Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Studieninhalte

Das Bachelorstudium der Innenarchitektur wird nach wissenschaftlichen, künstlerischen, gestalterischen und konstruktiven Methoden angeboten.

Entwicklungen der Materialtechnologien und Konstruktionen, aber auch architekturtheoretische Positionen werden ständig aktualisiert und ebenso wie die Weiterentwicklung der Medientechnologie in das Studium integriert. Die zentralen Studieninhalte sind modularisiert und im Curriculum des Studiengangs genau beschrieben. Die Module sind vertikal und horizontal vernetzt. Die Struktur ermöglicht es, das Entwerfen in unterschiedlichen Verknüpfungen durchgängig zu praktizieren. Neben klassischen Vorlesungen und Seminaren findet die Ausbildung in aktiven Arbeits- und Diskussionsphasen statt.

Das 7-semestrige Studium schließt in der Abschlussarbeit anwendungsbezogenes Basiswissen mit dem Akademischen Grad des Bachelors of Arts ab. Im konsekutiven Master Studiengang besteht die Möglichkeit komplexere Fragestellungen im Kommunikationsfeld Raum auf wissenschaftlicher Basis aktuell zu diskutieren.

Studienziel

Die Entwicklung von Raum über seine Begrenzungsflächen ist zentrales Thema aller Disziplinen im Rahmen der Innenarchitektur.

Der Raum in seiner ungeformten Wirklichkeit, als allgemeiner Luftraum, ist etwas Immaterielles und hat keinen sichtbaren Ausdruck. Erst in der körperlichen Umsetzung seiner Begrenzungsflächen kommt eine bestimmte Raumform zum Ausdruck. Konstruktion, Material, Farbe, Licht, Raumakustik und Raumklima sind die prägenden Parameter. Innenarchitekten planen den raumbildenden Ausbau, Umbau und Umnutzungen von Gebäuden.

Modernisierungen im Bestand, in konstruktiver, technischer und ästhetischer Hinsicht gehören ebenso zum Berufsbild wie eigenständige Anbauten und Erweiterungen von Gebäuden. Möbel, Ausstellungs- und Messearchitekturen, Bühnenbilder oder Innenräume von Schiffen, Flugzeugen und Bahnwagen sind weitere Berufsfelder für Innenarchitekten.

Mit ihren speziellen Kenntnissen stehen nicht nur Tätigkeiten an der Schnittstelle zu Architektur und Design offen, sondern ebenso an der Schnittstelle zu Kommunikationsdesign und Mediendesign.

Studienverlauf

In den ersten Semestern des Bachelor-Studiums sind die einzelnen Module konsekutiv aufgebaut. Wahlmöglichkeiten sind, bei Einhaltung des Studienplans, gering. Neben dem ersten, integrativen Praxisprojekt im dritten und vierten Semester werden im Rahmen der interdisziplinären Module Wahlmöglichkeiten mit anderen Studiengängen angeboten.

Gleichzeitig erweitert sich auch die Wahlfreiheit innerhalb des Studiengangs. Im Master-Studiengang drückt sich die Eigenverantwortlichkeit der Studierenden gegenüber der Erarbeitung von Raumkompetenz in einem weitgehend frei wählbaren Studienprogramm aus. Verbindlich sind hier die wissenschaftlichen Analyse- und Forschungseinheiten zu eigenständiger Konzeption und sicherer Beweisführung in Material- und Detailumsetzung.

Sowohl im Bachelor-, als auch im Master-Studium werden Lehrpläne erarbeitet, die eine Überschneidung von Lehrveranstaltungen ausschließen.

Integriert werden auch die Lehrinhalte und das Lehrangebot anderer Studiengänge. Feste Bestandteile des Studienplans sind Import- und Exporteinheiten der Studiengänge Kommunikationsdesign, Zeitbasierte Medien, Architektur und Betriebswirtschaft. Der praxisnahe Bachelor-Studiengang bedingt einen ständigen Austausch mit den Studierenden.

In Gruppen- und Einzelgesprächen werden komplexe Inhalte erörtert. Der persönliche Kontakt zwischen Lehrenden und Lernenden ist intensiv. Studienbegleitend werden zu Vorlesungen und Seminaren die Arbeitsschritte ständig erörtert. Schlusspräsentationen finden meist als Kollegialprüfung statt.

Im Master-Studiengang sind darüber hinaus praxisnahe Projekte vorgesehen. Aktuelle Aufgabenstellungen werden direkt mit potentiellen Bauherrn und Fachbegleitern abgestimmt. Die Studierenden erhalten die Möglichkeit mit Städten und Gemeinden zu kommunizieren. Berufserfahrene Innenarchitekten beraten Studierende (Gastkritik), um so eine transparente, berufsfeldorientierte Bewertungsstruktur kennen zu lernen.

Werkstätten und Labore

Die Lehreinheit verfügt über eine Schreinerei, eine Modellbauwerkstatt, ein digitales Verbundlabor mit Foto-Studio, Computerpools mit aktuellster Software, eine Materialbibliothek und eine umfangreich ausgestattete Fachbereichsbibliothek.

Die Modellbau- und Holzwerkstatt verfügt neben der üblichen Ausstattung über eine 3-achsige CNC-Fräse, eine Laserstrahlsublimierschneidanlage, eine 5-achsige CNC Schaum Schneidanlage und mehrere 3D-Drucker. Mithilfe dieser Maschinen können digitale 2D- und 3D-Daten direkt in reale Modelle und Prototypen überführt werden.

Tages- und Kunstlicht, Gebäudetechnologie und Medienarchitektur können im digitalen Verbundlabor erprobt werden. Hierfür stehen u. a. Dali-gesteuerte Leuchtensysteme, ein Tageslichtsimulator und ein LED-Medienbaukasten zur Verfügung. Im digitalen Verbundlabor findet Forschung in enger Kooperation mit bedeutenden Unternehmen der Industrie statt.

Möchten Sie den Studiengang hautnah erleben? Dann besuchen Sie uns in Mainz und nehmen Sie teil an unseren Schnupperveranstaltungen "Probieren vor dem Studieren".
Mehr Informationen hier >

Bewerbungsfristen

Mappenabgabe und Anmeldung zum Eignungsverfahren:

  • 1. Juni für das Wintersemester
  • 1. Dezember für das Sommersemester

Online-Bewerbung:

  • 15. Juli für das Wintersemester
  • 15. Januar für das Sommersemester

Studienbeginn

jeweils zum Winter- und Sommersemester

Studiendauer

Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester einschließlich des Praxissemesters. Zusätzlich besteht die Möglichkeit der Vertiefung in einem dreisemestrigen konsekutiven Masterstudiengang.

Kontakt

Fachspezifische Fragen:
Hochschule Mainz
Lehreinheit Innenarchitektur
Holzstraße 36, 55116 Mainz

Tel. 06131-628-2430
assistenz-ia@no-spamhs-mainz.de

Fragen zur Online-Bewerbung
Hochschule Mainz
Studierendenbüro
Lucy-Hillebrand-Straße 2, 55128 Mainz

Tel. 06131-628-7385
studierendenbuero@no-spamhs-mainz.de

Weitere Informationen zum Studiengang und zu aktuellen Projekten und Veranstaltungen erhalten Sie auf der Website der Lehreinheit oder auf der allgemeinen Website der Hochschule.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-183-895