Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Studienziel

Der Masterstudiengang Miniaturisierte Biotechnologie mit dem Abschluss „Master of Science” erschließt die Mikro- und die Nanotechnologien für die Anwendung in der Biotechnologie. Er ist ein interdisziplinär angelegter Studiengang, der annähernd gleichgewichtig mikrosystemtechnische und biotechnische Kompetenzen vermittelt. Die Ausbildungsinhalte des Studiengangs sind so konzipiert, dass die Absolventen das Gebiet der miniaturisierten Biotechnologie und die Schnittstellen zur Nanotechnologie beherrschen und das damit verbundene Wissen und die vermittelten experimentellen Fähigkeiten in eigenständiger Forschung und Entwicklung anwenden können. Die Ausbildung setzt dabei sehr gute Kenntnisse naturwissenschaftlicher und mathematischer Grundlagen und eine abgeschlossene Bachelorausbildung in einem natur- oder technikwissenschaftlichen Fach voraus. Der Studiengang ist auf leistungsfähige und hochmotivierte Bachelorabsolventen und auf Experten mit bereits vorliegender Berufserfahrung zugeschnitten, die Kompetenzen im Bereich der miniaturisierten Biotechnologie erlangen möchten.

Aufbau

Der Studiengang ist viersemestrig (Regelstudienzeit: 2 Jahre) und wird gemeinsam von der TU Ilmenau, der Ernst-Abbe-Hochschule Jena und dem Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V. Heiligenstadt durchgeführt. Pro Semester sind Studienleistungen im Umfang von 30 Leistungspunkten zu erbringen. Die Einrichtungen teilen sich die Lehrtätigkeit wie folgt:

1. Semester TU Ilmenau:

Veranstaltungen mit überwiegend ingenieurwissenschaftlichem und chemischmikroverfahrenstechnischem Inhalt

2. Semester FH Jena:

Veranstaltungen zu biochemisch, molekularbiologisch und analytisch orientierten Fächern

3. Semester iba Heiligenstadt:

Fokus auf Biotechnologie, Chemo- und Biosensorik, Materialien und Oberflächen, Biophysik und Bioinstrumentation

In den letzten Wochen des dritten Semesters schließt sich ein Forschungspraktikum an, das wahlweise an einer der drei ausbildenden Einrichtungen durchgeführt wird und das vorzugsweise bereits der Vorbereitung der eigenständigen Forschung im Rahmen der Masterarbeit dienen soll. Das vierte Semester ist der Masterarbeit vorbehalten.

Berufsaussichten

Die Einsatzbereiche der Absolventen liegen vor allem in der freien Wirtschaft, besonders im Bereich der Forschung und Entwicklung, aber auch in wirtschaftsnahen und staatlichen Forschungseinrichtungen.

  • Entwicklung neuer biotechnischer Produkte
  • Entwicklung neuer biotechnischer Produktkonzepte im Bereich der Substitution konventioneller durch bioabbaubare Materialien
  • Entwicklung neuer miniaturisierter biotechnischer Verfahren
  • System- und Produktcharakterisierung, Entwicklung von Prüf- und Kontrollverfahren
  • Überwachung, Umweltverträglichkeitsuntersuchungen und Prozesssicherheit
  • Entwicklung neuer miniaturisierter Systeme für die Biotechnologie
  • biotechnologische und mikrosystemtechnische Forschung
  • System-, Kit- und Prozessentwicklung für biotechnisches Screening und medizinische Diagnostik
  • Anpassung und Applikation von Produkten und Anlagen der miniaturisierten Biotechnologie

Die anspruchsvolle interdisziplinäre und forschungsorientierte Ausbildung befähigt die Absolventen auch in unterschiedlichen Bereichen der Grundlagen- und angewandten Forschung tätig zu werden, sowie Führungsaufgaben in forschungs- und entwicklungsorientierten Bereichen der Wirtschaft zu übernehmen

Flyer zum Studiengang (PDF) (Deutsch) >

Bewerbungsende: 15.08.

Kontakt

Technische Universität Ilmenau

Studienfachberatung:

Prof. Dr. Michael Köhler
Fakultät für Mathematik und
Naturwissenschaften
Tel.: 03677/693 700
michael.koehler@no-spamtu-ilmenau.de

Zentrale Studienberatung/ Servicestelle

Elvira Babić
Tel.: 03641/205 148
Elvira.Haedicke@no-spameah-jena.de

Adresse

Carl-Zeiss-Promenade 2
07745 Jena
www.fh-jena.de

Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V. Heilbad Heiligenstadt

Ansprechpartner:

Prof. Dieter Beckmann
Tel.: 03606/671 122
dieter.beckmann@no-spamiba-heiligenstadt.de

Adresse:

Rosenhof
37308 Heilbad Heiligenstadt
www.iba-heiligenstadt.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der EHA Jena
Zur Webseite >

Studieren an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH Jena), wurde im Jahr 1991, als eine der ersten Bildungseinrichtungen ihrer Art, in den neuen Bundesländern gegründet. Die Hochschule befindet sich in Jena im Bundesland Thüringen, dem „grünen Herzen“ Deutschlands und verzeichnet heute bereits mehr als 4.700 Studierende.

Die Ausbildung an der Hochschule ruht auf drei Ausbildungssäulen: den Ingenieurwissenschaften, der Betriebswirtschaft und den Sozialwissenschaften. Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena bietet in neun Fachbereichen, 21 Bachelorstudiengänge, 14 Masterstudiengänge, 5 Weiterbildungs-Studiengänge, 2 Fernstudiengänge und 3 duale Studiengänge an.

Das Profil der jungen Hochschule ist zunehmend von einer interdisziplinären Zusammenarbeit der Bereiche gekennzeichnet, um Synergien optimal nutzen zu können. Auch die Lehre und Forschung werden aus diesem Grunde enger miteinander verknüpft. Die Vernetzung mit regionaler und überregionaler Wirtschaft und Wissenschaft, dem „Cluster Jena“ sowie der hohe Stellenwert von Forschung und Entwicklung, machen das Besondere der Ernst-Abbe-Hochschule Jena aus.

 

 

Studienprofil-169-33550

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.