Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2019
studieren.de
© xStudy SE
© Fliedner Fachhochschule Düsseldorf
© Fliedner Fachhochschule Düsseldorf
© Fliedner Fachhochschule Düsseldorf

Dieser Studiengang befähigt Sie das breite Spektrum der Notfall- und Rettungsmedizin in Aus- und Weiterbildungseinrichtungen zu lehren und in der Praxis aktuelle Entwicklungen und rettungsdienstliche Erkenntnisse zu vermitteln.

Ihre berufliche Ausbildung wird grundsätzlich als erstes Semester im Umfang von 26 ECTS-Punkten angerechnet. Damit steigen Sie direkt in das zweite Semester ein. In den sechs folgenden berufsbegleitenden Studiensemestern werden alle weiteren Leistungspunkte des insgesamt 180 ECTS-Punkte umfassenden Bachelorstudiums erworben.

Studieninhalte

Im Studiengang werden pädagogisch-didaktische sowie notfallmedizinische und fachwissenschaftliche Kompetenzen für eine Berufstätigkeit in der Rettungsdienst-pädagogik vermittelt. Das Studium besteht aus den drei Themenfeldern Bildungswissenschaften, Rettungs- und Notfallmedizin und Gesundheitswissenschaften. In der Lehre stehen aktuelle Forschungserkenntnisse, Methoden und Verfahren im Zentrum. Eine Vernetzung von Theorie und Praxis im Studium erfolgt zudem im Rahmen eines Praktikums, das an einer Berufsfachschule für Notfallsanitäter(-innen) absolviert wird.

Studienverlauf

Beginn: Wintersemester (1.10.) eines Jahres
Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
Pro Semester sind 4 bis 5 Blöcke mit 5 bis 7 Präsenz-tagen an der Hochschule vorgesehen.

Der Verlauf des Studiums sieht folgende Schwerpunktsetzungen vor:

Aufgrund der Anrechnung des ersten Semesters starten Sie mit dem zweiten Semester. Hier werden grundlegende und übergreifende pädagogische Inhalte der Notfall- und Rettungsmedizin vermittelt.

Im dritten und vierten Semester werden fachdidaktische und methodische Inhalte vertieft. Das Praktikum beinhaltet erste Unterrichtserfahrungen und wird an einer Berufs-fachschule für Notfallsanitäter(-innen) absolviert.

Im fünften und sechsten Semester werden die Studieninhalte weiter vertieft. In einem studentischen Forschungsprojekt stehen konkrete Fragestellungen aus der Praxis der Notfall- und Rettungsdienstpädagogik im Mittelpunkt.

Im siebten Semester werden weitere Lehrveranstaltungen angeboten und die Bachelorarbeit verfasst.

In allen Semestern werden Inhalte der Bildungs- und Gesundheitswissenschaften gemeinsam mit dem Studiengang Pflegepädagogik vermittelt.

Zur Unterstützung unserer Studierenden bieten wir Beratungs- und Begleitungsangebote wie z.B. Einzel-Coaching, Schreibberatung, Endspurtgruppen und Beratung bei Lernkrisen sowie Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Studium an. Weitere fakultative Angebote umfassen z.B. das Bewerbungstraining.

Karrierechancen

Nutzen Sie Ihre beruflichen Chancen und starten Sie Ihre Karriere als:

  • Lehrkraft an Berufsfachschulen für Notfallsanitäter(-innen)
  • Leitung in unterschiedlichen Funktionen im Rettungsdienst (Kommune/ Betreiber)
  • Leitung einer Rettungswache
  • Dienststellenleitung bei Hilfsorganisationen/ Rettungsdienstunternehmen
  • Verantwortliche Leitung im gehobenen Dienst/Laufbahngruppe 2 (z. B. bei Berufsfeuerwehren)
  • Referent(-in) in kommunalen Katastrophen-schutzbehörden
  • Referent(-in) in Landes- und Bundesbehörden des Bevölkerungsschutzes
  • Lehrkraft in beruflichen Ausbildungsgängen an medizinischen Fachschulen
  • Leitung im Bereich innerbetrieblicher Fortbildung
  • Mitarbeiter(-in) im Bereich rettungs- dienstlicher Forschung und Evaluation

Im Studium erwerben Sie auch die Qualifikation zur Praxisanleitung.

Zugangsvorraussetzungen

Das Studium setzt die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung „Notfallsanitäter(-in)“, die zum Studienbeginn oder spätestens innerhalb des ersten  Studienjahres vorliegen muss, sowie den Nachweis der (Fach-)Hochschulreife voraus.

Für beruflich qualifizierte Bewerber(-innen) ohne Hochschulzugangsberechtigung gibt es die Möglichkeit zu studieren, sofern sie eine mindestens dreijährige Berufserfahrung nach Abschluss einer zweijährigen Ausbildung nachweisen.

Es besteht die Möglichkeit, Leistungen aus bereits absolvierten Weiterbildungen und anderen Studiengängen als Studienleistung auf das Studium anrechnen zu lassen.

Bewerbung

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein:

  • Antrag auf Zuteilung eines Studienplatzes
  • Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf und Lichtbild
  • Zeugniskopie der Hochschulzugangsberechtigung (beglaubigt)
  • Nachweis über den Berufsabschluss (beglaubigt)
  • Beruflich qualifizierte Bewerber ohne Hochschulzugangsberechtigung reichen die beglaubigten Nachweise über eine mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit, nach Abschluss einer mindestens zweijährigen Ausbildung im Gesundheitswesen ein.
  • Polizeiliches Führungszeugnis, Belegart N (im Original)

Studiengebühren

Die Studiengebühren belaufen sich auf 368,- Euro pro Monat. Informationen und Beratung zu Finanzierungsmöglichkeiten für Ihr Studium finden Sie unter: www.fliedner-fachhochschule.de

Studiengangsflyer (PDF) >

Kontakt

Info-Hotline für allgemeine Fragen:
Mo – Do: 9.00 – 16.00 Uhr, Fr: 9.00 – 13.00 Uhr
Tel. 0211 409 3232
info@fliedner-fachhochschule.de

Für eine persönliche Beratung wenden Sie sich bitte an:

Studienberatung
Martina Reimer
Tel. 0211 409 3276
reimer@no-spamfliedner-fachhochschule.de

Fachliche Beratung
Dr. Regina Wiedemann
Berufene Professorin im Lehrgebiet Pflegewissenschaft
Tel. 0211 409 3227
wiedemannr@no-spamfliedner-fachhochschule.de

Weiter Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Website der Hochschule.
Zur Website >


Die Fliedner Fachhochschule

Die Fliedner Fachhochschule Düsseldorf ist eine seit 2011 bestehende private, staatlich anerkannte Fachhochschule. Ihre Studienangebote wurzeln in der Bildungstradition der Kaiserswerther Diakonie für Berufe im Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesen.

An der Fliedner Fachhochschule werden Fortschritt und Tradition zusammengebracht. Das gilt für den äußerlichen Rahmen der Hochschule ebenso wie für die Entwicklung der Studienangebote. Die Hochschule bezog 2012 ein historisches Gebäude, das durch einen modernen Erweiterungsbau ergänzt wurde. Entstanden ist ein Lernort mit besonderem Ambiente und guten Arbeitsbedingungen.

Zurzeit hat die Hochschule die Profilschwerpunkte Pflege und Gesundheit, Pädagogik, Soziale Arbeit und Funktionsbereiche der Gesundheitsversorgung. Die Absolventinnen und Absolventen nehmen Funktionen in Management, Beratung, Lehre und in der wissenschaftlich reflektierten Fachpraxis wahr. Neben den Vollzeitstudiengängen, in denen Studierende eine erste berufliche Qualifikation erwerben, bietet die Fliedner Fachhochschule auch Studienmodelle in Teilzeit für Berufserfahrene an, die sich akademisch weiterqualifizieren wollen. Der Name Fliedner Fachhochschule steht für Qualität und individuelle Beratung und Förderung. Der Abbau von Hindernissen auf dem Bildungsweg und die Ermöglichung des Studienerfolgs bilden die grundlegende Orientierung der Unterstützungsangebote.

 

 

Studienprofil-6755-41991