Studium Fachbereiche Sprach- und Kulturwissenschaften Sprachwissenschaften Maschinelle Sprachverarbeitung Uni Stuttgart Profil
Studienprofil

Maschinelle Sprachverarbeitung

Universität Stuttgart / Uni Stuttgart
Bachelor of Science
study profile image
study profile image
study profile image

Wie können Maschinen Sprache erzeugen?

Seit dem Wintersemester 2009/2010 bietet das Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung der Universität Stuttgart - einer der computerlinguistischen Standorte mit der längsten Tradition in Deutschland und mit großem internationalen Renomee - den Bachelorstudiengang Maschinelle Sprachverarbeitung (MSV) an. Dieser vermittelt in sechs Semestern die Grundlagen des Faches und eine erste Berufsqualifizierung mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Gegenstand des Studiums sind menschliche Sprachen wie Deutsch und Englisch und deren Verarbeitung mit dem Computer. Im Rahmen der Informationstechnologie ist das Fach also an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine angesiedelt. Die automatische Verarbeitung von menschlicher Sprache spielt in der modernen Informationsgesellschaft eine zentrale Rolle, da das Sprechen für den Menschen die naheliegendste und am weitesten verbreitete Form des Informationsaustausches ist. Eine leistungsfähige automatische Sprachverarbeitung erfordert dabei nicht nur geeignete Formalismen und Verarbeitungsmethoden aus der Informatik. Wissenschaftliche Grundlage ist insbesondere auch die Weiterentwicklung unseres Verständnisses von menschlicher Sprachverarbeitung mit formal präzisen Theorien und Modellen, die in Computersystemen überprüft werden können.

Warum Maschinelle Sprachverarbeitung studieren?

Die Fähigkeit, mit Hilfe von Sprache zu kommunizieren, ist eine der erstaunlichsten Eigenschaften des Menschen. Sprache ist das wichtigste Medium für Information und Kommunikation. Ohne Sprache ist unser Leben nicht vorstellbar.

Der wissenschaftliche und technische Fortschritt der letzten Jahrzehnte hat dazu geführt, dass Maschinen immer besser darin werden, Teile der menschlichen Sprachkompetenz nachzuahmen. Dies ist von großer wirtschaftlicher Bedeutung, und in unserer arbeitsteiligen Informationsgesellschaft nehmen die Anwendungsmöglichkeiten der Maschinellen Sprachverarbeitung rapide zu. Sie reichen von der automatischen Erkennung gesprochener Sprache über die maschinelle Übersetzung von einer Sprache in eine andere bis zu Suchmaschinen wie Google. Diese Anwendungen und ihre wissenschaftlichen Grundlagen sind Teil des Bachelors Maschinelle Sprachverarbeitung. Dieser Studiengang ist ideal für alle, die ein Interesse an Sprache mit einem Interesse an Naturwissenschaft und Technik verbinden möchten.

Nach einem abwechslungsreichen Studium haben die Absolventinnen des Bachelors die Möglichkeit, in einer Vielzahl interessanter Berufsfelder in der Industrie zu arbeiten. Aber auch eine wissenschaftliche Karriere ist eine Option, die von vielen Studierenden in den Bereichen Maschinelle Sprachverarbeitung und Computerlinguistik gewählt wird.

Kontakt

Studienberatung
Frau Dr. Stefanie Anstein
E-Mail studienberatung@ims.uni-stuttgart.de

Universität Stuttgart
Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung
Pfaffenwaldring 5b
D-70569 Stuttgart

Zur Website >

 

Verlauf des Studiums

Der Bachelorstudiengang wird in 6 Semestern absolviert. Das Studium ist in Pflicht- und Wahlbereiche untergliedert. Veranstaltungen des Pflichtbereichs sind für alle Studienteilnehmer obligatorisch, während innerhalb der Wahlbereiche selbständig Interessensschwerpunkte gesetzt werden können.

In den ersten zwei Jahren des Bachelorstudiums steht die Vermittlung linguistischer und informatischer Grundlagen im Vordergrund. Im ersten Jahr werden hierbei überwiegend Pflichtveranstaltungen der Informatik besucht, während im zweiten Jahr zusätzlich zu den Pflichtveranstaltungen der Linguistik pro Semester ein Modul des Wahlbereichs aus dem Themengebiet "Linguistik und Philosophie" absolviert wird. Im letzten Jahr können Sie Ihre Kenntnisse in Wahlbereichen zu fortgeschrittenen Themen der Maschinellen Sprachverarbeitung und zu Themen der Informatik sowie Elektrotechnik und Informationstechnik vertiefen.

Studienstruktur

1. Semester:

  • Mathematik
  • Formale Sprachen und Autmatentheorie für die MSV
  • Programmierung & Softwareentwicklung
  • Einführung in die MSV

2. Semester:

  • Mathematik II
  • Logik und diskrete Strukturen für die MSV
  • Datenstrukturen & Algorithmen
  • Grundlagen der MSV

3. Semester:

  • Syntax
  • Semantik
  • Phonetik & Phonologie
  • Statische Sprachverarbeitung
  • Programmierung für die MSV
  • Wahlbereich LING

4. Semester:

  • Algorithmisches Sprachverstehen
  • Sprachsynthese & -erkennung
  • Parsing
  • Wahlbereich LING
  • Schlüsselqualifikation

5. Semester:

  • Information Retrieval & Text Mining
  • Wahlbereiche MSV, INF
  • Wahlbereiche MSV, INF
  • Projektseminar  
  • Schlüsselqualifikation

6. Semester

  • Wahlbereiche MSV, INF
  • Wahlbereiche MSV, INF
  • Wahlbereiche MSV, INF
  • Bachelorarbeit      

Detaillierte Infos zu den Studieninhalten finden Sie hier.

Kontakt

Studienberatung
Frau Dr. Stefanie Anstein
E-Mail studienberatung@ims.uni-stuttgart.de

Universität Stuttgart
Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung
Pfaffenwaldring 5b
D-70569 Stuttgart

Zur Website >

 

Perspektiven

Absolventen und Absolventinnen der Maschinellen Sprachverarbeitung können in zahlreichen Arbeitsbereichen eingesetzt werden und sowohl in Wirtschaft und Industrie arbeiten als auch eine Universitätskarriere einschlagen.

Wird eine Tätigkeit in der Industrie angestrebt, so qualifiziert der Bachelorstudiengang besonders für die Mitarbeit in Firmen, in denen Sprachtechnologie und Kommunikationsprozesse im Vordergrund stehen. Typische Arbeitsbereiche sind die (Teil-)Automatisierung von Sprache, das automatische Generieren und Analysieren von Texten, die maschinelle Übersetzung sowie die Erstellung und Bearbeitung elektronischer Wörterbücher. Weiterhin ermöglicht der Studiengang eine Tätigkeit in vielen Bereichen der Informationsverarbeitung: bei Suchmaschinen, im Bereich des Text-Mining, in Software-Unternehmen,die Textdatenbanken aufbauen, und in anderen Bereichen, in denen große Mengen von wissenschaftlichen oder Geschäftsdaten als geschriebene oder gesprochene Sprache gespeichert und verarbeitet werden. Absolventen setzen dabei ihre im Studium erworbene Kompetenz in der Verwendung von Algorithmen und informatischen und linguistischen Methoden in einem Team aus Linguisten, Informatikern und Ingenieuren ein.

Eine Hochschulkarriere empfiehlt sich, wenn während des Studiums ein überdurchschnittliches Interesse an Forschungsthemen entdeckt wird. In diesem Falle können die Absolventen und Absolventinnen des Bachelor ihre wissenschaftliche Ausbildung in einem anschließenden Masterstudiengang vertiefen (siehe nächsten Abschnitt).

Wer den Bachelor MSV erworben hat, besitzt zusätzlich ganz allgemein eine umfassende Ausbildung in diversen Bereichen, die in einem breiten Spektrum von Tätigkeiten eingesetzt werden kann.

Diese Ausbildung schließt z.B. ein: ein geschultes Abstraktionsvermögen, das präzise Formulieren komplexer Inhalte, den fachgerechten Umgang mit neuen Medien, das selbständige Lösen und Strukturieren unterschiedlicher Problembereiche und die zielorientierte und interdisziplinäre Zusammenarbeit im Team.

Kontakt

Studienberatung
Frau Dr. Stefanie Anstein
E-Mail studienberatung@ims.uni-stuttgart.de

Universität Stuttgart
Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung
Pfaffenwaldring 5b
D-70569 Stuttgart

Zur Website >

 

Bewerbungsvorgang

Die Bewerbung für den Studiengang B.Sc. Maschinelle Sprachverarbeitung erfolgt - ohne Auswahlverfahren wie z.B. Numerus Clausus - über das Studiensekretariat der Universität Stuttgart. Informationen und Formulare finden Sie hier:

Bewerbungsinfos der Zentralen Studienberatung >

Eine Bewerbung in den Studiengang Bachelor MSV ist ausschließlich zum Wintersemester eines jeden Jahres möglich. Der Bewerbungsschluss dafür ist immer der 15. September.

 

Kontakt

Studienberatung
Frau Dr. Stefanie Anstein
E-Mail studienberatung@ims.uni-stuttgart.de

Universität Stuttgart
Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung
Pfaffenwaldring 5b
D-70569 Stuttgart

Zur Website >

 

Bachelor of Science, WS 15/16 (ID 110257)

  • Algorithmisches Sprachverstehen (6 CP)
  • Bachelorarbeit Maschinelle Sprachverarbeitung (12 CP)
  • Datenstrukturen und Algorithmen (9 CP)
  • Einführung in die Maschinelle Sprachverarbeitung (3 CP)
  • Grundlagen der Maschinellen Sprachverarbeitung (9 CP)
  • Grundlagen der Syntax (6 CP)
  • Information Retrieval und Text Mining (6 CP)
  • Parsing (6 CP)
  • Phonetik und Phonologie (6 CP)
  • Programmierkurs (3 CP)
  • Programmierung und Software-Entwicklung (9 CP)
  • Semantik (6 CP)
  • Sprachsynthese und Spracherkennung (9 CP)
  • Statistische Sprachverarbeitung (6 CP)
  • Theoretische Grundlagen der Informatik (12 CP)
  • Algorithmik (6 CP, W)
  • Computergraphik (6 CP, W)
  • Digitale Signalverarbeitung (6 CP, W)
  • Einführung in die Linguistik (12 CP, W)
  • Einführung in die Praktische Philosophie - Nebenfach (6 CP, W)
  • Einführung in die Theoretische Philosophie - Nebenfach (6 CP, W)
  • Empirische Methoden für Medieninformatik (6 CP, W)
  • Entwurf digitaler Filter (6 CP, W)
  • Fortgeschrittene Aspekte der Sprachperzeption und (6 CP, W)
  • Fortgeschrittene Methoden in der Maschinellen (6 CP, W)
  • Fortgeschrittene Sprachsynthese (6 CP, W)
  • Grundlagen der Künstlichen Intelligenz (6 CP, W)
  • Grundlagen der Praktischen Philosophie (12 CP, W)
  • Grundlagen der Signalverarbeitung in der (6 CP, W)
  • Grundlagen des Software Engineerings (6 CP, W)
  • Grundlagen integrierter Schaltungen (6 CP, W)
  • Kommunikationsnetze I (6 CP, W)
  • Komputationelle Morphologie (6 CP, W)
  • Korpus-orientierte Ansätze in der Computerlinguistik (6 CP, W)
  • Lexikalische Semantik und Komputationelle Lexikographie (6 CP, W)
  • Machine Learning (6 CP, W)
  • Machine learning for NLP (3 CP, W)
  • Mathematik für die Maschinelle Sprachverarbeitung (15 CP, W)
  • Medieninformatik (6 CP, W)
  • Mensch und Technik (9 CP, W)
  • Mensch-Computer-Interaktion (6 CP, W)
  • Modellierung (6 CP, W)
  • Nachrichtentechnik (9 CP, W)
  • Numerische und Stochastische Grundlagen (9 CP, W)
  • Projekt Maschinelle Sprachverarbeitung (6 CP, W)
  • Rechnernetze (6 CP, W)
  • Seminar Maschinelle Sprachverarbeitung (3 CP, W)
  • Signale und Systeme (6 CP, W)
  • Sprache und Geist (Vertiefung Theoretische Philosophie) (9 CP, W)
  • Sprache, Gehirn und Kognition (6 CP, W)
  • Sprachwandel (12 CP, W)
  • Systemkonzepte und -programmierung (6 CP, W)
  • Tree Automata (6 CP, W)
  • Typologie (12 CP, W)
  • Varietäten des Deutschen (12 CP, W)
 

Dein Studium? Deine Module!

Lade Dir hier Dein interaktives Modulhandbuch:

 

 

Uni Stuttgart › Studienangebot
Master of Science / M.Sc.
Air Quality Control, Solid Waste and Waste Water Process Engineering (WASTE)
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Anglistik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Architektur und Stadtplanung
Master of Science / M.Sc.
Autonome Systeme
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Bauingenieurwesen
Master / Master
Bauphysik (berufsbegleitend)
Bachelor of Arts / B.A.
Berufspädagogik/Technikpädagogik
Master of Science / M.Sc.
Betriebswirtschaftslehre
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Betriebswirtschaftslehre, technisch orientiert
Staatsexamen / Staatsexamen
Biologie (Lehramt)
Master of Science / M.Sc.
Bürgerbeteiligung (berufsbegleitend)
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Chemie
Master of Science / M.Sc.
Chemie (international)
Bachelor of Science / B.Sc.
Chemie- und Bioingenieurwesen
Master of Science / M.Sc.
COMMAS - Computational Mechanics of Materials and Structures
Master of Science / M.Sc.
Computational Linguistics
Master of Science / M.Sc.
Computer Science
Bachelor of Arts, Staatsexamen / B.A., Staatsexamen
Deutsch (Lehramt)
Info
profiles teaser Unbenannt2_02.png
Master of Arts / M.A.
Digital Humanities
Unsere Gesellschaft entwickelt sich nach und nach zur digitalen Gesellschaft: „Big Data“ ist zum Begriff des allgemeinen Sprachgebrauchs geworden. Die Politik hat das Potential der digitalen Revolution erkannt und legte mit der Digitalen Agenda 2014 bis 2017 den Grundstein für grundlegendende Infrastrukturveränderungen im Bildungs- und Forschungsbereich. Das vom BMBF 2014 ernannte „Wissenschaftsjahr der digitalen Gesellschaft“ folgte dieser Entwicklung.
Master / Master
Electrical Engineering
Master of Science / M.Sc.
Elektromobilität
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Elektrotechnik und Informationstechnik
Master of Arts / M.A.
Empirische Politik- und Sozialforschung
Master of Arts / M.A.
Empirische Politik- und Sozialforschung (dt.-franz.)
Master of Science / M.Sc.
Energietechnik
Bachelor of Arts / B.A.
Englisch (Lehramt)
Bachelor of Science / B.Sc.
Erneuerbare Energien
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Fahrzeug- und Motorentechnik
Bachelor of Arts / B.A.
Französisch (Lehramt)
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Geodäsie und Geoinformatik
Master of Science / M.Sc.
GEOENGINE - Geomatics Engineering
Bachelor of Arts / B.A.
Germanistik
Master of Arts / M.A.
Geschichte - Quellen und Deutungen
Bachelor of Arts / B.A.
Geschichte - Zeit-Raum-Mensch
Bachelor of Arts / B.A.
Geschichte (Lehramt)
Bachelor of Arts / B.A.
Geschichte der Naturwissenschaften und Technik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Informatik
Bachelor of Science, Staatsexamen / B.Sc., Staatsexamen
Informatik (Lehramt)
Master of Science / M.Sc.
INFOTECH - Information Technology
Master of Science / M.Sc.
Infrastructure Planning
Master of Science / M.Sc.
Integrated Urbanism and Sustainable Design
Master of Science / M.Sc.
Integrative Technologies and Architectural Research
Master / Master
Integrierte Gerontologie (berufsbegleitend)
Master / Master
International Construction: Practice and Law MBE (berufsbegleitend)
Master / Master
Intra- und Entrepreneurship (berufsbegleitend)
Staatsexamen / Staatsexamen
Italienisch (Lehramt)
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Kunstgeschichte
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Lebensmittelchemie
Bachelor of Arts / B.A.
Linguistik
Master of Arts / M.A.
Literaturwissenschaft: Germanistik
Master / Master
Logistikmanagement (berufsbegleitend)
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Luft- und Raumfahrttechnik
Info
profiles teaser faltblatt_bsc_neu_.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Maschinelle Sprachverarbeitung
Seit dem Wintersemester 2009/2010 bietet das Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung der Universität Stuttgart den Bachelorstudiengang Maschinelle Sprachverarbeitung an. Dieser vermittelt in sechs Semestern die Grundlagen des Faches und eine erste Berufsqualifizierung mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Gegenstand des Studiums sind natürliche Sprachen wie Deutsch und Englisch und deren Verarbeitung mit dem Computer. Im Rahmen der Informationstechnologie ist das Fach also an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine angesiedelt. Die automatische Verarbeitung von natürlicher Sprache spielt in der modernen Informationsgesellschaft eine zentrale Rolle, da das Sprechen für den Menschen die naheliegendste und am weitesten verbreitete Form des Informationsaustausches ist. Eine leistungsfähige automatische Sprachverarbeitung erfordert dabei nicht nur geeignete Formalismen und Verarbeitungsmethoden aus der Informatik. Wissenschaftliche Grundlage ist insbesondere auch die Weiterentwicklung unseres Verständnisses von menschlicher Sprachverarbeitung mit formal präzisenTheorien und Modellen, die in Computersystemen überprüft werden können.
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Maschinenbau
Master of Science / M.Sc.
Maschinenbau / Mikrotechnik, Gerätetechnik und Technische Optik
Master of Science / M.Sc.
Maschinenbau / Produktentwicklung und Konstruktionstechnik
Master of Science / M.Sc.
Maschinenbau / Werkstoff- und Produktionstechnik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Materialwissenschaft
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Mathematik
Bachelor of Arts / B.A.
Mathematik (Lehramt)
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Mechatronik
Bachelor of Science / B.Sc.
Medieninformatik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Medizintechnik
Master of Science / M.Sc.
Nachhaltige Elektrische Energieversorgung
Bachelor of Arts / B.A.
Naturwissenschaft und Technik (Lehramt)
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Philosophie
Bachelor of Arts, Staatsexamen / B.A., Staatsexamen
Philosophie / Ethik (Lehramt)
Master of Science / M.Sc.
Photonic Engineering
Master of Science / M.Sc.
Physics
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Physik
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Physik (Lehramt)
Master of Science / M.Sc.
Planung und Partizipation
Bachelor of Arts / B.A.
Politikwissenschaft (Lehramt)
Master of Arts / M.A.
Praxisorientierte Kulturphilosophie (dt.-franz.)
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Romanistik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Simulation Technology
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Softwaretechnik
Bachelor of Arts / B.A.
Sozialwissenschaften
Bachelor of Arts / B.A.
Sozialwissenschaften (dt.-franz.)
Bachelor of Arts / B.A.
Sport (Lehramt)
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Sportwissenschaft
Master of Arts / M.A.
Sportwissenschaft: Gesundheitsförderung
Master of Arts / M.A.
Sprachtheorie und Sprachvergleich
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Technikpädagogik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Technische Biologie
Info
profiles teaser roboterhand_01.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Technische Kybernetik
Das Fundament des Bachelor-Studiums Technische Kybernetik bilden die Mathematik und die Grundlagen der Ingenierwissenschaften. Darauf bauen system- und regelungstechnische Fächer, wie die Regelungstechnik, Systemdynamik, Echtzeitdatenverarbeitung, und weitere, die in nahezu allen Fachbereichen Anwendungen finden, auf. Neben Praktika und Projekten gibt ein Angebot vieler Wahlfächer den Studierenden über das gesamte Studium hinweg ihren Neigungen entsprechende Wahlmöglichkeiten.
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Technologiemanagement
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Umweltschutztechnik
Master of Science / M.Sc.
Verfahrenstechnik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Verkehrsingenieurwesen
Master of Science / M.Sc.
Water Resources Engineering and Management (WAREM)
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Wirtschaftsinformatik
Bachelor of Arts / B.A.
Wirtschaftswissenschaft (Lehramt)
Master of Arts / M.A.
Wissenskulturen