Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Gesundheitsökonomie "dual" studieren bedeutet eine Kombination aus Berufsbildung und Hochschulstudium zu wählen, die in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen hat und sich in hohem Maße als zukunftsfähiges Studienangebot positionieren konnte.

Die HS Ludwigshafen und ca. 40 verschiedene Kooperationspartner aus allen Bereichen des Gesundheitswesens bieten in dualer Berufsbildung eine Kombination aus Hochschulstudium und praxisbezogener Berufsbildung an: ein Hochschulstudium mit dem neuen Studienabschluss als Bachelor of Science, B.Sc. (auslaufend noch Diplom) und die Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten bzw. ein Praktikumsprogramm in Unternehmen des Gesundheitswesens.

Generelles Studienziel ist es, eine qualifizierende Basis in Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Recht und Medizinmanagement auf wissenschaftlicher Grundlage zu schaffen, zu der auch Methoden- und Sozialkompetenzen zählen.

GiP-Absolventinnen und Absolventen sollen für ihre zukünftigen Berufstätigkeiten in den Unternehmen des Gesundheitswesens unter selbstständiger Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden sowie gesicherter praktischer Erfahrungen befähigt werden.

Vorteile und Nutzen

für Studierende

  • Zukunftsorientiertes Studium
  • Neue Tätigkeitsfelder auf dem Wachstumsmarkt Gesundheitswesen
  • Individuelle Betreuung auf Grund überschaubarer Semestergruppen (maximal 30 Studierende)
  • Praxisorientierte, duale Ausbildung
  • Vielfältige Arbeitsplatzchancen
  • Hohes Qualifikationsniveau
  • Hochmotiviertes Lehrpersonal

für Unternehmen

  • Arbeitsplatzspezifische Ausbildung oder Praktikums-/Traineeprogramm und Studium
  • Optimierung der Personalplanung und –förderung
  • Mitarbeitermotivation
  • Anpassung der Mitarbeiterqualifikation an geänderte Markt- und Rahmenbedingungen
  • Entwicklung der Problemlösungskompetenz der Mitarbeiter dank dualer Ausbildung sowie universeller fachübergreifender Qualifikation
  • Hochmotivierte Mitarbeiter, die auf neue Tätigkeitsfelder eingestellt sind

Als Bestandteil des dualen Studiensystems - Studium in der regulären Vorlesungszeit und Ausbildung oder Praktikum bzw. Volontariat in der vorlesungsfreien Zeit – werden drei verschiedene Modelle (Studienvarianten) angeboten:

Ausbildungsmodell

der Betriebskrankenkassen (BKK’n), Leistungsträgerseite

  • Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten plus Studium

Rotationsmodell

Praktikumsprogramm der Leistungserbringerseite (Krankenhäuser, Reha-Einrichtungen, Alten-und Pflegeheime) und der Dienstleister (Kammern, KV’en, Gesundheitsservice- u. Consulting-Unternehmen)

  • Praktika in verschiedenen Unternehmen (Rotation) des Gesundheitswesens plus Studium

Entsendemodell

Volontariat bei einem Leistungserbringer, einem Dienstleister oder einem Leistungsträger (BKK’n und AOK-RLP)

  • Volontariat in einem Unternehmen des Gesundheitswesens plus Studium.

Mögliche Berufsfelder für Gesundheitsökonomen

Insbesondere durch die inhaltliche Verbindung von Medizinmanagement, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Recht erwerben die Studierenden die geforderte Fach- und Methodenkompetenz, um den Qualifizierungsanforderungen im Gesundheitswesen gerecht zu werden. Das duale Studium befähigt die Studierenden als Gesundheitsökonomen Fach- und Führungspositionen des mittleren und höheren Managements einzunehmen, beispielsweise bei

  • Betriebskrankenkassen
  • Ersatzkrankenkassen
  • Gesetzliche und private Krankenkassen
  • Gesetzliche und private Pflegekassen
  • Krankenhausunternehmen
  • Pharmazeutische Industrie
  • Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen
  • Sozialversicherungen
  • Lebens- und Unfallversicherungen
  • Alten- und Pflegeheime
  • Medizinproduktindustrie
  • Unternehmen der ambulanten Versorgung
  • Soziale Dienstleister
  • Karitative Einrichtungen
  • Prüfungs- und Beratungsgesellschaften
  • Verbände des Gesundheitswesens
  • Berufsgenossenschaften
  • Kassenärztliche Vereinigungen
  • Kammern
  • Ministerien, Behörden und Verwaltungen
  • Forschung und Lehre

Weitere Studieninformationen (PDF) >

Kontakt und Beratung

Monika Bergmann
Dipl.-Betriebswirtin - Dipl. Sozialökonomin
Geschäftsführerin GiP
 
Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen
Tel.: 0621/5203-266
Fax: 0621/5203-267
E-Mail: gip@hs-lu.de

Raum B 03, Erdgeschoss/Neubau

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-182-35065

 

 

Praxispartner für duale Studienangebote

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner