied Sciences and Arts) / FH Dortmund
Bachelor of Science / Bachelor of Science
study profile image
study profile image
study profile image

Studium und Berufspraxis sorgen für doppelte Qualifizierung

Computer greifen heute in nahezu alle Lebensbereiche ein. Sie haben sich von reinen Arbeitsgeräten zu multimedialen Alltagsbegleitern entwickelt. Autos sind ohne Computersteuerung nicht mehr denkbar, das Zuhause wird mehr und mehr zum Smart Home, auch in der Medizin spielen eingebettete Systeme eine wachsende Rolle und das Handy ist sowieso überall dabei

Die Software- und Systemarchitektur solcher Systeme wird komplexer. Die Vermittlung moderner Konzepte für Lösungen dieser Art ist Gegenstand des Studienganges Software- und Systemtechnik. Im Bereich der Softwaretechnik helfen Prinzipien, Methoden, Middleware und Architekturkonzepte Anwendungen für verschiedenste Plattformen von der App bis zur Enterpriselösung zu entwickeln. Im Bereich der Systemtechnik stehen neben der Softwareentwicklung unter anderem Konzepte wie Virtualisierung, Cloud Computing, IT-Landschaft, IT-Servicemanagement, Leistungs- und Fehleranalyse im Vordergrund.

Der duale Studiengang Software- und Systemtechnik kombiniert Hochschulstudium und Ausbildung bzw. Beruf. Ein hoher Praxisbezug und betrieblich orientiertes Lernen stehen im Mittelpunkt. Das Studium ist ein attraktives Angebot, da es für eine doppelte Qualifizierung der Absolvent*innen sorgt. Auszubildende werden oft direkt übernommen, erfahrene Berufstätige erlangen durch die anspruchsvolle Weiterbildung ebenfalls einen Wettbewerbsvorteil.

Für Studierende ist der duale Studiengang Software- und Systemtechnik besonders interessant, weil…

  • akademische Ausbildung und betriebliche Praxis eng verzahnt ablaufen.
  • Absolventinnen und Absolventen dualer Studiengänge in der Regel hervorragende berufliche Perspektiven haben und meist von ihrem Ausbildungsbetrieb direkt übernommen werden.
  • der Lebensunterhalt durch die Unternehmensvergütung gesichert ist.
  • er doppelt qualifiziert mit einer individuellen Vertiefung.

Kontakt

Zentrale Studienberatung
E-Mail: studienberatung@fh-dortmund.de
Tel.: 0231 9112-8965

Studienfachberatung
Prof. Dr.-Ing. Stephan Recker, MBA
E-Mail: stephan.recker@fh-dortmund.de
Tel.:  0231 9112-6783

Zur Webseite >

 

 

Studiumsgestaltung

Kontinuität
Wöchentlich max. drei Werktage an der Fachhochschule und min. zwei Werktage im Unternehmen schaffen Kontinuität sowohl in der Praxis als auch im Studium.

Qualität
Umfassende, intensive und kooperative Betreuung durch das Unternehmen und die Fachhochschule sichert unter anderem die hohe Qualität der Ausbildung.

Intensität
Intensive Anwendungsphasen (Blockpraktika) bauen Erfahrungen und Wissen durch  „reale“ Problemstellungen auf. Beides kann direkt in Projekt- und Abschlussarbeiten  einfließen.

Inhalte der beiden Vertiefungsrichtungen

Softwaretechnik umfasst unter anderem folgende Fächer:

  • Programmierung
  • Softwaretechnik A-D
  • Softwarepraktikum
  • Componentware
  • Entwicklung verteilter Anwendungen
  • Mensch-Computer-Interaktion

Systemtechnikumfasst unter anderem folgende Fächer:

  • IT-Landschaft - Planung und Umsetzung
  • IT-Landschaft - Betrieb und Steuerung
  • Monitoring, Störungsanalyse und -behebung
  • Integrationspraktikum
  • Virtualisierung - Cloud Computing
  • IT-Servicemanagement

Kontakt

Zentrale Studienberatung
E-Mail: studienberatung@fh-dortmund.de
Tel.: 0231 9112-8965

Studienfachberatung
Prof. Dr.-Ing. Stephan Recker, MBA
E-Mail: stephan.recker@fh-dortmund.de
Tel.:  0231 9112-6783

Zur Webseite >

 

 

Perspektiven nach dem Studium

Die beruflichen Möglichkeiten der Absolventen und Absolventinnen für die Software- und Systemtechnik sind so vielseitig und hervorragend wie ihre Disziplin. Da die Software mittlerweile alle Lebensbereiche und jeden Wirtschaftszweig durchdringt, benötigen alle Bereiche der Wirtschaft und des Öffentlichen Dienstes die Fachkräfte der Software- und Systemtechnik.

Absolvent*innen arbeiten z.B.:

  • in kleinen oder großen Softwarehäusern, in IT-Unternehmen, bei Versicherun-gen oder in Logistikunternehmen
  • als Softwareentwickler*in, Programmierer*in und Tester*in
  • als Software-Architekt*in
  • als Systemtechniker*in
  • als Requirements Engineer
  • als Designer*in, GUI-Designer*in
  • in der Konzeption, Umsetzung, Betreibung, Überwachung und Optimierung kompletter Systemlösungen inkl. Virtualisierungskonzepte
  • in der Betreuung von Software
  • als Berater*in, Sicherheitsspezialist*in oder ITIL-Expert*in
  • im Vertrieb oder
  • als Projektmanager*in

Darüber hinaus steht den Absolvent*innen die Möglichkeit offen, im Anschluss an ihren Bachelor-Abschluss oder nach einigen Jahren Berufserfahrung noch einen Master in Informatik an der Fachhochschule Dortmund zu erwerben, sofern sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen. Damit eröffnen sich weitere Perspektiven für Informatiker*innen in der Forschung oder für Führungsaufgaben in der Industrie.

Kontakt

Zentrale Studienberatung
E-Mail: studienberatung@fh-dortmund.de
Tel.: 0231 9112-8965

Studienfachberatung
Prof. Dr.-Ing. Stephan Recker, MBA
E-Mail: stephan.recker@fh-dortmund.de
Tel.:  0231 9112-6783

Zur Webseite >

 

 

Allgemeine Zugangsvoraussetzungen

  • das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife (Abitur),
  • die Fachhochschulreife oder
  • eine gleichwertig anerkannte Vorbildung

Weitere Informationen finden Sie unter „Der Weg ins Studium“.

Ausbildungsintegrierte Variante

Nachweis eines abgeschlossenen Ausbildungsvertrags in der Anwendungsentwicklung oder Systemintegration (oder vergleichbares) mit einem der Partnerunternehmen, mit dem die Fachhochschule Dortmund einen Kooperationsvertrag geschlossen hat.

Praxisintegrierte Variante

Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung zur Fachinformatiker*in der Anwendungsentwicklung oder der Systemintegration (oder vergleichbares) sowie eines Arbeitsvertrages mit einem der Partnerunternehmen, mit dem die Fachhochschule Dortmund einen Kooperationsvertrag geschlossen hat

Partnerunternehmen

Eine Liste aller Partnerunternehmen finden Sie unter >

Kontakt

Zentrale Studienberatung
E-Mail: studienberatung@fh-dortmund.de
Tel.: 0231 9112-8965

Studienfachberatung
Prof. Dr.-Ing. Stephan Recker, MBA
E-Mail: stephan.recker@fh-dortmund.de
Tel.:  0231 9112-6783

Zur Webseite >

 

 

FH Dortmund › Studienangebot
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Architektur
Bachelor of Science / B.Sc.
Architektur (Teilzeit, berufsbegleitend)
Bachelor of Arts / B.A.
Betriebswirtschaft
Master of Business Administration / MBA
Betriebswirtschaft für New Public Management (Verbundstudium)
Bachelor of Science / B.Sc.
Betriebswirtschaftliche Logistik
Info
profiles teaser elektrotechnik1_02.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Elektrotechnik
Im Elektrotechnik-Studium werden zunächst gemeinsame ingenieurwissenschaftliche Grundlagen für die darauf aufbauenden Studienschwerpunkte Elektrische Energie- und Umwelttechnik (EEU) sowie Gebäudesystemtechnik (GST) gelegt.
Master of Engineering / M.Eng.
Embedded Systems for Mechatronics
Info
profiles teaser FB3_Master_ES.jpg
Master of Engineering / M.Eng.
Energiesysteme
Der Master-Studiengang Energiesysteme ist in Nordrhein-Westfalen einzigartig, da er stark systemtechnisch ausgerichtet und inhaltlich sehr breit angelegt ist sowie einen besonders hohen Praxisanteil enthält. Sie vertiefen Ihre Kenntnisse aus den Bachelor-Studiengängen Elektrotechnik und Energiewirtschaft, spezialisieren sich auf wissenschaftlicher Basis und entwickeln Ihre schöpferischen und gestalterischen Ingenieur-Fähigkeiten.
Info
profiles teaser bild1_54.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Energiewirtschaft (BWL)
Die Energieversorgung der Zukunft ist die große Herausforderung der nächsten Jahre. Im Fokus steht dabei die universell einsetzbare elektrische Energie. Durch die Aufhebung geschlossener Versorgungsgebiete und den Auftritt unabhängiger Marktteilnehmer entsteht eine bisher ungewohnte Wettbewerbssituation, so dass neben der technischen verstärkt eine betriebswirtschaftliche Sichtweise in den Vordergrund rückt.
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Fahrzeugelektronik
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Fahrzeugentwicklung
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Fahrzeugtechnik
Master of Engineering / M.Eng.
Fahrzeugtechnik - Nachhaltige Mobilität
Master of Arts / M.A.
Film
Bachelor of Arts / B.A.
Film & Sound
Bachelor of Science / B.Sc.
Finance, Accounting, Controlling and Taxes (FACT)
Master of Engineering / M.Eng.
Flexible Produktionssysteme
Bachelor of Arts / B.A.
Fotografie
Master of Arts / M.A.
Fotografie - Photographic Studies
Master of Science / M.Sc.
Gebäudehüllen aus Metall
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Informatik
Master of Engineering / M.Eng.
Informations- und Elektrotechnik
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Informations- und Kommunikationstechnik
Bachelor, Bachelor of Arts / B.A., Bachelor
International Business
Master of Arts / M.A.
International Business - Managing Diverse Markets
Bachelor of Arts / B.A.
International Business Management
Info
profiles teaser Neues_Bild_5291a4.jpg
Master of Engineering / M.Eng.
Internationales Projektingenieurwesen (berufsbegleitend)
Der Studiengang ist eine Antwort auf den vermehrten Bedarf der Industrie an Ingenieurinnen und Ingenieuren mit einem profunden interdisziplinären Profil, die internationale Projekte durchführen können, z.B. bei Bau oder Wartung von Produktionsanlagen im Ausland. In der klassischen Ingenieursausbildung fehlen für diese Aufgabenstellung meistens die Vermittlung methodischer Grundlagen des Projektmanagements sowie betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Kenntnisse
Master of Arts / M.A.
Jugend in Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit
Bachelor of Arts / B.A.
Kommunikationsdesign
Bachelor of Engineering, Master of Engineering / B.Eng., M.Eng.
Maschinenbau
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Maschinenbau - Produktions- und Servicemanagement im Maschinenbau (Verbundstudium)
Info
profiles teaser servicemanagement1_01.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Maschinenbau (berufsbegleitend)
Der Bachelor-Studiengang Produktions- und Servicemanagement im Maschinenbau (PSM) richtet sich in erster Linie an Auszubildenden und Berufstätige. Er bildet Ingenieurinnen und Ingenieure aus, die die Produktion von Gütern für die Märkte der Zukunft technisch und wirtschaftlich nachhaltig managen und den industriellen Service für Produktionsanlagen beherrschen. In diesem Verbundstudium werden vorrangig anwendungsbezogene ingenieurwissenschaftliche Inhalte aus den Bereichen Maschinenbau, Produktionstechnik und Instandhaltung vermittelt.
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Medizinische Informatik
Bachelor of Arts / B.A.
Objekt- und Raumdesign
Master of Engineering / M.Eng.
Produktentwicklung und Simulation
Master of Arts / M.A.
Ressource Architektur (Teilzeit, berufsbegleitend)
Info
profiles teaser PC_und_Studis_kleiner.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Software- und Systemtechnik (dual)
Inhaltlich fokussiert der duale Studiengang Softwaretechnik auf die qualitativ hochwertige und ressourcenschonende Entwicklung von Anwendungen durch alle Phasen hindurch, von der Analyse bis zum Betrieb und zur Wartung.
Master of Arts / M.A.
Sound
Bachelor of Arts / B.A.
Soziale Arbeit
Bachelor of Arts / B.A.
Soziale Arbeit - Armut und (Flüchtlings-) Migration (dual)
Bachelor of Arts / B.A.
Soziale Arbeit (dual)
Master of Arts / M.A.
Soziale Nachhaltigkeit und demografischer Wandel
Master of Science / M.Sc.
Städtebau NRW
Master of Arts / M.A.
Szenografie & Kommunikation/Scenographic Design & Communication
Info
profiles teaser FH_Dortmund_Roland_Baege_klein.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Versicherungswirtschaft (dual)
Die Versicherungswirtschaft verändert sich, nicht zuletzt durch neue rechtliche und politische Rahmenbedingungen. Im Alltagsgeschäft der Branche sind die Anforderungen u.a. durch International Financial Reporting Standards (IFRS), Solvency II und die EU-Vermittlerverordnung gestiegen. Die Kunden sind aufgeklärter und anspruchsvoller als früher und legen nicht nur Wert auf die Qualität und den Preis eines Versicherungsprodukts, sondern auch auf dessen Transparenz.
Bachelor of Science / B.Sc.
Web- und Medieninformatik (berufsbegleitend, dual)
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Wirtschaftsinformatik
Bachelor of Science / B.Sc.
Wirtschaftsinformatik (dual, berufsbegleitend)
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Wirtschaftsinformatik (Verbundstudium)