Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
Campus Haste
Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur (AuL)
Curriculum

Der Bachelorstudiengang Landschaftsbau zielt auf eine Beschäftigung in Unternehmen des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaues mit technischen und wirtschaftlichen Aufgaben in der Kalkulation, Bauleitung, Abrechnung und Akquisition ab. Darüber hinaus finden Absolventen Beschäftigung in Planungsbüros der Landschaftsarchitektur und Ingenieurbüros mit Tätigkeiten in der Ausführungsplanung, Vertragsgestaltung, Objektüberwachung und Objektbetreuung und in Bau- und Grünflächenverwaltungen mit technischen und organisatorischen Aufgaben.

Das Studium ist somit ausgerichtet auf ein Berufsfeld mit durchaus unterschiedlichen Anforderungsprofilen. Diese reichen vom Projektmanagement von Bauvorhaben mit ihren organisatorischen und rechtlichen Aspekten über die technische und ökonomische Umsetzung bis hin zur Wahrnehmung administrativer Aufgaben.

Vermittelt werden den Studierenden hierfür die Grundlagen der Entwurfslehre, Geologie, Bodenkunde, Bodenmechanik, Pflanzenverwendung und Vegetationstechnik, Bautechnik sowie der Betriebswirtschafts- und Baubetriebslehre. Dafür können die Studierenden technische Entwürfe erarbeiten, die Qualität von Planungen aus Ingenieursicht beurteilen, technische Lösungskonzepte ökonomisch vergleichen und mit wissenschaftlichen Methoden bewerten. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, soziales Handeln, Organisation von Arbeit, Kommunikation sowie Selbsteinschätzung und Kritikfähigkeit.

Der enge Praxisbezug in der Ausbildung wird durch eine langjährige Zusammenarbeit mit den Unternehmen, Planungsbüros und Verbänden der Branche während des Studiums in verschiedenen Modulen gelebt. Zusätzlich wird den Studierenden empfohlen, Praktika nach eigenem Ermessen in ihren Studienablauf zu integrieren. Das Studium ist so ausgelegt, dass ein Ingenieurpraktikum nach dem 4. Semester absolviert werden kann. Die im Curriculum empfohlenen Zeiträume der Praktika sichern durch entsprechende Organisation der Studienangebote eine optimale Gliederung der Lehrinhalte.

Curriculum >

Gliederung des Studiums

Das Studium dauert sechs Semester und wird in modularer Form angeboten. Erfolgreich abgeschlossene Module werden auf der Grundlage des European Credit Transfer System (ECTS) angerechnet.

1. Semester

  • Entwurf und Planung
  • Boden und Pflanze
  • Geoinformation
  • Landschaft und Naturhaushalt
  • Wirtschaft, Berufsfeld, Kommunikation
  • Kurzprojekte Landschaftsarchitektur

2. Semester

  • Entwurf und Raum
  • Freilandpflanzenkunde - Grundlagen
  • Baukonstruktion - Grundlagen
  • Verkehrsanlagen und Wegebau
  • Vermessungskunde
  • Projekt „Vorentwurf“

3. Semester

  • Sport-, Spiel- und Freizeitanlagen
  • Maschinen- und Arbeitswirtschaft
  • Baukonstruktion - Vertiefung
  • Bodenmechanik und Erdbau - Grundlagen
  • Vegetationstechnik
  • Vergabe- und Vertragswesen

4. Semester

  • Entwässerungstechnik
  • Baubetrieb
  • Konstruktiver Ingenieurbau - Grundlagen
  • Rechnungswesen im Baubetrieb
  • Bepflanzungsplanung - Grundlagen
  • Freies Wahlpflichtmodul (Wahlpflichtkatalog Landschaftsbau)

5. Semester

  • Projekt „Auftragsabwicklung“ (BLB)
  • Projekt „Bepflanzungsplanung“
  • Freies Wahlpflichtmodul (Wahlpflichtkatalog Landschaftsbau)

6. Semester

  • Projekt „Baubetriebsrechnung“
  • Projekt „Ausführungsplanung“ (BLB)
  • Bachelorarbeit Landschaftsbau

Berufsfelder

Das Studium ist vor allem auf eine Beschäftigung in diesen Bereichen ausgerichtet:

  • in Unternehmen des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaues mit technischen und wirtschaftlichen Aufgaben in der Bauleitung, Kalkulation, Abrechnung und Akquisition
  • in Planungsbüros der Landschaftsarchitektur und Ingenieurbüros mit Tätigkeiten in der Ausführungsplanung, Vertragsgestaltung, Objektüberwachung und Objektbetreuung
  • in Bau- und Grünflächenverwaltungen mit technischen und organisatorischen Aufgaben

Das Bachelor-Studienprogramm Ingenieurwesen im Landschaftsbau macht Sie fit für die Anforderungen des Landschaftsbaus der Zukunft.

Berufsaussichten

Unter den Fachrichtungen der Landschaftsarchitektur und des Landschaftsbaus hat sich der Stellenmarkt für Ingenieure des Landschaftsbaus in der Vergangenheit als besonders aufnahmefähig und konjunkturstabil erwiesen. Knapp 16.500 Unternehmen des Garten- und Landschaftsbaus mit fast 100.000 Beschäftigten haben beständigen Bedarf an Ingenieuren als Bauleiter mit technischem und wirtschaftlichem Know-how.

Die Märkte für die Leistungen des Landschaftsbaus sind dynamisch, wettbewerbsaktiv und ausbaufähig. Die Branche ist gekennzeichnet durch die Zunahme der Betriebszahlen und bietet damit für Absolventen mit guter fachlicher Basis auch Perspektiven als Existenzgründer.

Weiterführende Studiengänge

Die Hochschule Osnabrück bietet für den Bereich Landschaftsarchitektur drei 4-semestrige Studiengänge an, die zum Master of Engineering (M.Eng.) oder Master of Science (M.Sc.) führen und die ein abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium voraussetzen:

Bewerbungszeitraum und Hinweise

Das Studium „Ingenieurwesen im Landschaftsbau“ beginnt nur zum Wintersemester. Die Bewerbung und die Einschreibung erfolgen über die Hochschule Osnabrück.

Bewerbungszeitraum:

    15. April bis 15. Juli (Ausschlussfrist)

Bewerbungen sind nur online möglich.

Informationen für Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischen Bildungsnachweisen

Zulassungsvoraussetzungen

Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen

Die aktuellen Ordnungen zu diesem Studiengang finden Sie im Amtsblatt.

Fachbezogene Zugangsvoraussetzungen und Auswahlverfahren:

  • 12 Monate Vorpraktikum im Garten- und Landschaftsbau oder
  • 6 Monate Vorpraktikum im Garten- und Landschaftsbau und 6 Monate in einer Baumschule oder Staudengärtnerei

Abgeschlossene Ausbildungen in diesen Bereichen werden ausdrücklich empfohlen. Ausbildungen in verwandten Berufen werden teilweise auf das Vorpraktikum angerechnet. Teile des Vorpraktikums können auch studienbegleitend abgeleistet werden. Vergleichbare Studiengänge anderer Hochschulen verzichten auf ein angemessenes Vorpraktikum. Wir halten es – auch in Ihrem Interesse – für ein besonderes Qualifizierungsmerkmal. Für Studium und Lehre ergibt sich daraus eine völlig anders geartete, fachliche Ausgangslage, der wir uns gerne stellen.

Übertrifft die Bewerberzahl die Zahl der Studienplätze, so entscheidet ein Auswahl-verfahren über die Zulassung. Dabei werden neben der Note der Hochschulzugangs-berechtigung abgeschlossene Berufsausbildungen entsprechend der fachlichen Nähe zum Studium und der Abschlussnote nach einem Bonussystem bewertet.

Kontakt

Wissenschaftlich-fachliche Leitung

Dipl.-Ing. (FH) Elke Hornoff
Studienfachberater
Telefon: 0541 969-5047
E-Mail: e.hornoff@no-spamhs-osnabrueck.de 

Beratung und Koordination

Dipl.-Ing. (FH) Kai Breulmann
Studiengangskoordination

Besucheradresse: Emsweg 3
Raum: ED 0109
Telefon: 0541 969-5282
E-Mail: k.breulmann@no-spamhs-osnabrueck.de

Bewerbung und Zulassung

Birgit Steven
Studierendensekretariat

Raum: HD 0030
Telefon: 0541 969-5139
E-Mail: b.steven@no-spamhs-osnabrueck.de

Sprechzeiten:
Montag und Donnerstag 13.30 - 16.00 Uhr
Dienstag und Freitag 09.30 - 12.00 Uhr

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-196-7711

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.