Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Inhalt:

Mit dem neuen Masterstudiengang Patentingenieurwesen der EAH Jena wird leistungsbereiten Ingenieuren und Naturwissenschaftlern ein attraktives Angebot unterbreitet, in berufsbegleitender Form sich umfangreiches Wissen des angewandten gewerblichen Rechtsschutzes anzueignen mit dem Ziel, einen hochwertigen Masterabschluss zu erwerben.

Patentingenieure / -referenten / -manager greifen die auf Basis geistig schöpferischer Tätigkeit erarbeiteten Erfindungen innerhalb eines Unternehmens oder einer Forschungseinrichtung auf, begleiten den Erfinder und den Patentanwalt bei der Ausarbeitung der Erfindungsmeldung oder unterstützen den Anmeldeprozess bei den Patent- und Markenämtern. In Verbindung mit ihrer vorher erlangten ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Qualifikation (Bachelor, Master oder Diplom) können sie auch die Unternehmensführung in technischen, wirtschaftlichen oder strategischen Fragen des Patentmanagements beraten.

Ein weiteres Ziel des Masterstudienganges ist es, Voraussetzungen zur Übernahme von Projekt- oder Personalverantwortung unter Beachtung strategischer, wirtschaftlicher, planerischer und organisatorischer Aspekte zu schaffen.

Zielgruppe:

Der berufsbegleitende Masterstudiengang „Patentingenieurwesen (M.Eng.)“ der Ernst-Abbe-Hochschule Jena richtet sich an Absolventen eines ingenieur- oder naturwissenschaftliches Bachelor-, Master- oder Diplomstudiums, die ihre Ausbildung auf den genannten Gebieten ergänzen bzw. vertiefen und sich somit auch auf künftige Leitungsaufgaben vorbereiten möchten.

Inhalt/Module:

Der Studiengang ist speziell für Berufstätige entwickelt worden und somit berufsbegleitend absolvierbar. Er ist modular aufgebaut, umfasst insgesamt 90 ECTS (72 ECTS in Modulen und 18 ECTS für die Masterarbeit). Die Präsenzveranstaltungen werden in Blockform freitags und samstags durchgeführt. Die ersten vier Semester beinhalten die theoretische Vermittlung des Stoffs durch Lehrveranstaltungen und im fünften Semester wird die Masterthesis angefertigt.

Die umfassenden Lehrbriefe sind zunächst die Basis, die jeder Studierende selbstständig erarbeitet, um dann in einen Dialog mit den Professoren des Studiengangs und weiteren hochqualifizierten Dozenten einzutreten.

Module:

- Zeit- und Selbstmanagement

- Rechnungswesen und Besteuerung

- Innovationstheorie

- Privatrecht

- Verfahrens- und internationales Wirtschaftsrecht

- Personal- und Projektmanagement im Unternehmen

- Arbeitnehmererfindungsgesetz und Informationsrecherchen

- Technische und nichttechnische Schutzrechte (Rechtsgrundlagen)

- Praxis des Patent- und Gebrauchsmusterrecht I

- Praxis des Patent- und Gebrauchsmusterrecht II

- Bewertung von Schutzrechten und Schutzrechtsstrategien

- Spezielle Gebiete des Gewerblichen Rechtsschutzes

- Masterthesis

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Erfolgreich absolviertes ingenieur- oder naturwissenschaftliches Studium mit einem Master, Diplom oder Bachelor (mind. 7 Semester und 210 ECTS)
  • Bewerber mit einer Abschlussnote von 2,0 oder besser werden ohne weitere Eignungsprüfung aufgenommen
  • Bei einem Bachelorabschluss mit weniger als 210 ECTS kann ein Sonderstudienplan zur Erlangung der fehlenden ECTS absolviert werden
  • Weiterhin muss mindestens 1 Jahr Berufserfahrung vorliegen.
  • Ausländische Bewerber müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen (Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF)“ mit der Niveaustufe TDN 4 oder die „Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH)“ mit der Niveaustufe DSH2 oder DSH3).

Bewerbungsunterlagen:

Bewerbungsunterlagen: ausgedruckter Bewerbungsbogen des Masterportals der EAH Jena (http://onlinebewerbung.eah-jena.de/master), beglaubigte Kopie des Hochschulabschlusszeugnisses, Kopie der Hochschulzugangsberechtigung, Passbild, Nachweis der Krankenversicherung, tabellarischer Lebenslauf (auf freiwilliger Basis), Nachweis der mindestens einjährigen Berufstätigkeit; für ausländische Studierende müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachgewiesen werden.

Kosten:

11.800,00 € (exklusive Semesterbeitrag)

Das Teilnehmerentgelt des Patentingenieurwesens der Ernst-Abbe-Hochschule Jena beträgt insgesamt 11.800 €. In dem Teilnehmerentgelt ist der Semesterbeitrag nicht enthalten.

Der Semesterbeitrag beläuft sich auf ca. 180 € und fällt zusätzlich zum Teilnehmerentgelt an.

Jeder Student profitiert von den Vorteilen des EAH-Semestertickets. Der Studentenausweis berechtigt Sie zur kostenfreien Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in Jena und aller Nahverkehrszüge in Thüringen sowie zur Nutzung der Cafeterien und Mensen des Studentenwerkes Thüringen zu Studentenpreisen.

Optional besteht die Möglichkeit, statt des kompletten M.Eng.-Studiengangs auch einzelne Module/Themenfelder (ab 780 € pro Modul/130 € pro Credit) zu buchen.

Abschluss:

Nach dem erfolgreichen Abschluss aller Prüfungsleistungen im Patentingenieurwesen (M.Eng.) inklusive der Masterthesis verleiht die Ernst-Abbe-Hochschule Jena den internationalen anerkannten akademischen Grad Master of Engineering (M.Eng.).

Regelstudienzeit:

30 Monate

Studienform:

Berufsbegleitend

Studienbeginn:

Jeweils zum Wintersemester.

Bewerbungsende:

15.09.

Akkreditierung:

Der Studiengang wurde durch erfolgreich durch ACQUIN akkreditiert.

Flyer zum Studiengang (PDF) (Deutsch) >

Kontakt

Dekan

Prof. Dr. Martin Garzke

Ihr Ansprechpartner:

JenALL e.V.

Herr Peter Perschke, M.A.
Tel.: 03641/205 108
E-Mail: mail@jenall.de
Homepage: www.jenall.de

Weitere Informationen zum Bachelor-Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

Studieren an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH Jena), wurde im Jahr 1991, als eine der ersten Bildungseinrichtungen ihrer Art, in den neuen Bundesländern gegründet. Die Hochschule befindet sich in Jena im Bundesland Thüringen, dem „grünen Herzen“ Deutschlands und verzeichnet heute bereits mehr als 4.700 Studierende.

Die Ausbildung an der Hochschule ruht auf drei Ausbildungssäulen: den Ingenieurwissenschaften, der Betriebswirtschaft und den Sozialwissenschaften. Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena bietet in neun Fachbereichen, 21 Bachelorstudiengänge, 14 Masterstudiengänge, 5 Weiterbildungs-Studiengänge, 2 Fernstudiengänge und 3 duale Studiengänge an.

Das Profil der jungen Hochschule ist zunehmend von einer interdisziplinären Zusammenarbeit der Bereiche gekennzeichnet, um Synergien optimal nutzen zu können. Auch die Lehre und Forschung werden aus diesem Grunde enger miteinander verknüpft. Die Vernetzung mit regionaler und überregionaler Wirtschaft und Wissenschaft, dem „Cluster Jena“ sowie der hohe Stellenwert von Forschung und Entwicklung, machen das Besondere der Ernst-Abbe-Hochschule Jena aus.

 

 

Studienprofil-169-40274

 

Themenpartner