Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

B.A. Deutsch‐Italienische Studien

Das einzigartige Profil des internationalen Exzellenz‐Studiengangs Deutsch‐Italienische Studien (B.A.) / Studi Italo‐Tedeschi an den Universitäten Bonn und Florenz resultiert aus der binationalen kulturwissenschaftlichen Ausrichtung.

Studiert werden schwerpunktmäßig und zu gleichen Anteilen die beiden Hauptfächer Italianistik und Germanistik, die jeweils sprach‐, literatur‐, kultur‐ und medienwissenschaftliche Inhalte umfassen. In den Wahlpflichtbereichen des Studiengangs können neben den Fachmodulen optional auch politologische und/oder kunsthistorische Module im Umfang von 30 Leistungspunkten (LP) belegt werden. Über die deutsch‐italienische Ausrichtung hinaus erwerben die Studierenden vertiefte Kenntnisse in einer weiteren romanischen Fremdsprache.

Mindestens eines der drei Studienjahre wird an der Partneruniversität verbracht. Die Absolvent(inn)en erwerben den deutschen Bachelor of Arts und zugleich die italienische Laurea triennale. Der Doppelabschluss wird in einer gemeinsamen Urkunde dokumentiert („joint-degree“/„titoli congiunti“).

Vorrangiges Ziel des deutsch‐italienischen Bachelor‐Studiengangs ist die Vermittlung von literatur‐, sprach‐ und kulturwissenschaftlichem Grundlagen‐ und Methodenwissen auf interdisziplinärer und  interkultureller Ebene. Das Curriculum der Deutsch‐Italienischen Studien ist in die jeweiligen Curricula der Bonner und Florentiner Romanistik und Germanistik integriert. Durch die kontrastive Ausrichtung des Studiums mit deutscher und italienischer Philologie und die Studienaufenthalte an einer deutschen und an einer italienischen Universität lernen die AbsolventInnenen zwei unterschiedlichen Kulturen und Universitätssysteme kennen, die sie dazu befähigen, sowohl in Italien als auch in Deutschland einen konsekutiven Masterstudiengang anzuschließen oder einen Beruf aufzunehmen. Um frühzeitig den Weg in mögliche Berufsfelder zu bahnen, ist ein italienbezogenes Praktikum während des Studiums obligatorisch. Der Studiengang ist auf eine Regelstudienzeit von sechs Semestern ausgelegt und kann jedes Jahr im Wintersemester begonnen werden.

Exzellenzstudiengang

  • deutsch‐italienischer Doppelabschluss Bachelor of Arts / Laurea
    triennale („joint-degree“/„titoli congiunti“)
  • mindestens einjähriges integriertes Auslandsstudium an der Universität Florenz
  • hohe Stipendiat(inn)enquote
  • interdisziplinäre Zusatzveranstaltungen
  • integriertes italienbezogenes Praktikum; Unterstützung bei der Praktikumssuche durch das Bonner Italien‐Zentrum und die Florentiner Fachstudienberatung
  • kleine Gruppen, intensive Studienberatung

Berufsperspektiven

  • Kultur‐ und Wissenschaftsmanagement
  • Journalismus und Medienbranche
  • Kommunikationsbranche (Werbung, PR, Übersetzung)
  • Buchwesen (Verlage, Bibliotheken, Buchhandel)
  • deutsch‐italienische Kultur‐ und Wirtschaftsbeziehungen
  • Hochschulen und Bildungseinrichtungen
  • Internationale Organisationen und Behörden

Bewerbung und Auswahl

Die Zulassung erfolgt über ein Eignungsverfahren. Bewerben können sich alle Interessent(inn)en mit allgemeiner Hochschulzugangsberechtigung und guten Deutsch‐ und Italienischkenntnissen. Die Bewerber(inn)en sollen über ein besonderes Interesse an der deutschen und italienischen Sprache, Literatur und Kultur sowie über außerordentliche Leistungsbereitschaft verfügen. Die Bewerbungsunterlagen können von der Homepage heruntergeladen werden.


M.A. Deutsch‐Italienische Studien


Ziel des internationalen Exzellenz‐Studiengangs Deutsch‐Italienische Studien (M.A.) / Studi Italo‐Tedeschi der Universitäten Bonn und Florenz ist die Vermittlung von vertieftem sprach‐, literatur‐, kultur‐ und medienwissenschaftlichem Wissen. Die kontrastive Ausrichtung des Studiums mit Germanistik und Italianistik, die Studienaufenthalte an einer deutschen und an einer italienischen Universität und die fundierte literatur‐ und sprachwissenschaftliche Ausbildung befähigen die Absolvent(inn)en zu einer eigenständigen, reflektierten und methodisch adäquaten Auseinandersetzung mit zentralen Gegenständen der beiden Wissenschaften im Kontext zweier nationaler Wissenschaftstraditionen. Innerhalb der Wahlpflichtbereiche können optional bis zu 20 LP in Modulen der Politologie oder Kunstgeschichte erworben werden.

Der Master‐Abschluss qualifiziert zu gehobenen Tätigkeiten u.a. in den oben aufgeführten, für Bachelorabsolventen geeigneten Berufsfeldern und eröffnet den Zugang zu einer Promotion.

Mindestens eines der vier vorgesehenen Semester wird an der Partneruniversität verbracht. Die Absolvent(inn)en erwerben zugleich den deutschen Master of Arts und die italienische Laurea magistrale („joint-degree“/„titoli congiunti“).

Bewerbung und Auswahl

Bewerben können sich alle, die ein Bachelor-Studium mit germanistischen und  italianistischen Anteilen im Umfang von jeweils 30 Leistungspunkten abgeschlossen haben oder gerade abschließen, insbesondere auch italienische Germanist(inn)en und deutsche Italianist(inn)en. Das Studium kann zum Winter‐ oder Sommersemester begonnen werden. Die Zulassung erfolgt nach einer Einzelfallprüfung.

Bewerbungsunterlagen und -fristen finden Sie hier >

Fachstudienberatung Italianistik

Dr. Birgit Tappert
Universitätshauptgebäude | Am Hof 1 | 53113 Bonn
Tel. 0228‐73 74 93
b.tappert@no-spamuni‐bonn.de

Cora Rok, M.A.
Universitätshauptgebäude | Am Hof 1 (Etscheidhof) | 53113 Bonn
Tel. 0228‐73 78 15
cora.rok@no-spamuni-bonn.de 

Fachstudienberatung Germanistik

Anja Micklin, M.A.
Universitätshauptgebäude | Am Hof 1d | 53113 Bonn
Telefon: 0228-73 7890
a.micklin@no-spamuni-bonn.de 

Bonner Italien‐Zentrum

Am Hof 3‐5 (Etscheidhof)
Raum 302 | 53115 Bonn
Tel. 0228‐73 9072
italien‐zentrum@no-spamuni‐bonn.de

Weitere Infos zu den Studiengängen finden Sie auf der Website >


 

 

Studienprofil-384-50

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner